Foto: Günter Bichlmaier

Foto: Günter Bichlmaier

Foto: Günter Bichlmaier

Foto: Günter Bichlmaier

Viernheim (Günter Bichlmaier) – Der Viernheimer Unternehmer, großzügige Mäzen und Sponsor Werner Gutperle ist bekannt dafür, dass er gerne feiert und oftmals Feste für seine Freunde ausrichtet. Dazu gehört auch sein beliebter Zigarrenabend, zu dem er am letzten Freitagabend (10.11.2017) wie im März dieses Jahres in das griechische Restaurant Mythos (Kreuzung Heinrich-Lanz-Ring / Alte Mannheimer Straße) eingeladen hatte.

Der Einladung zum gemütlichen griechischen Herren-Zigarren-Abend folgten Mitglieder der Viernheimer Rotarier, der Vernemer Glouwe” (vom Golfclub Heddesheim), der beiden Stammtische „Bowling“ und „Zum Häusel“ (am Parkplatz Waldsporthalle) sowie Palazzo-Chef Gregor Spachmann.

Bevor die über 40 Gäste im Raucherzimmer des Lokals die ersten Zigarren anstecken konnten, wurden sie vom Restaurant-Chef Kostas Paltsanitidis mit typisch griechischer Vorspeise verwöhnt. So konnte man sich an Vorspeisen-Tellern mit Pepperoni, Schafskäse, Scampis, Oktobus (alles gegrillt) Baby-Kalamares und Bauern-Salat bedienen, dazu wurde exzellenter Rot- und Weißwein ausgeschenkt.

Nach der Vorspeise griff man in die von Werner Gutperle mitgebrachten „Zigarren-Kisten“ und qualmte mit Genuss die „Casa De Torres“ aus Nicaragua.

Bevor die Hauptspeise mit Gegrilltem, bestehend aus Rinderfilet (Rib-Eye), Bifteki mit Schafskäse, Lammkotelett, Souvlaki (Schweinesteak), Souzukakia (Hackfleischröllchen) und Beilagen auf die Tische kam, sprach Gastgeber Werner Gutperle ein paar Begrüßungsworte. Er sei sehr erfreut, dass mit über 40 Personen mehr Gäste als erwartet der Einladung gefolgt sind, so dass noch Tisch und Stühle angebaut werden mussten. „Es sind halt alles meine Freunde“, so der Originalton von Werner Gutperle. Im Gegensatz dazu erklärte er, dass er zwar Mitglied in 35 Vereinen sei, aber bei deren Vereinsfeiern fast niemand mehr kennen würde, da ein Großteil „der älteren Generation aus seiner Zeit“ verstorben ist. Das mache ihn betroffen.

Im Laufe des Abends ließen es sich die Gäste gut schmecken und genossen zwischendurch die angebotenen Zigarren. In sehr angenehmer Atmosphäre endete der Zigarrenabend erst nach Mitternacht.