Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz ab 2. Dezember an drei Adventswochenenden – Jeden Samstag weihnachtliche Stadtführungen

Weinheim (rk) – Die einzigartige Atmosphäre auf dem Historischen Weinheimer Marktplatz unterhalb von Schloss und St. Laurentius-Kirche lockt in jedem Jahr Scharen von Besuchern aus der gesamten Region an. Auch in diesem Jahr werden dort mehr als 60 Buden, Stände, Karussells und andere Anbieter adventlicher Geschenke die Gäste begrüßen. Wie im letzten Jahr, erstreckt sich der Weihnachtsmarkt über den Marktplatz und einen Teil der Roten Turmstraße.

„Es ist uns wieder die richtige Mischung gelungen“, erklärt Carmen Hau, die Sprecherin der Marktplatz-Initiative. Der Weinheimer Weihnachtsmarkt findet diesmal an den Wochenenden des Ersten, des Zweiten und des Dritten Advents statt, also jeweils am 2. und 3. Dezember, am 9. und 10., sowie am 16. und 17. Dezember.

Der Weinheimer Weihnachtsmarkt ist am Eröffnungssamstag bis 21 Uhr offen, dann jeweils samstags von 13 Uhr bis 20 Uhr und sonntags von 14 Uhr bis 20 Uhr geöffnet. Auf dem Marktplatz kommen Geschenke, Kunstwerke und Basteleien besonders gut zur Geltung. Unter den Anbietern befinden sich auch viele Weinheimer Vereine, die mit Selbstgebasteltem und Selbstgebackenem ihre Jugendkasse aufbessern. Die IG Marktplatz hat auch dieses Jahr ein Programm zusammengestellt, das im oberen Bereich des Marktplatzes zu hören sein wird.

Am Samstag, 2. Dezember, gastiert der „Posaunenchor an der Peterskirche Weinheim“> von 17 Uhr an auf dem Marktplatz. Am Sonntag, 3. Dezember, 16 Uhr, tritt der Kinderchor der Singschule an der Peterskirche auf. Am Samstag, 9. Dezember, um 17 Uhr gibt der Gospelchor an der Peterskirche sein Marktplatzkonzert. Am Sonntag, 17. Dezember, tritt um 16 Uhr Kabarettist Markus Weber auf – und trägt seine „Woinemer Weihnachtsgeschichte“ vor. Der musikalische Vortrag des Abends kommt von 17 Uhr an vom Posaunenchor Viernheim. „Die Musiker sind seit der ersten Weihnachtsmarkt-Ausgabe vor rund 35 Jahren dabei“, sagt Organisatorin Carmen Hau. Noch nicht ganz so lang darf Oberbürgermeister Heiner Bernhard die Weihnachtsansprache halten. Es ist seine letzte Weihnachtsrede als OB. Danach klingt der Budenzauber mit dem gemeinsamen Singen aus.

Der Weihnachtsmarkt ist wieder Teil der Reihe „Weinheim im Advent“, bei der eine Vielfalt von vorweihnachtlichen Aktivitäten gebündelt sind. Dazu gehören auch Stadtführungen durch das weihnachtliche Weinheim, bei denen Stadtführer Franz Piva erzählt, wie die Menschen früher Weihnachten gefeiert haben. Sie finden jeweils an den Weihnachtsmarkt-Samstagen statt, Treffpunkt ist jeweils um 16 Uhr am Marktplatz-Brunnen. Am Zweiten Weihnachtsfeiertag, 26. Dezember, gibt es eine Wiederholung um 15 Uhr. Hierzu nimmt das Büro für Stadt- und Tourismusmarketing Anmeldungen entgegen unter 06201-874450 oder per E-Mail an tourismus@marketing.de. Weitere Infos und das genaue Programm auch unter www.weinheim.de. Übrigens: Sonntags ist das Parken in Weinheim auf den öffentlichen Parkplätzen kostenfrei.