Weinheim (ots/Polizeipräsidium Mannheim) – Am Samstagabend, 13. 1. 2018 gegen 18.20 Uhr wurde durch einen Passanten, im Baustellenbereich der Mühlheimer Talstraße, Gasgeruch wahrgenommen.

Da das Ausmaß zunächst nicht bestimmt werden konnte, wurde dieser Bereich für den Kraftfahrzeug- und Personenverkehr abgesperrt. Vorsorglich wurden insgesamt 42 Bewohner anliegender Wohnhäuser evakuiert. Diese fanden in einer nahegelegenen Gaststätte Obhut und wurden dort versorgt.

Als Geruchsquelle konnte durch die Freiwillige Feuerwehr  Weinheim, die mit 22 Mann im Einsatz war, ein Kanaldeckel festgestellt werden. Die genaue Ursache und Quelle waren auch mit Unterstützung der Stadtwerke Weinheim und des zuständigen Tiefbauamtes nicht festzustellen.

Jedoch wurde durch diese eine Gefahr für die Anwohner und Dritte ausgeschlossen, so dass die Sperrungen aufgehoben werden konnten.

Die Bewohner konnten nach Beendigung der Einsatzmaßnahmen um 21.25 Uhr wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Verletzte waren nicht zu verzeichnen.