Weinheim (ots/Polizeipräsidium Mannheim) – Die Polizei sucht Zeugen eines Vorfalls, der sich am Sonntag, 10. 9. 2017 gegen 11:50 Uhr, in der Geiersbergstraße ereignete.

Eine 33-jährige Autofahrerin war mit einer Bekannten in Richtung Lützelsachsener Straße unterwegs. Auf Höhe eines Heims kam ihnen ein PKW entgegen, welchem die Autofahrerin die Durchfahrt ermöglichen wollte und deshalb mit ihrem Fahrzeug zurücksetze. In diesem Moment geriet aus bislang unbekannten Gründen ein vorbeikommender Fußgänger total in Rage, schrie in Richtung der beiden Frauen und gestikulierte wild.

Als die Beifahrerin der 33-Jährigen den Mann auf sein Verhalten ansprach, zeigte er ihr den Mittelfinger. Die Frau stieg aus dem Auto aus, woraufhin der Unbekannte sie angriff und mit beiden Händen gegen ihren Oberkörper stieß. Darauffolgend trat er ihr zwei Mal in den Schritt und spuckte ihr ins Gesicht. Als dann die Autofahrerin zur Hilfe eilte, wurde auch sie von dem Unbekannten weggestoßen und bespuckt. Zu alldem beleidigte er die Frau noch, welche dann die Polizei verständigte. Der unbekannte Mann ergriff daraufhin die Flucht und entfernte sich in Richtung Schlosspark.

Er wird wie folgt beschrieben: ca. 50-60 Jahre alt, 170-175 cm groß, normale Statur, gebräunte Haut, graue kurze Haare. Bekleidet war er mit einem grauen Parka, einer hellblauen Jeans, einem hellen Hemd und dunklen Schuhen evtl. Trekkingschuhe. Er sprach Deutsch mit hiesigem Dialekt.

Der Fußgänger war in Begleitung einer unbekannten Frau, welche jedoch schon zu Beginn der Auseinandersetzung davon gelaufen war. Diese war ca. 50-60 Jahre alt, ca. 165 cm groß, hatte kinnlanges, graues, Haar und trug ein buntes Halstuch.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Weinheim unter Tel.: 06201/1003-0 zu melden.