Foto: sid

Foto: sid

Foto: sid

Foto: sid

Foto: sid

Foto: sid

Foto: sid

Foto: sid

Viernheim (sid) – Wer den Tango-Schritt oder das Windmühlen-Kreisen beherrscht, vor allem aber gerne gemütlich wandert, der ist herzlich willkommen zur Teilnahme an der Viernheimer Wandergymnastik. Salto, Spagat oder Flickflack muss niemand beherrschen. Bei der von Horst Stephan (Abteilungsleiter Fachbereich Gesundheit) organisierten Wandergymnastik im Viernheimer Wald steht das Fitbleiben im Alltag im Vordergrund, lockeres Strecken, Recken, Dehnen und Bewegen, leichte Balance- und Koordinationsübungen. „Jeder macht das, was er sportlich kann. Was er nicht kann, braucht er auch nicht zu machen“, macht Stephan all den bewegungs- und begegnungsfreudigen Viernheimer Senioren Mut, die sich gerne regelmäßig und in Gemeinschaft mit anderen sportlich mehr betätigen möchten – und auch sollten! Denn wer rastet, der rostet!

Wer mitmachen will, ist zur Teilnahme an der „Viernheimer Wandergymnastik“ herzlich willkommen: jeden Mittwoch um 9.00 Uhr, Treffpunkt vor der Waldsporthalle, ganzjährig, ohne Urlaubspause, kostenfrei, bei Wind und Wetter, bei ganz schlechter Witterung in der Feierabendhalle oder Waldsporthalle.

In den Anfangsjahren fanden sich zwischen 70 und 100 Senioren zusammen, heute sind es nur noch 30. Die jüngste ist 65, die älteste (Gerda Czirr) 86.

Der Rundweg (Waldsporthalle-Anglersee-Viernheimer Wald-Gonschorrek-Hütte-Waldsporthalle) ist 3,2 km lang und in ca. 80 Minuten locker zu absolvieren. Passende, legere Kleidung und gutes Schuhwerk reichen aus. Frauen sind deutlich in der Mehrheit, weshalb insbesondere männliche Senioren besonders herzlich willkommen sind.

Und so läuft das Ganze ab: Treffpunkt ist am Parkplatz vor der Waldsporthalle. Nach Auszählen der persönlichen Pulsfrequenz geht’s los: Die ersten 20 Minuten wird bis zum ersten „Gymnastikstopp“ gewandert, und es gibt meist viel zu erzählen. Daran schließt sich eine speziell auf Senioren ausgerichtete Gymnastik an. Nach ca. 15 Minuten „Strecken, Recken, Dehnen und Bewegen“ geht es im Spaziergang weiter zum Stopp „Balance- und Koordinationsübungen“, der ca. zehn Minuten dauert. Auch hierbei gibt es viel Spaß. Und nun wird nochmals zehn Minuten zum Platz vor der „Gonschorrek-Hütte“ am Anglersee marschiert.

Die nun folgende Schlussgymnastik nimmt noch einmal ca. 15 Minuten in Anspruch. Mit einem gemeinsamen Aufruf – lautstark angefeuert von Christel Peknice – „Heute sind wir wieder topfit“ oder „Sonne raus“ – verabschieden sich die Viernheimer Wandergymnastiker und Wandergymnastikerinnen bis zum nächsten Mittwoch.

Die Gemeinschaft wird beim jährlichen Sommerfest gepflegt. Harmonisch geht es auch beim traditionellen Jahresabschluss-/Weihnachtsfest zu.

Die soziale Bedeutung dieses kostenlosen Serviceangebotes der Stadtverwaltung Viernheim ist nicht zu unterschätzen. In der Viernheimer Wandergymnastik kann man sich wohlfühlen, neue Freunde finden und vor allem viel Gutes für die Gesundheit tun. Rücken, Hüfte und Gelenke, Muskeln, Arme und Beine, der Kopf und auch die Seele freuen sich!

Diplom-Sportlehrer und Fitnessberater Horst Stephan ist stolz darauf, dass sich Dorothee Bühl, Josef Giebner, Margarethe Schneider und Christa Maikis als Assistenz-Trainer so engagiert einbringen, kompetent und begeisterungsfähig bei der Sache sind und die Wanderfreude bei den Gymnastikstopps im Wald zum Schwitzen und Lachen bringen.

Also: Nicht lange überlegen! Kommen und mitmachen, gemeinsam etwas für die Gesundheit tun, Natur pur erleben und neue Freunde finden. Immer mittwochs um 9.00 Uhr vor der Waldsporthalle.

Kontakt:
Horst Stephan
Fachbereich Gesundheit der Stadt Viernheim
Bürgerhaus, Kreuzstraße 2-4
68519 Viernheim
Tel. 06204 988-407
horst.stephan@viernheim.de