Viernheim (mg) – Der Babolat Nikolaus Cup für Jugendspieler im Tennisclub Viernheim fand vom 8. bis 10. Dezember 2017 statt. Insgesamt tummelten sich an den drei Turniertagen mehr als 60 Jugendspieler aus dem gesamten süddeutschen Raum in der Viernheimer Tennishalle und machten dabei Werbung für den Tennissport. In insgesamt 5 Konkurrenzen gab es spannende und hochklassige Matches um Sachpreise und Pokale zu sehen. Bei der U12 weiblich ging der erste Platz an Julia Ivanovski vom TC Schriesheim. Bei der U 12 männlich  konnte sich in einem 32er Feld der topgesetzte Tom Siebold souverän mit 6:2 und 6:0 durchsetzen. Tom stand u.a. im Juli diesen Jahres im Viertelfinale beim 41. Nationalen Deutschen Jüngstenturnier in Lippe.

Bei den U 14 Mädchen gewann die Niederländerin Kaitlyn de Haan vom TC Bad Soden.Sie setzte sich im Finale gegen die an Nummer 1 gesetzte Jolina Maicher aus Seeheim letzlich sicher mit 6:2, 6:3 durch. Im U 14 Wettbewerb der Junioren siegte Maximilian Grenz mit 6:0, 6:2 gegen Carlos Lüthy. Für Maximilian hat sich damit die weite Anreise aus Marburg gelohnt. Bei den U 18 Junioren war Julian Einhoff vom TC Plankstadt nach dem mit 6:0 gewonnenen ersten Satz bereits auf der Siegerstraße ehe er im zweiten Satz beim Stand von 3:3 verletzungsbedingt ausgeben musste. Damit kam der Sieger mit Joshua Kimi Frick, der im gesamten Turnierverlauf auch tolles Tennis gezeigt hatte, vom SC SaFo Frankfurt.

Die insgesamt sechs Starter vom gastgebenden TC Viernheim waren in den hochklassig besetzten Teilnehmerfeldern stark gefordert. In Runde 2 mussten sich Paul Adler und Elias Rejda geschlagen geben, Danilo Hrvac und Leonard Göttge scheiterten jeweils im Achtelfinale. Bei der U 14 männlich unterlag Laurens Kühner dem späteren Finalisten Carlos Lüthy denkbar knapp im Matchtiebreak.

Philipp Peterhänsel, bei den U 18 Jungs topgesetzt gewann sein Viertelfinale sicher mit 6:0, 6:1, hatte aber im Halbfinale gegen den späteren Sieger Joshua Kimi Frick keine Chance.