„Jubilaren Ehrung“ der Sängerkreise im Kreis Bergstraße in der Pfalzbachhalle in Rimbach-Mitlechtern

Die anwesenden geehrten Sänger mit dem Vorsitzenden des Sängerkreises Bergstraße Heinz Ritsert nach der Ehrung auf der Bühne in der Pfalzbachhalle in Rimbach-Mitlechtern.  Foto: Rudolf Knapp

Die anwesenden geehrten Sänger mit dem Vorsitzenden des Sängerkreises Bergstraße Heinz Ritsert nach der Ehrung auf der Bühne in der Pfalzbachhalle in Rimbach-Mitlechtern.
Foto: Rudolf Knapp

Viernheim (Rudolf Knapp) – Am Sonntag, 19. März 2017 hatte der Landrat für den Kreis Bergstraße Herr Christian Engelhardt in die Pfalzbachhalle in Rimbach Ortsteil Mitlechtern zur diesjährigen Jubilaren-Ehrung der Sängerkreise im Kreis Bergstraße eingeladen. Zu den Sängerkreisen im Kreis Bergstraße gehören der Sängerkreis Weschnitztal-Überwald, der Sängerkreis Neckartal sowie der Sängerkreis Bergstraße. Der Mitgastgeber die MGV Sängerlust 1912 e.V. Lautern-Weschnitztal gehört zum Sängerkreis Weschnitztal-Überwald.

Bereits in der Einladung zur Feierstunde die an die zu Ehrenden in schriftlicher Form ausgesprochen wurde, brachte Herr Landrat Engelhardt zum Ausdruck, dass das Engagement der Sängerinnen und Sänger zu würdigen ist, die dem Chorgesang seit Jahrzehnten die Treue halten.

Eröffnet wurde die Veranstaltung vom Chor des Mitgastgebers MGV „Sängerlust 1912“ e.V.  unter der Leitung Ihres Dirigenten Herr Volker Schneider mit dem Lied „Willkommen im Weschnitztal“ und der „Legende von Babylon“. Im Anschluss daran oblag es dem 1. Vorsitzenden der MGV Sängerlust 1912 Herr Franz Arnold die Gäste ganz herzlich zu begrüßen.

Ganz herzlich begrüßt wurde der einladende Kreis Bergstraße in Person des Landrats Herr Christian Engelhard, das Mitglied des Bundestages Herr Dr. Michael Meister, anwesende Mitglieder des Hessischen Landtages sowie  weitere anwesende Bürgermeister oder deren Vertreter und die Vorsitzenden der jeweiligen Sängerkreise.

In seiner Ansprache würdigte Herr Landrat Engelhardt nicht nur das Engagement der Sängerinnen und Sänger für den Chorgesang sondern auch ihre Bereitschaft das Miteinander in der Gesellschaft und somit das Zusammenleben in der Gemeinschaft zu praktizieren. Nicht zu vernachlässigen ist der Aspekt, dass Singen jung und gesund erhält sowie im Menschen Harmonie und Emotionen erzeugen kann.

Im Anschluss unterhielt der Frauenchor des MGV 1912 die Gäste mit dem Lied „Only Time“. Wolfgang Schlapp als Vorsitzender des Sängerkreises Weschnitztal-Überwald begrüßte die Gäste – auch im Namen der beiden weiteren Sängerkreise – unter anderem mit dem Spruch: „Die Menschen für den Gesang gewinnen“. Auch der Bürgermeister der Gemeinde Rimbach überbrachte seine Glückwünsche den zu Ehrenden und allen Gästen.

Ein Höhepunkt des vormittages waren die Liedbeiträge unter anderem in „Mundartgesang“ vorgetragen von den kleinsten der Musik AG und dem Chor der Schule am Katzenberg in Mitlechtern. Dort wird auf die Musikerziehung großen Wert legt. Als Dank für ihre hervorragende Leistung übergab der Landrat an die musikalische Leiterin einen Blumenstrauß und alle Kinder bekamen aus den Händen des Landrats ein Überraschungsei überreicht.

Nach den einzelnen Sängerkreisen aufgeteilt, nahm Herr Landrat Engelhardt dann die Ehrungen der einzelnen Sänger vor. Geehrt wurde für 50 Jahre, 60 Jahre, 65 Jahre und 70 Jahre Zugehörigkeit zu einem Gesangverein. Alle Geehrten erhielten ein Weingebinde als äußeres Zeichen der Anerkennung.

Als Sprecher für die geehrten Jubilare fungierte Herr Klaus-Dieter Schmidt der trotz seines  Geburtstages es sich nicht nehmen ließ, als Vertreter der Jubilare sich für die Ehrungen zu bedanken. Im Namen aller Geehrten bedanke er sich beim Landrat und allen die vor und hinter den Kulissen dazu beigetragen haben dass diese Veranstaltung erfolgreich durchgeführt werden konnte.

Das Schlusswort oblag dem Vorsitzenden des Kreistages Herr Gottfried Schneider der die Grüße des Kreistages an die geehrten Sänger überbrachte und sich beim ausrichtenden Verein für die Organisation recht herzlich bedankte.

Besonders Erwähnenswert ist, dass in diesem Jahr vom Sängerkreis Weschnitztal-Überwald drei Sänger für 70 jährige Zugehörigkeit geehrt wurden.

Mit zwei weiteren Liedvorträgen (u.a. Oh Happy Day) des MGV Sängerlust 1912 e.V. Lautern-Weschnitztal (jetzt als gemischter Chor) endete die Veranstaltung. Herr Schneider übergab als Zeichen der Anerkennung für die Durchführung der Veranstaltung und die gezeigten Liedvorträge noch Präsente an den Dirigenten und den 1. Vorsitzenden.

Dem Sängerkreis Bergstraße gehören die Viernheimer Gesangsvereine Frauenchor Viernheim, Sänger Einheit 1872 und „MGV 1846“ an. Von diesen Vereinen wurden – in alphabetischer Reihenfolge – vom Landrat Herr Christian Engelhardt und dem ersten Vorsitzenden des Sängerkreises Bergstraße Herr Heinz Ritsert geehrt:

  • Kurt Denk (MGV 1846) => für 65 Jahre aktives Singen,
  • Karl Hoock (MGV 1846) => für 65 Jahre aktives Singen,
  • Pfenning, Hermann (Sänger Einheit) => für 65 Jahre aktives Singen
  • Karl Kempf (Sänger Einheit) => für 60 Jahre aktives Singen
  • Walter Kempf (Sänger Einheit) => für 60 Jahre aktives Singen
  • Ottmar Sax (Sänger Einheit) => für 65 Jahre aktives Singen
  • Dieter Steck (MGV 1846) =>  für 50 Jahre aktives Singen,
  • Heinrich Winkenbach (MGV 1846) => für 65 Jahre aktives Singen