Foto: vn

Foto: vn

Viernheimer Kreuz (vn) – Am Samstag, 18. März 2017 gegen 10.34 Uhr wurde die Freiwillige Viernheimer Feuerwehr zu einem Lkw-Brand auf die Autobahn gerufen.

Ein LKW-Fahrer war auf der A6 in Richtung Mannheim unterwegs, als er auf Höhe des Viernheimer Kreuzes eine Rauchentwicklung im Bereich der Reifen seines Anhängers bemerkte. Er hielt und versuchte den Brand zu löschen, was ihm aber nicht gelang. Erst durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden.

Bei dem LKW-Anhänger war die Bremse, vermutlich durch einen technischen Defekt, so heiß gelaufen, dass der Reifen Feuer fing. Das rasche Eingreifen der Feuerwehr verhinderte Schlimmeres.

Das betroffene Teilstück der Autobahn war eine Zeitlang voll gesperrt. Der Verkehr wurde über die Abfahrt umgeleitet, was zu zu Verkehrsbehinderungen führte.

Anzeige

Anzeige-50prozent-gross-Herst-2017-web