Foto: vn

Foto: vn

Viernheim (vn) – Über die Leitstelle Bergstraße wurde am Montag, 20. November 2017 gegen 9.35 Uhr mit dem Einsatzstichwort „Technische Hilfe, Unfall mit Gefahrstoff, Austritt Chemikalien“ ein potenzieller Gefahrgutaustritt am Pariser Weg in einem Gewerbebetrieb gemeldet. Dies löste eine Alarmierung der  Arbeitsgemeinschaft Viernheimer Hilfsorganisationen (AVH) aus.

Vor Ort konnte schnell die Meldung relativiert werden. Ersten Erkenntnissen zufolge hatte ein Mitarbeiter zwei Chemikalien (Salzsäure und Natronlauge) in einem 60-Liter-Faß gemischt, was zu einer Reaktion führte und Dämpfe entstanden.

Das Fass wurde von den Einsatzkräften ins Freie gebracht und mit der Wärmebildkamera die Temperaturentwicklung verfolgt bis die Reaktion abgeklungen war. Ebenso wurde das Gebäude belüftet. Das Gemisch wird von einer Fachfirma entsorgt.

Während des Einsatzes war der betroffene Bereich von den Einsatzkräften gesperrt worden. Polizei, Feuerwehr, Rettungswagen und Einsatzleitwagen der JUH, Notarzt, der Organisatorische Leiter Rettungsdienst und DLRG waren vor Ort. Personen wurden nicht verletzt.