Foto: vn

Foto: vn

Viernheim (vn) – Weil aus der Wohnung eines Mehrfamilienhauses Wasser lief, wurden am Samstag, 9. September 2017, gegen 14.57 Uhr die Viernheimer Feuerwehr von der Leistelle Bergstraße in die Volkerstraße gerufen. Ein Bewohner hatte bemerkt, dass Wasser aus der Eingangstür der Wohnung gegenüber lief. Die Bewohner der Wohnung befinden sich zurzeit im Urlaub.

Die eintreffenden Kräfte stellten zuerst das Wasser am Haupthahn ab. Bei der Erkundung bemerkten sie, dass ein Fenster der Wohnung im 1. OG gekippt war. Durch dieses gelangten dann die Einsatzkräfte mittels Leiter in die Wohnung.

Dort konnten die Einsatzkräfte eine Badewanne voll mit Wasser feststellen. Nach ersten Erkenntnissen ist das Abflussrohr verstopft und das Abwasser der darüber liegenden Wohnung lief zuerst in die Badewanne und als diese voll war, auf den Boden des Bades sowie der restlichen Wohnung.

Die Feuerwehr übergab die Einsatzstelle an die Polizei. Diese wird die Wohnungsverwaltung informieren, die dann die weiteren Maßnahmen veranlassen muss.