Foto: vn

Foto: vn

Foto: vn

Foto: vn

Viernheim (vn) – Nachdem die Freiwillige Feuerwehr am Mittwochmorgen, 13. September 2017 schon einen Brand löschen musste, gab es zwischen 12.10 und 12.45 Uhr drei Alarmierungen für die Einsatzkräfte.

Mit der Meldung „Feuer klein, brennt PKW“ ging es gegen 12.10 Uhr in die Heidelberger Straße. Dort hatte ein Autofahrer verschmorten Geruch wahrgenommen und die Feuerwehr gerufen. Vor Ort konnte die Einsatzkräfte zwar den verbrannten Geruch riechen, aber keine Ursache dafür finden. Sie klemmten die Batterie ab. Das Fahrzeug muss von einem Fachmann überprüft werden.

Kurze Zeit später leisteten die Einsatzkräfte technische Hilfe. In der Wasserstraße war ein Bauzaun durch den starken Wind umgefallen. Dieser wurde wieder aufgerichtet und der Bauunternehmer informiert.

Zum dritten Einsatz ging es dann um 12.45 Uhr in die Industriestraße. Hier hatte die Brandmeldeanlage ausgelöst. Vor Ort konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Durch Umbauarbeiten war Staub in den Melder gekommen, der daraufhin auslöste. Eine Einsatztätigkeit war nicht erforderlich.

Anzeige

Anzeige-50prozent-gross-Herst-2017-web