Foto: vn

Foto: vn

Internationale Whiskies: Bretagne, Indien, Taiwan, Schottland…

Das internationale Whisky-Kolleg erlaubt den kritischen Vergleich von Whiskies aus der Bretagne, Belgien, Indien, Südafrika, Taiwan, Schottland und Deutschland…

International anerkannte Wettbewerbe belegen, dass sehr guter Whisky auch aus anderen Ländern wie Schottland kommen kann. Selbstverständlich erfolgt die Begutachtung der Auswahl in einer Blind-Probe, denn der Whisky soll im Vordergrund stehen und nicht Ländernamen oder etwaige Vorurteile. Die sieben Whiskies werden Sie in ihrer Eigenständigkeit überraschen und eine positive qualitative Herausforderung an Nase und Gaumen darstellen. Die internationale Spurensuche unter sieben Whiskies erlaubt die Entdeckung vielfältiger Aromen. Dabei wird geprüft, ob es bemerkenswerte Unterschiede in ihren Aromen- und Geschmacksprofilen gibt. So ganz nebenbei werden Sie fachlich verständlich in die unterschiedlichsten regionalen Herstellungs- und Reifungsmethoden der Whiskies eingeführt. Ihre Meinung als Juror ist gefragt. Bilden Sie sich ihr eigenes Urteil. Wir diskutieren dies und das. Genießen Sie verantwortlich.  Der Referent – Ernie, wie Ernst J. Scheiner in der Whisky-Szene genannt wird – ist Fachautor und Herausgeber des Portals „The Gateway to Distilleries“.
Mehr Infos unter: www.whisky-distilleries.net

Mindestalter 18 Jahre. Bitte Kugelschreiber mitbringen.

Der Kurs findet am 24.11.2017 von 18:00 bis 22:00 Uhr in der KulturScheune statt. Übrigens ein tolles Geschenk für Whisky-Freunde!
Die Kursgebühr beträgt 45 Euro. Eine vorherige Anmeldung in der Volkshochschule ist bis spätestens 10.11.2017 erforderlich, gerne auch telefonisch unter 988-401 oder 988-402.

Frankreich: Wein und Käse

Leben wie Gott in Frankreich – das ist das Motto dieses Wein- und Genussabends. Wir unternehmen eine Tour de France durch die Regionen unseres Nachbarlandes und lassen dabei von der Vielfalt der Weine und Genüsse unsere Gaumen verwöhnen. Von der Loire zum Mittelmeer, von Burgund ins Elsass oder von der Camargue nach Bordeaux geht die Reise. Der kleine Umweg in die Champagne darf natürlich auch nicht fehlen.

Es geht an diesem Abend aber nicht nur um Wein. „Wie kann man ein Land regieren, in dem es 246 verschiedene Käsesorten gibt“, sagte einst Charles de Gaulle. Jede Region hat ihre traditionellen Käsespezialitäten. Und da ein Käse ohne Wein in Frankreich undenkbar ist, immer auch die passenden Tropfen dazu.

Es ist sicher kein Zufall, dass heute viele französische Rebsorten in aller Welt zu großem Ansehen gekommen sind: Chardonnay, Sauvignon blanc, Merlot, Syrah, Cabernet-Sauvignon usw. Dabei halten die Franzosen die Rebsorte gar nicht für so wichtig: Herkunft ist alles, also das viel zitierte „Terroir“. Jede Region arbeitet am Profil ihrer Weine und achtet darauf, dass bei Tisch eine Harmonie mit den lokalen Speisen entsteht. Ganz nebenbei können Sie also in diesem Seminar einiges lernen über die optimale Kombination von Wein und Speise. Oder einfach in Erinnerungen an Ihre letzte Frankreich-Reise schwelgen…oder sich auf die nächste einstimmen. A votre santé!

Dieses Seminar ist für Einsteiger und Kenner gleichermaßen interessant. Seminargebühr inklusive Wein, Käse, Brot und eines Fingerfood-Buffets in der Pause.

Der Kurs findet am Freitag, 27.10.2017 von 19:00 bis 22:45 Uhr unter der Leitung von Wolfram Römmelt bei der Weinschule „Vinosum“, Hügelstraße 24 statt.

Die Kursgebühr beträgt 79 Euro. Eine vorherige Anmeldung in der Volkshochschule ist erforderlich, gerne auch telefonisch unter 988-402, 988-404 oder 988-405.