Mediterran anmutender Wildkräuterspaziergang mit botanischen, kulinarischen und literarischen Elementen am 20. Juli 2017

Weinheim (zg) – Am 20. Juli 2017 um 17 Uhr startet die Tour, ein weiteres Stück Weinheim – essbar. Dorisa Winkenbach, Wildkräuterexpertin und Naturaromaköchin führt sie hinauf, auf das Dach des Saukopftunnels. Für jede, der monatlichen Wildkräuterspaziergänge in Weinheim wählt sie andere grüne Orte in Weinheim aus und geht mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern auf Entdeckungstour.

Origanum vulgare, Salvia pratensis, Thymus pulegioides, Johanniskraut, Wilde Möhre, Echtes Labkraut, Karthäusernelke, Schafgarbe, um nur einige zu nennen lassen in Ihrer Blütenpracht das Herz höher schlagen. Auf einem Butterbrot verkosten hat auch der Gaumen seine Freude. Anregungen zur weiteren Verwendung in der Küche, zwecks kulinarischer Gesundheitsvorsorge gibt Dorisa Winkenbach gerne preis. Hörgenuss wiederum versprechen die literarischen Kurztexte, zum Thema passend. Unter einem Schatten spendenden Naturdenkmal hoch oben auf der Höhe ist es ein leichtes, den Alltag zu vergessen. Deshalb die Empfehlung, bei gutem Wetter ausreichend Zeit mitzubringen. Das erhöht den Gesamtgenuss. Da die Referentin Info- und Rezeptblätter, sowie Brot und  Butter mitbringt ist eine  Anmeldung wichtig.

Diese nimmt entgegen das Stadt- und Tourismusmarketing Weinheim e.V. unter 06201 / 874450 oder tourismus@Weinheim.de.

Empfehlung: Kopfbedeckung, Trinkwasser in einer Plastikmehrwegflasche, Schreibzeug. Das Handy darf ausbleiben. Infos unter 0174 / 4163123.

Zum Vormerken: Der nächste Wildkräuterspaziergang Weinheim, im September, führt auf einen weiteren Weinheimer „Hausberg“, den Judenbuckel. Am 21. September heißt es dann „ Beeren, Früchte, Samen und grüner Nachwuchs“. Kleine Schraubgläser mitbringen! Treffpunkt: Waldparkplatz unterhalb Bruno-Fritsch-Haus, Judenbuckel 2, 69469 Weinheim

 

 

Anzeige

Anzeige-50prozent-gross-Herst-2017-web