Tony Seifert hängt seine Ringerstiefel sprichwörtlich an den Nagel

Grafik: © SRC Viernheim

Grafik: © SRC Viernheim

Viernheim (Peter Beringer) – Am kommenden Samstag, 9. 12. 2017 bestreitet der SRC seine letzten Heimkämpfe in 2017 und hierbei muss die Ringerarena der Waldsporthalle noch einmal richtig beben.

Das Reserveteam des SRC möchte hierbei ab 18.30 Uhr noch einmal versuchen seinem Gegner, dem KSV Östringen, ein Bein zu stellen und wie am letzten Wochenende für eine Überraschung sorgen.

Um 20.00 Uhr steigt dann das Highlight des Abends, wenn das Oberligateam auf den in Bestbesetzung antretenden RSC Eiche Sandhofen trifft. Hierbei wird Tony Seifert seinen letzten aktiven Kampf bestreiten und fortan dem SRC nur noch als Trainer zur Verfügung stehen. Schon dieser Abschiedskampf von Tony ist es wert anwesend zu sein. Das Aushängeschild des SRC der letzten 15 Jahre wird nochmals alles daran setzen auch seinen letzten Kampf siegreich zu bestreiten. „Viernheimer kommt alle in die Waldsporthalle, erweist Tony Seifert die Ehre bei seinem letzten Kampf dabei zu sein, denn ein ganz Großer des Viernheimer Sportgeschehens wird dann seine Ringerschuhe zumindest symbolisch an den Nagel hängen.“

Für ein entsprechendes Rahmenprogramm ist auch gesorgt. So treten um 19:30 Uhr die „Pro Spirit Allstars“ auf, eine Tanzgruppe aus Mannheims Norden. Weiterhin hat der SRC alle SRC- Medaillengewinner bei Deutschen Meisterschaften zu dieser letzten Veranstaltung eingeladen und erwartet eine rege Teilnahme.

Nach dem Kampf wird im Ringerraum der Rundenabschluss und den damit verbundenen Aufstieg in die Regionalliga (nach der Auflösung der 2. Bundesliga im letzten Jahr immerhin die 2.höchste Ringerliga) gebührend gefeiert.

Die Schülerstaffel bestreitet ihren letzten Verbandskampf um 17-30 Uhr in Hemsbach und würde sich ebenfalls über lautstarke Unterstützung freuen. Natürlich sind auch sie aufgeregt, denn sie wollen alle zum letzten Heimkampf der 1. Mannschaft anwesend sein.