216 Kinderwünsche hängen in der Sparkasse Starkenburg am Weihnachtsbaum

Rolf Jahn, Martina Bartzsch-Latscha, Karin Maliske, Barbara Schmitt-Haas, Karl-Heinz Neumann, und Wolfgang Hofmann (von links) vor dem Wunschbaum in der Sparkasse. Foto: vn

Rolf Jahn, Martina Bartzsch-Latscha, Karin Maliske, Barbara Schmitt-Haas, Karl-Heinz Neumann, und Wolfgang Hofmann (von links) vor dem Wunschbaum in der Sparkasse.
Foto: vn

Viernheim (vn) – Weihnachten ist bekanntlich die Zeit der Geschenke. Wer kennt Sie nicht die strahlenden Kinderaugen, wenn die Geschenke unterm Weihnachtsbaum liegen und darauf warten ausgepackt zu werden. Aber es gibt auch Familien die sich keine Geschenke für ihre Kinder leisten können.

Deswegen wurde vor sechs Jahren von der Initiative „WIR UNTERNEHMEN FÜR VIERNHEIM (WUFV) die Spendenaktion „Viernheimer Weihnachtsbaum“ ins Leben gerufen. Bei dieser Aktion soll Viernheimer Kindern und Jugendlichen im Alter von 4 bis 12 Jahren aus benachteiligten Familien ein Weihnachtswunsch (Wert max. 30,- Euro) erfüllt werden. Die Wunschzettel wurden vom Jobcenter und vom katholischen Sozialzentrum gezielt an bedürftige Familien ausgegeben.

Und genau mit diesen ausgefüllten Wunschzetteln wurde am Donnerstagabend, 30. November 2017 vom WUFV-Team ein stattlicher Tannenbaum im Foyer der Sparkasse Starkenburg in der Schulstraße geschmückt. 216 Kinderwünsche hängen daran und alle Viernheimer, ob Privatleute oder Unternehmer, können sich ab Freitag, den 1. Dezember als Weihnachtsengel betätigen und einen der Kinderwünsche erfüllen.

Und so geht’s.

Einfach einen Wunschzettel vom Wunschbaum in der Schulstraße aussuchen, sich mit dem Zettel und seinem Namen von den Sparkassen-Mitarbeiter/innen registrieren lassen (damit WUFV weiß, welche Wünsche erfüllt werden), das Geschenk besorgen, verpacken, den Wunschzettel am Geschenk befestigen und bis Freitag, 15. Dezember wieder in der Sparkasse abliefern. Die Geschenke werden dann im Rahmen einer liebevoll gestalteten Feier kurz vor dem Weihnachtsfest im katholischen Sozialzentrum übergeben.

Also nichts wie hin in die Sparkasse und einem oder auch mehreren Kindern einen Weihnachtswunsch erfüllen.