Vortrag am 18. Januar in der Kulturscheune

Viernheim (sid) – Stress scheint in der heutigen Gesellschaft allgegenwärtig zu sein. Doch was ist Stress eigentlich genau? Ist jeder Stress gleich und warum übermannt er mich? Wie kann ich in einer für mich geeigneten Art und Weise damit umgehen? Stress gehört zu unserer schnelllebigen Zeit, doch kann dies auch zum Problem werden.  Es wurde in Studien gezeigt, dass falscher Umgang mit Stress auch körperliche Auswirkung und sogar zu Krankheiten führen kann.

Beziehungsprobleme, aggressives Verhalten, Leistungsverluste, Migräne, Schlafstörungen, Angstzustände, Schmerzerkrankung oder gar Burn Out bzw. Depression können die Folge sein. Kai Strugalla, Heilpraktiker für Psychotherapie aus Viernheim, referiert am Donnerstag, 18. Januar 2018, um 20.00 Uhr in der Kulturscheune Viernheim über dieses Thema.

Der Vortrag „Hilfe, mein Alltag stresst! – Ansätze, besser mit Stresssituationen umzugehen“ gibt Interessierten bzw. Betroffenen die Möglichkeit, einen Einblick in dieses Thema zu erhalten. Dazu werden unterschiedliche Arten von Stress vorgestellt, um mögliche persönliche Stressoren zu identifizieren. Darüber hinaus werden Ansätze erläutert, um aus diesem „Hamsterrad“ wieder herauszukommen und besser mit Stresssituationen umgehen zu können.

Der Vortrag richtet sich an alle Interessierte, die sich im Alltag gestresst und unter Druck fühlen oder sich allgemein über dieses Thema informieren möchten. Die Veranstaltung ist initiiert von der Selbsthilfegruppe für Erwachsene mit ADHS.  Anknüpfend an diesen Vortrag bietet Kai Strugalla in den darauffolgenden Wochen ein Coaching-Seminar „Stressmanagement“ an, in welchem eine praktische Anleitung für einen besseren Umgang mit persönlichen Stressoren erarbeitet wird.