Die Hassi-Zweite ist der erste Spitzenreiter

(Wolfgang Feustel ) – Eine gelungene Premiere feierte die neugegründete Bezirksliga Starkenburg, die die bishierige Gauliga ablöst. Je drei Teams aus den bisherigen Schützenkreisen Bergstraße und Odenwald streiten um einen Startplatz, der zur Teilnahme am Aufstiegskampf zur Oberliga Süd im Frühjahr 2018 berechtigt.

Recht unterschiedlich war die Form der einzelnen Schützen und Mannschaften in dieser Frühphase der Saison, was aber nicht weiter verwunderlich ist. Dabei gibt der deutliche 4:1-Sieg der Oberliga-Reserve des SV Hassia Fürth gegen einen nicht minder gut aufgelegten SV Siedelsbrunn nicht wieder, wie hochklassig und spannend dieses Derby verlaufen war. Spannung pur war auch beim Duell der ehemaligen Odenwälder Gauligisten SV Beerfurth gegen SV Rai-Breitenbach angesagt, das das Team aus dem Reichelsheimer Vorort nur denkbar knapp für sich entschied. „Luft nach oben“ ist noch beim SV Hubertus Trösel und SV Hüttenthal, die leistungsmäßig höhere Ansprüche hegen. Dennoch freute sich die Mannschaft aus dem Gorxheimer Tal, die nach einer langen Anreise ihre ersten zwei Punkte auf der Habenseite verbuchen darf.

Da am nächsten Wettkampftag die drei Sieger auf die drei Verlierer des ersten Wettkampftages treffen, darf man schon jetzt gespannt darauf sein, wer schon frühzeitig in Zugzwang gerät und wer ein erstes Punktepolster aufweisen darf.

Ergebnisse: Bezirksliga Starkenburg