Schriesheim (ots/Polizeipräsidium Mannheim) – Bei einem Auffahrunfall am Mittwoch, 23. 8. 2017 kurz vor 12 Uhr auf der A 5 in Richtung Frankfurt zwischen den Anschlussstellen Dossenheim und Ladenburg wurden die beiden Fahrer, ein 39-jähriger Mann und eine gleichaltrige Frau schwer verletzt.

Nach der Erstversorgung durch einen Notarzt wurden die Verletzten mit Rettungswägen in Kliniken nach Heidelberg und Weinheim eingeliefert.

Nach den bisherigen Unfallermittlungen war es wegen einer Tagesbaustelle wegen Mäharbeiten und der damit verbundenen Sperrung des linken Fahrstreifens zu einem Rückstau gekommen. Nachdem der Autofahrer noch rechtzeitig anhalten konnte, krachte die Fahrerin in Heck des vor ihr stehenden Pkw.

An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt ca. 30.000 Euro, die Autos wurden abgeschleppt. Nach der Landung eines Rettungshubschraubers mit dem Notarzt an Bord, musste die A 5 bis 13.45 Uhr in Richtung Norden voll gesperrt werden, es bildete sich ein langer Rückstau.

Kurz nach dem genannten Unfall ereignete sich einige Meter dahinter ein weiterer Auffahrunfall bei dem drei Auto beteiligt waren. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden gering, alle Autofahrer  konnten die Fahrt fortsetzen.