Fürth muss eine schmerzhafte Niederlage einstecken

(Wolfgang Feustel) – Der SV Falken-Gesäß ist mit seiner Luftpistolen-Mannschaft die klassenhöchste Luftdruckwaffen-Mannschaft des neuen Schützenbezirks Starkenburg und muss nach einer Saison mit zwei Siegen und fünf Niederlagen in die Relegation zur Hessenliga. Im Finale waren die Schützen aus der künftigen Gemeinde Oberzent mit einer 0:5-Niederlage chancenlos, konnten aber den direkten Abstieg in die Oberliga Süd abwenden. Dort hat der SSV Viernheim die Tabellenführung erreicht, teilt sich aber die Tabellenspitze mit zwei punktgleichen Teams und kann sich alles andere als zurück lehnen. Das Luftgewehr-Team des SV Hassia Fürth musste eine knappe und schmerzhafte Niederlage hinnehmen und ist ein Stück weit auf fremnde Hilfe angewiesen, um den im Vorjahr errungenen Meistertitel in der Südstaffel der zweithöchsten hessischen Klasse erfolgreich zu verteidigen. Noch schwieriger ist die Lage beim SV Weiher, der aufgrund von sechs Punkten Rückstand auf die viertplatzierte Mannschaft darauf bedacht ist, wenigstens seinen vorletzten Tabellenplatz zu halten, um wenigstens die Relegation zur Oberiliga Süd am 11. März 2018 zu erreichen.

Ernüchterndes Falken-Gesässer Finale nach zwei Siegen in Folge

Im Schützenhaus des SV Goldene Zehn Ravolzhausen wurde das Hessenligafinale der Luftpistolenschützen ausgetragen, bei dem der SV Klein-Welzheim den ungeschlagenen Titelgewinn ins Ziel brachte. Bei diesem Finale wurden alle vier Wettkämpfe zeitgleich in der Schießanlage im Main-Kinzig-Kreis bei prächtiger Stimmung gewürzt mit großer Spannung ausgetragen. Der Starkenburger Hessenligist SV Falken-Gesäß bekam es mit den Aktiven des SV Mengerskirchen zu tun und musste mit seiner fünften Saison-Niederlage klar den Kürzeren ziehen. Robin Sauter (369:375 gegen Alexander Wolf), Dominik Hofmann (340:357 gegen Jonatan Wolf), Karl-Heinz Rodemich (358:363 gegen Magdalena Wolf, Karl-Jürgen Sauter (343:352 gegen Sebastian Neeb und Matthias Fink (343:352 gegen Teresa Geipel) hatten auf auf allen fünf Mannschaftspositionen keine Siegchance und wurden von den Westerwäldern in die Relegation um den Klassenerhalt geschickt. Nach zwei überzeugenden Siegen in Folge beim fünften und sechsten Wettkampf wäre sicherlich an einem besseren Tag mehr drin gewesen, doch konnte der direkte Abstieg aufgrund der 0:5-Niederlage der PSG Groß-Gerau gegen die Bundesliga-Reserve des SV Falke Dasbach für den Aufsteiger aus dem Odenwald erst einmal abgewendet werden. Am 4. März 2018 geht es in Bad Homburg darum, beim Relegationskampf mit den vier Oberligameistern die Klasse endgültig zu erhalten

7. Wettkampf Luftpistole Hessenliga

SV Falke-Dasbach 2 – PSG Groß-Gerau 5:0
SV Klein-Welzheim – SV Hettenhausen 5:0
SSV 1925 Großenhausen – SV Kriften 2 4:1
SV Falken-Gesäss – SV Hub. Mengerskirchen 0:5
Abschlusstabelle
Einzelergebn. Ringe Punkte
1. SV Klein-Welzheim 31:4 12945 14
2. SV Kriftel II 21:14 12804 8
3. SV Falke Dasbach 2 21:14 12774 8
4. SV Hubertus Mengerskirchen 21:14 12711 8
6. SSV 1925 Großenhausen 19:16 12792 8
7. SV Hettenhausen 11:24 11938 4
7. SV Falken-Gesäss 9:26 12432 4
8. PSG 1590 e.V. Groß-Gerau 7:28 12435 2
Einzelwertung SV Falken-Gesäß
Schnitt/Bestleistung
Sauter, Robin 368,86/374
Sponagel, Jan 364,50/364
Krämer, Martin 356,00/366
Krämer, Achim 353,50/356
Rodemich, Karl-Heinz 353,00/363
Hofmann, Dominik 349,80/354
Sauter, Karl Jürgen 349,43/371
Fink, Matthias 348,40/355

Alles hatte sich gegen Fürth verschworen

„Erst läuft es nicht rund und dann kommt auch noch Pech dazu”, lautet eine abgedroschene Floskel, die diesmal voll und ganz auf den SV Hassia Fürth zutraf. Die 391 Ringe der herausragenden Yvonne Breisch waren an diesem Tag einfach zu wenig, wenn dann auch noch ihr Teamkamerad Thorben Reinig mit gerade einmal einem Ring Unterschied gegen seinen direkten Konkurrenten verloren hatte, was auch hätte andersherum ausgehen können. Insgesamt hatten bis auf Breisch alle Hassia-Schützen nicht ihren besten Tag gegen einen Gegner, der an einem normalen Tag bezwungen worden wäre. Der SV Weiher machte seine Aufgabe etwas besser, hatte aber gegen den Gegner aus Frankfurt keine Chance und musste seinen Kontakt zum Tabellen-Mittelfeld abreißen lassen. Jetzt gilt es für den Verein aus dem Mörlenbacher Vorort, den SV Frankenstein Eberstadt auf Distanz zu halte

6. Wettkampf Luftgewehr Oberliga Süd

SV Weiher – FSK Oberforsthaus Frankfurt 0:5
SVF DA-Eberstadt  – SV Elz 0:5
SV Steinfischbach – SV Hassia Fürth 3:2
Einzelergebn. Ringe Punkte
1. SV Elz 24:6 9215 10
2. FSK Oberforsthaus Frankfurt 19:11 9193 8
3. SV Hassia Fürth 19:11 9182 8
4. SV Steinfischbach 19:11 9126 8
5. SV 1932 Weiher 6:24 9066 2
6. SVF DA-Eberstadt 3:27 8997 0
Einzelergebnisse:
SV Hassia Fürth
Breisch, Yvonn 391 Ringe
Stein, Kristin 362
Reinig, Thorben 377
Beck, Anna 380
Mannschaftsergebnis 1510
SV Weiher
Stumpf, Markus 381
Driemer, Steffen 379
Hechler, Ronny 384
Helferich, Michael 370
Mannschaftsergebnis 1514

Kurios: Wehen schlägt Viernheim und Wehen hilft Viernheim

Am fünften Wettkampftag gab es für die Luftpistolen-Mannschaft des SSV Viernheim noch allen Grund, sich über die eigene schwache Leistung und die Niederlage gegen den SV Aaarfalke Wehen zu ärgern. Beim darauffolgenden Wettkampf konnte das Viernheimer Team ihrem Bezwinger nicht dankbar genug sein, da dieser den bisherigen Spitzenreiter SV Dietkirchen klar bezwang und das SSV-Team auf die Tabellenspitze hiefte. Viernheim wiederum bot bei einem hartumkämpften Wettkampf bei der SG Münster mit 1464 Ringen seine beste Saisonleistung die dann auch den entscheidenden Punkt für den Sieg erbrachte. In dieser ausgeglichenen Klasse hat die Mannschaft um Timo Merling und Wolfgang Riedel nun die Chance, bei ihrem letzten Wettkampf in diesem Jahr im Spitzenduell mit dem SV Dietkirchen einen “Big Point“ zu landen und den ersten Tabellenplatz zu untermauern.

6. Wettkampf Luftpistole Oberliga Süd

SV Dietkirchen – SV Aaarfalke Wehen 1:4
SG Münster – SSV Viernheim 2:3
SV Hubertus Bieber frei
Einzelergebn. Ringe Punkte
1. SSV 1953 Viernheim 16:9 7212  6
2. SV Dietkirchen 14:11 7238 6
3. SV Aarfalke Wehen 11:14 7209 6
4. SV St. Hubertus Bieber   9:11 5762 4
5. SG Münster 10:15 7243 2
Einzelergebnisse
SSV Viernheim
Bieganski, Sven 366
Riedel, Wolfgang 370
Merling, Timo 373
Schweidler, Norbert 355
Mannschaftsergebnis 1464