Sparkassenstiftung Starkenburg präsentiert Benefiz-Konzertlesung mit Samuel Koch

Samuel &amp; Harfst zur Konzertlesung in Viernheim. Auf die Benefizveranstaltung zugunsten des neuen Hospiz Schwester Paterna am 4. Februar in der Kirche St. Michael freuen sich Pfarrer Angelo Stipinovich und Gerhard Schmitt (beide Kuratoriumsmitglieder der Stiftung St. Josef Krankenhaus) sowie Harald Steinert, Vorstandsmitglied der Sparkassenstiftung Starkenbur (v.l.).<br />Foto: Sparkassenstiftung Starkenburg

Samuel & Harfst zur Konzertlesung in Viernheim. Auf die Benefizveranstaltung zugunsten des neuen Hospiz Schwester Paterna am 4. Februar in der Kirche St. Michael freuen sich Pfarrer Angelo Stipinovich und Gerhard Schmitt (beide Kuratoriumsmitglieder der Stiftung St. Josef Krankenhaus) sowie Harald Steinert, Vorstandsmitglied der Sparkassenstiftung Starkenbur (v.l.).
Foto: Sparkassenstiftung Starkenburg

Viernheim (ak) – Mutmachend und humorvoll blickt Samuel Koch auf die essenziellen Dinge des Lebens. Der wohl bekannteste Rollstuhlfahrer Deutschlands referiert bei der Benefiz-Konzertlesung, am 4. Februar 2018 (So.) aus seinem Buch „Rolle vorwärts“ in der katholischen Kirche St. Michael in Viernheim. Musikalisch begleitet wird er von Samuel Harfst mit Band. Den kompletten Erlös der verkauften Eintrittskarten spendet die Sparkassenstiftung Starkenburg als Initiator der Veranstaltung dem Viernheimer Hospiz „Schwester Paterna“, welches 2018 eröffnet wird.

„Zwei junge Menschen erzählen voller Tiefgang und Humor, was sie verbindet“, freut sich Harald Steinert, Vorstandsmitglied der Sparkassenstiftung Starkenburg auf die Veranstaltung, die bewegender nicht sein kann. Denn Samuel Koch verletzte sich schwer, als er vor sieben Jahren in der Fernsehshow „Wetten, dass..?“ in Düsseldorf mit speziellen Sprungstiefeln über ein fahrendes Auto sprang. Seither ist er querschnittsgelähmt und auf permanente Hilfe angewiesen. Doch dieses schwere Schicksal hält den heute 30-Jährigen nicht davon ab, seine Träume zu leben. Seit drei Jahren spielt er am Staatstheater in Darmstadt und auch privat hat er das große Glück gefunden. „Ich suche mir jeden Tag schöne Erlebnisse: mal Gründe zum Lachen, mal tiefgehende Gespräche oder lohnende Herausforderungen“, entwickelte Koch im Laufe der Zeit ein gesundes Bewusstsein und einen beneidenswerten Optimismus. Mit seinem Buch „Rolle vorwärts – das Leben geht weiter, als man denkt“, macht er Menschen Mut, die ähnliche Schicksalsschläge erlitten haben und hält mit seinem Humor die Zuhörer davon ab, Tränen des Mitleids zu vergießen.

Bereichern wird der Abend nicht nur die Seelen der Besucher, denn die Sparkassenstiftung Starkenburg spendet den kompletten Erlös zugunsten des neuen Hospizes „Schwester Paterna“.  „Wir unterstützen zusätzlich zu unserer Förderung in Höhe von 125.000,00 Euro das wichtige Projekt aktiv“, ist es Harald Steinert ein großes Anliegen, Pfarrer Stipinovich, Kuratoriumsvorsitzender der Stiftung St. Josef Krankenhaus bei der Einrichtung der Zimmer zu helfen. Bereits vor vielen Jahren nahm die Sparkassenstiftung Starkenburg in ihre Förderrichtlinien auf, für die Errichtung stationärer Hospizplätze eine Anschubfinanzierung zu leisten.

Karten für die Benefiz-Konzertlesung am 4. Februar 2018 (18.00 Uhr) in der Kath. Kirche St. Michael in Viernheim können für einen Preis von 15,00 Euro (Abendkasse 20,00 Euro) in allen Filialen der Sparkasse Starkenburg sowie online unter www.sparkasse-starkenburg.de/kartenbestellung bestellt werden.