David – Dominik Medelnick gegen Goliath – Janosch Höfling. Foto: Peter Beringer

David – Dominik Medelnick gegen Goliath – Janosch Höfling.
Foto: Peter Beringer

Kristiyan Peev schraubt seinen Gegner zusammen. Foto: Peter Beringer

Kristiyan Peev schraubt seinen Gegner zusammen.
Foto: Peter Beringer

Matthias Schmidt beim Ansatz einer Beinschraube. Foto: Peter Beringer

Matthias Schmidt beim Ansatz einer Beinschraube.
Foto: Peter Beringer

Shyukri Shyukriev kurz vor seinem Überlegenhitssieg. Foto: Peter Beringer

Shyukri Shyukriev kurz vor seinem Überlegenhitssieg.
Foto: Peter Beringer

Mirko Hilkert bei einem seiner Durchdreher. Foto: Peter Beringer

Mirko Hilkert bei einem seiner Durchdreher.
Foto: Peter Beringer

Florian Scheuer in seinem Kampf gegen Mykhailo Rudoi. Foto: Peter Beringer

Florian Scheuer in seinem Kampf gegen Mykhailo Rudoi.
Foto: Peter Beringer

Viernheim (Peter Beringer) – Auch am Kerwesamstag, 11. 11. 2017 ließ sich das SRC-Team die Butter nicht vom Brot nehmen. Obwohl auf 2 Posten gegenüber dem grandiosen Sieg in Ladenburg verändert, reichte es dennoch zu einem nie gefährdeten 24:12 Sieg gegen Weingarten und die weiße Weste wurde weiterhin gewahrt.

Den Auftakt machte Mirko Hilkert, der mit gekonnten Drehern Max Heinzelbecker keine Chance ließ und bereits nach etwas mehr als einer Minute die Matte als überlegener Sieger verließ.

Bei Dominik Medelnick gegen Janosch Höfling kam so etwas wie David gegen Goliath auf. Knapp 88 kg kämpften hier gegen 129 kg. Dennoch führte Dominik einen beherzten Kampf und stellte seinen Gegner vor manches Problem. Dass er dann doch die Matte als Verlierer verlassen musste, war den gewaltigen Anstrengungen und der nachlassenden Kraft gezollt.

Kristiyan Peev stellte dann wieder auf Sieg. Mit seinen sehenswerten Beinangriffen wirbelte er Rahmatullah Bahrami regelrecht durch die Luft und beendete den Kampf bereits vor einer Minute.
In der Gewichtsklasse bis 98 kg entwickelte sich zwischen Mohammed Rachid und David Hirsch ein spannender Kampf, wobei sich Hirsch einen leichten Vorteil schuf und am Ende mit 2:0 Wettkampfpunkten siegte.

In der letzten Gewichtsklasse vor der Pause stellte Weingarten keinen Gegner, sodass Pascal Hilkert diesmal die Punkte kampflos kassierte.

Nach der Pause hatte es Matthias Schmidt gegen Dominik Erismann ebenfalls sehr eilig und besiegte diesen mit mehreren gekonnten Beinschrauben bereits nach kurzer Zeit.

Auch Shyukri Shyukriev fügte sich in diesen Reigen ein. Nach mehreren Beinangriffen gegen Usman Beschtoew stand sein Sieg ebenfalls schon vor der Pause fest.

Damit stand der Sieg praktisch fest.

Florian Scheuer, der sich die komplette Woche krankheitsbedingt nicht richtig ernähren konnte, hatte mit Mykhailo Rudoi einen schweren Widerpart. Drei Minuten konnte er prächtig mithalten. Dann verließen ihn aber mehr und mehr die Kräfte und er verlor kurz vor Kampfende doch noch technisch unterlegen.

Im vorletzten Kampf lieferten sich dann Norman Balz und Luca Knaus einen Fight auf Augenhöhe, der zum Schluss leider knapp zugunsten Knaus ausging.

Sebastian Schmidt hatte dann im letzten Kampf des Abends keine große Mühe Philipp Hoffmann zu schultern und das Endergebnis auf ein standesgemäßes 24:12 zu schrauben.

Die 2. Mannschaft musste sich der Übermacht aus Daxlanden leider beugen und verlor mit 12:27. Hierbei konnten Marco Schmitt und Pascal Medelnick auf Schultern und Marcel Garbe kampflos siegen. Sascha Niebler stieg in die Klasse bis 98 kg auf und musste dort dem bärenstarken Marek Henne einen Punktsieg überlassen. Alle anderen verloren vorzeitig.

Nächste Woche treten die Schüler und 1. Mannschaft samstags in Ziegelhausen an, während die 2. Mannschaft am Sonntag in Ispringen antreten muss.

Die Ergebnisse SRC 1 | Zur Tabelle Oberliga |

Die Ergebnisse SRC 2 | Zur Tabelle Verbandsliga