Bei Auffahrunfall verletzt

Ludwigshafen (ots/Polizeipräsidium Rheinpfalz) – Bei einem Auffahrunfall wurden gestern zwei Personen verletzt, an den Fahrzeugen entstand hoher Sachstand, rund 15.000 EUR. Am 13.11.2017, kurz nach 18.30 Uhr, befuhr ein 53-jähriger Mutterstadter mit seinem VW Polo die K13 von Maudach kommend in Richtung Mutterstadt. An der Ampel K13 /  Schweigener Straße  musste er wegen Rotlicht anhalten. Der hinter ihm fahrende, 70-jährige Mutterstadt, fuhr ungebremst auf den stehenden Polo auf. Der Polo wurde durch die Wucht des Aufpralls in den Kreuzungsbereich geschleudert. Beide Autos waren so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der Polo Fahrer und seine 25-jährige Beifahrerin klagten über starke Schmerzen und mussten beide vom Rettungsdienst in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht werden.

Batterie von Laster gestohlen

Ludwigshafen (ots/Polizeipräsidium Rheinpfalz) – Unbekannte entwendeten in der Zeit von 10.11.2017 bis 13.11.2017, 13.50 Uhr, die Autobatterie eines Lastkraftwagens, Marke Mercedes Benz. Der Lkw war in der Dammstraße auf dem Parkplatz unter der Hochstraße abgestellt. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise: Polizeiinspektion Ludwigshafen 1, Telefonnummer 0621 963-2122 oder E-Mail piludwigshafen1@polizei.rlp.de.

Versuchter Aufbruch eines Parkscheinautomaten

Ludwigshafen (ots/Polizeipräsidium Rheinpfalz) – In der Zeit vom 10.11.2017 bis 13.11.2017, 10.30 Uhr, hebelten Unbekannte die Verkleidung eines Parkscheinautomaten in der Rheinuferstraße auf und versuchten den Münzgeldtresor aufzubohren. Es gelang den Tätern nicht, das Geld zu entnehmen. Am Automat entstand Sachschaden in Höhe von 600 Euro. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise: Polizeiinspektion Ludwigshafen 1, Telefonnummer 0621 963-2122 oder E-Mail piludwigshafen1@polizei.rlp.de.

Autos im Stadtgebiet aufgebrochen

Ludwigshafen (ots/Polizeipräsidium Rheinpfalz) – Wollstraße In der Wolstraße schlugen in der Nacht vom 11.11.2017, 20.30 Uhr, auf den 12.11.2017, 01.45 Uhr, Unbekannte die Beifahrerschiebe eines Skoda ein. Aus dem Wagen wurde eine Handtasche gestohlen, in dieser befanden sich 25 Euro Bargeld, EC Karte und diverse Ausweise. Thüringer Straße Die hintere rechte Seitenscheibe eines in der Königsbacher Straße geparkten Peugeots schlugen Unbekannte in der Zeit vom 11.11.2017, 12 Uhr bis 12.11.2017, 10 Uhr, ein und entwendeten auf dem Wagen eine orangene Jacke. Seydlitzstraße In der Zeit von 11.11.2017, 12 Uhr bis 13.11.2017, 1930 Uhr, schlugen Unbekannte die hintere linke Seitenscheibe eines Range Rovers, der im Hermann-Löns-Weg geparkt war, ein. Entwendet wurde ein mobiles Navigationsgerät. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise: Polizeiinspektion Ludwigshafen 1, Telefonnummer 0621 963-2122 oder E-Mail piludwigshafen1@polizei.rlp.de.

Trickdiebe in Sonnstudio

Ludwigshafen (ots/Polizeipräsidium Rheinpfalz) – Am 13.11.2017, um 13.50 Uhr, suchten zwei
unbekannte Männer ein Sonnenstudio in der Weißenburger Straße auf und erbaten bei der Angestellten eine Massage. Die 48-jährige Frau erklärte den Männern, dass dies ein Sonnenstudio ist und forderte sie auf, das Geschäft zu verlassen. Als eine weitere Person das Sonnenstudio betrat, kamen die Unbekannten der Forderung nach und verließen das Geschäft. Danach stellte die Angestellte den Diebstahl ihres Mobiltelefons fest. Von den Tatverdächtigen ist bekannt, dass es sich um zwei Männer im Alter von etwa 30 Jahren handelte. Beide waren ca 1,70m groß, hatten dunkle kurze Haare und waren mit dunklen Lederjacken und Jeans bekleidet. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise: Polizeiinspektion Ludwigshafen 1, Telefonnummer 0621 963-2122 oder E-Mail piludwigshafen1@polizei.rlp.de.

Eine Leichtverletzte bei Auffahrunfall

Ludwigshafen (ots/Polizeipräsidium Rheinpfalz) – Bei einem Auffahrunfall auf der B44, Höhe Auffahrt Heinigstraße, wurde gestern Abend, 13.11.2017, 19.15 Uhr, eine 22-jährige Polo Fahrerin leicht verletzt. Die Polo Fahrerin war auf der B44 in Richtung Bad Dürkheim unterwegs. An der Auffahrt Heinigstraße wollte ein Auto-Fahrer auf die B44 auffahren. Um diesem das Auffahren zu ermöglichen, bremste die 22-Jährige ihren Polo ab. Die Nachfolgende 54-jährige Peugeot-Fahrerin erkannte dies zu spät und fuhr auf den Polo auf. An beiden Wagen entstand Totalschaden, sie mussten abgeschleppt werden.

Getränkeautomat aufgehebelt

Ludwigshafen (ots/Polizeipräsidium Rheinpfalz) – In der Zeit zwischen dem 10.11.2017 gegen 15.45 Uhr und dem 13.11.2017 gegen 07.50 Uhr drangen unbekannte Täter in die Mensa der Hochschule in der Maxstraße ein. Sie hebelten den Münzcontainer an einem Getränkeautomaten auf und nahmen das Münzgeld in unbekannter Höhe mit. Zudem versuchten sie, einen weiteren Getränkeautomaten sowie einen Pfandautomaten aufzuhebeln, was ihnen jedoch nicht gelang. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per Email kiludwigshafen@polizei.rlp.de entgegen.

Einbruch in Arztpraxis

Ludwigshafen (ots/Polizeipräsidium Rheinpfalz) – In der Zeit zwischen dem 10.11.2017 gegen 14.00 Uhr und dem 13.11.2017 gegen 08.30 Uhr brachen unbekannte Täter in eine Arztpraxis in der Hegelstraße ein. Sie stahlen einen Laptop, medizinische Geräte, eine Lederjacke sowie die Kaffeekasse der Praxis. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per Email kiludwigshafen@polizei.rlp.de entgegen.

Einbruch

Ludwigshafen (ots/Polizeipräsidium Rheinpfalz) – In der Zeit zwischen dem 10.11.2017 gegen 17.00 Uhr und dem 13.11.2017 gegen 09.00 Uhr brachen unbekannte Täter in ein Anwesen im Hedwig-Laudien-Ring ein und stahlen 100 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per Email kiludwigshafen@polizei.rlp.de entgegen.

Plane in Brand gesetzt

Ludwigshafen (ots/Polizeipräsidium Rheinpfalz) – Am 13.11.2017 gegen 12.45 Uhr setzten unbekannte Täter am Bürgergarten in der Nähe des Gemeindehauses in der Budapester Straße eine Plane in Brand, die über drei Wassertanks gespannt war. Die Wassertanks dienen der Bewässerung des Gartens. Durch das Feuer gerieten zwei Plastikeimer in Brand. Zudem wurden mehrere Paletten beschädigt, auf denen die Wassertanks standen. Als ein Spaziergänger einen Jugendlichen am Tatort ansprach, rannte dieser weg. Der Jugendliche war etwa 14-16 Jahre alt. Er war bekleidet mit einer hellblauen Jacke und einer dunklen Hose. Zudem trug er ein Basecap mit Schirm nach hinten. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Ludwigshafen 2  unter der Telefonnummer 0621 963-2222 oder per E-Mail piludwigshafen2@polizei.rlp.de zu melden.

Unfall in der Industriestraße

Ludwigshafen (ots/Polizeipräsidium Rheinpfalz) – Am 13.11.2017 gegen 18.10 Uhr fuhr eine 21-Jährige mit ihrem Geländewagen, BMW X 3, auf der Industriestraße in Richtung Bürgermeister-Grünzweig-Straße. Zur gleichen Zeit fuhr ein 32-Jähriger mit seinem Fahrrad auf der Kopernikusstraße aus dem Kopernikustunnel kommend in Richtung Sternstraße. Er benutzte den dortigen gemeinsamen Fuß- und Radweg. Schließlich überquerte er die Industriestraße über den dortigen Fußgängerweg während die 21-Jährige in den Kreuzungsbereich Industriestraße / Kopernikusstraße einfuhr. Mittig auf der Fahrbahn kam es daraufhin zum Zusammenstoß, bei dem der 32-Jährige stürzte. Der Kreuzungsbereich ist durch eine Ampelanlage geregelt. Welcher der Beiden das Rotlicht missachtete, ist noch nicht geklärt. Sowohl er als auch drei Zeugen erklärten den eintreffenden Polizeibeamten, dass die 21-Jährige und ihre 31-jährige Beifahrerin trotz der Verständigung der Polizei die Unfallörtlichkeit verlassen hätten, ohne dass es zu einem Austausch der Personalien gekommen sei. Die Polizeibeamten konnten die 21-Jährige und die 31-Jährige kurz darauf ermitteln. Die beiden Frauen erklärten den Polizeibeamten, dass sie an der Unfallörtlichkeit mit dem Radfahrer gesprochen hätten und dieser ihnen gesagt hätte, dass er Schuld gewesen sei und dass die beiden Frauen weiter fahren könnten. Die Ermittlungen dauern an. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich an die Polizeiinspektion Ludwigshafen 2 unter der Telefonnummer 0621 963-2222 oder per E-Mail piludwigshafen2@polizei.rlp.de zu wenden.