Außenspiegel abgetreten

Ludwigshafen (ots/Polizeipräsidium Rheinpfalz) – Von ihrem Balkon aus beobachteten zwei Zeugen wie ein junger Mann am Samstagabend, dem 23. September 2017, um 20:00 Uhr, in der Bgm.-Grünzweig-Straße den Außenspiegel an einem Fiat Fiorino abgetreten hat. Danach sei er um die Ecke gegangen und in einem Haus verschwunden. Eine Streife der Polizeiinspektion Ludwigshafen 2 konnte einen 26-jährigen Mann aus Ludwigshafen ausfindig machen, auf den die Beschreibung der Anrufer zutraf. Der Mann stand deutlich unter dem Einfluss von Alkohol. Die Polizei stellte zwei weitere Fahrzeuge fest, an denen ebenfalls die Außenspiegel beschädigt waren und auf das Konto des 26-jährigen gehen dürften. Der Mann muss sich nun in einem Strafverfahren wegen Sachbeschädigung verantworten. Die Polizei schätzt den Schaden auf mehrere hundert Euro. Weitere, in diesem Zusammenhang beschädigte Fahrzeuge können bei der Polizeiinspektion Ludwigshafen 2 (Friesenheimer Str. 55, 67069 Ludwigshafen am Rhein) zur Anzeige gebracht werden.

Fahrzeugaufbruch am Hallenbad Süd Zeugen gesucht

Ludwigshafen (ots/Polizeipräsidium Rheinpfalz) – Vermutlich in der Nacht von Freitag, 22.09.2017, auf Samstag, 23.09.2017, wurde an einem geparkten Mercedes Sprinter am Hallenbad Süd in Ludwigshafen eine Seitenscheibe eingeschlagen. Das Innere des Fahrzeuges wurde offensichtlich durch den oder die Täter nach Wertsachen durchwühlt. Des weiteren wurde versucht das Radio des Fahrzeugs herauszureißen, was jedoch misslang. Ggf. könnte der oder die Täter bei der Tat gestört worden sein und konnten den Diebstahl nicht vollenden. Zeugen werden gebeten mit der Polizeiinspektion Ludwigshafen 1 Kontakt aufzunehmen, Tel. 0621 963-2122 oder per E-Mail piludwigshafen1@polizei.rlp.de

Trickdiebstahl in Ludwigshafen-Süd

Ludwigshafen (ots/Polizeipräsidium Rheinpfalz) – Am Samstag, 23.09.2017, gegen 13.30 Uhr, gelangte eine männliche Person unter einem Vorwand in die Wohnung einer 93jährigen Frau in Ludwigshafen-Süd. Dort konnte der Mann in einem unbemerkten Moment eine Geldkassette mit ca. 1.500 Euro Bargeld, Sparbüchern und weiteren Dokumenten, entwenden. Anschließend verließ der Mann die Wohnung. Die Geschädigte konnte den Mann wie folgt beschreiben: ca. 30 – 38 Jahre alt, ca. 175 cm groß, leicht gebräunt, normale Statur, dünner gepflegter Bart, schmales Gesicht mit hoher Stirn, sprach deutsch mit Akzent, bekleidet mit schwarzem Blouson und schwarzem Hemd sowie schwarzer Hose.

Betrunken gefahren und Kind nicht gesichert

Neustadt / Weinstraße (ots/Polizeidirektion Neustadt / Weinstraße) – Am Samstag Abend kurz vor Mitternacht ging bei der Polizei in Neustadt ein Anruf ein. Ein 44-jähriger Neustadter meldete zunächst Beziehungsstress. Der Streife vor Ort in der Innenstadt gegenüber äußert er dann unumwunden, mit dem Auto gefahren zu sein, obwohl er deutlich alkoholisiert war. Zum Streit war es wohl gekommen, weil der Lebensgefährtin aufgefallen war, dass die gemeinsame 8-jährige Tochter völlig ungesichert auf dem Rücksitz gesessen hatte. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt.

Dumm gelaufen – Fahrer unter Drogeneinfluss

Neustadt/Weinstraße (ots) – Mit einer exotischen Variante der Entdeckung einer Rauschfahrt hatten es Beamte der Polizei Neustadt am Samstagabend, 23. 9. 2017 um 20.30 Uhr zu tun. Als die Beamten eine Gefahrenstelle auf der B39 bei Lindenberg absicherten, begegneten sich in der Engstelle zwei Pkw, wobei einer der beiden Fahrer durch seinen aggressiven Fahrstil auffiel. Da sich die beiden Fahrer anschließend in die Haare bekamen, musste die Streife einschreiten, um Schlimmeres zu verhindern. Nun wandte sich der Verkehrsrowdy auch gegen die beiden Beamten und steigerte seine Wut derart, dass den Polizisten sofort dämmerte, dass mit dem Mann etwas nicht stimmen konnte.  Für die Durchführung eines Drogenschnelltests war er verblüffender Weise dann wieder zugänglich. Der Test reagierte positiv auf Amphetamine und Ecstasy. Dem Mann, einem 37-jährigen Neustadter, wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein abgenommen.