Betrunkene Autofahrer

Mannheim (ots) – Gleich mit zwei betrunkenen Autofahrern hatten esdie Streifen des Polizeireviers Käfertal am späten Dienstagabend zu tun. Gegen 21:40 Uhr fiel bei der Kontrolle des Fahrzeugführers eines VW Golf in der Oskar-von-Miller-Straße auf, dass der Fahrer seinen fahrbaren Untersatz unter Alkoholeinfluss zu lenken schien: Der 24-jährige Neckarstädter roch nach Alkohol. Ein entsprechender Vortest brachte Klarheit: Der Mann pustete knapp über 0,5 Promille. Kurz nach 23:00 Uhr überprüfte in der Hauptstraße in Feudenheim eine andere Streife des Käfertaler Reviers den Wagen eines 72-jährigen Mannheimers. Auch der Alfa-Fahrer roch nach Alkohol. Er erzielte beim Alko-Test einen Wert von über 0,6 Promille. Beide Autofahrer müssen sich auf eine Anzeige, ein Bußgeld, Punkte in Flensburg sowie ein Fahrverbot einstellen.

Zugedröhnt unterwegs

Ilvesheim (ots) – Einen Autofahrer, der unter dem Einfluss von Drogen Auto fuhr, zogen die Beamten des Polizeireviers Ladenburg in der Nacht zum Mittwoch in Ilvesheim aus dem Verkehr. Der Opel mit Rastatter Kennzeichen fiel der Streife gegen 1:45 Uhr im Bereich der Seckenheimer Straße auf. Da sich bei der anschließenden Verkehrskontrolle Hinweise auf einen Drogenkonsum ergaben, baten die Ordnungshüter den 19-jährigen Fahrer zum Urintest. Dieser reagierte positiv. Daraufhin musste der Fahranfänger mit zur Wache kommen, wo ihm von einer zuvor verständigten Polizeiärztin eine Blutprobe entnommen wurde. Der Drogensünder muss nun mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen Fahrens unter Drogeneinfluss und einer Strafanzeige wegen Drogenbesitzes rechnen.

Autofahrerin betrunken unterwegs

Mannheim (ots) – Eine Verkehrskontrolle in der Neckarstadt-West wurde in der Nacht zum Mittwoch einer 53-jährigen Pkw-Fahrerin zum Verhängnis. Die Mannheimerin war kurz vor 2:00 Uhr mit ihrem Seat-Kleinwagen in der Itzsteinstraße unterwegs, als sie die Aufmerksamkeit einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Neckarstadt erregte. Da den Ordnungshütern massiver Alkoholgeruch aus dem Innenraum des Wagens entgegenschlug, baten sie die Frau zum Alkohol-Test. Dabei pustete die Quadratestädterin ein Promille. Daraufhin wurde sie zur Blutprobe gebeten. Sie muss nun mit einer Anzeige rechnen.

Zwei Leichtverletzte bei Verkehrsunfall

Mannheim (ots) – Rund 10.000 Euro Sachschaden und zwei leicht verletzte Autofahrerinnen sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagabend auf der B 38a, Fahrtrichtung Feudenheim ereignete. Gegen 18:15 Uhr wollte eine 59-jährige Heddesheimerin mit ihrem Auto von der Will-Sohl-Straße kommend auf den Rhein-Neckar-Schnellweg auffahren. Hinter dem Mercedes der Frau befand sich ein VW Golf. Dessen 21-jährige Fahrerin wollte ebenfalls vom Beschleunigungsstreifen auf die Schnellstraße einfahren. Als die Frau aus dem Rhein-Neckar-Kreis verkehrsbedingt bremsen musste, um sich in den fließenden Verkehr einzuordnen, fuhr ihr die junge Pfälzerin ungebremst ins Heck. Beide Fahrzeugführerinnen erlitten leichte Verletzungen und kamen nach notärztlicher Begutachtung vorsorglich in Mannheimer Krankenhäuser. An dem Mercedes entstand Sachschaden in Höhe von etwa 8.000 Euro, der VW Golf der Unfallverursacherin musste abgeschleppt werden. Die Verkehrsunfallaufnahme des Polizeipräsidiums Mannheim ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Verkehrsunfall nach Vorfahrtsverletzung

Ilvesheim (ots) – Ein Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw ereignete sich am späten Dienstagnachmittag in Ilvesheim. Gegen 16:50 Uhr kam es im Bereich der Kreuzung Feudenheimer Straße / Im Mahrgrund zum Zusammenstoß zwischen dem VW Polo einer 20-jährigen Frau und dem Fiat einer 53-jährigen Mannheimerin. Nach derzeitigem Kenntnisstand war die VW-Fahrerin im Mahrgrund unterwegs und missachtete die Vorfahrt der Fiatfahrerin, die die Feudenheimer Straße in Richtung Mannheim befuhr.  Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 7.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Verletzte sind nicht zu beklagen.

Verletzt bei Unfall – zwei Autos abschleppreif

Schwetzingen (ots) – An der Kreuzung Robert-Bosch-/Carl-Benz-Straße stießen am Dienstag gegen 17 Uhr zwei Fahrzeuge zusammen. Verursacht hatte die Karambolage ein VW Golf-Fahrer, der seinen Kontrahenten eigenen Angaben zufolge übersehen hatte. Insgesamt entstand ein Gesamtschaden von über 15.000 Euro. Beide nicht mehr fahrbereiten Autos mussten von einem Abschleppunternehmen abtransportiert werden. Die Beteiligten wurden in einen Krankenhaus medizinisch versorgt.

Sachbeschädigung an geparktem Auto

Heidelberg (ots) – Über das zurückliegende Wochenende zerkratzten bislang unbekannte Täter die Karosserie eines in der Freiburger Straße abgestellten VW Polo. Der Geschädigten entstand dadurch Schaden von über 1.000 Euro. Sie hatte ihren Wagen zwischen Samstagnacht und Dienstagabend, 19.30 Uhr in Höhe dem Anwesen Nr. 15 abgestellt. Sachdienliche Hinweise werden unter Tel.: 06221/3418-0, erbeten.

Unter Drogeneinfluss stehend

Schwetzingen (ots) – Im Rahmen einer Kontrollstelle in der Karlsruhe Straße stoppten Beamte des Reviers Schwetzingen am Dienstagabend kurz nach 23 Uhr einen Opel-Fahrer aus Oftersheim. Typische Anzeichen, die auf eine Drogenbeeinflussung hindeuteten, stellten die Beamten fest und ordneten einen Test an. Er konnte diesen vor Ort nicht durchführen, so dass ihm auf der Wache eine Blutprobe entnommen wurde. Die Weiterfahrt wurde ihm unterwagt; er sieht einer Anzeige bei der Justiz entgegen.

Hotelportier ausgeraubt

Leimen (ots) – Ausgeraubt wurde der Nachtportier eines Hotels in der Hamburger Straße. Gegen 02.25 Uhr betrat ein Mann das Hotel und bedrohte den anwesenden Nachtportier mit einer Eisenstange. Anschließend entnahm der Täter mehrere hundert Euro aus der Kasse und flüchtete zu Fuß in unbekannte Richtung. Der Täter wird wie folgt beschrieben: Mann, ca. 20 – 30 Jahre alt, ca.  170 – 180 cm groß, schlank, sportlich, bekleidet mit dunkelblauem Trainingsanzug , trug vermutl. Skimaske und Sonnenbrille Fahndungsmaßnahmen der Polizei verliefen bislang negativ. Personen, welche in diesem Zusammenhang verdächtige Wahrnehmungen machten, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Heidelberg unter der Telefonnummer 0621/174-5555 in Verbindung zu setzen

Vorfall in der Hauptstraße – Zeugen gesucht

Heidelberg (ots) – Evtl. haben sich Unbekannte in ein Gebäude des Studentenwerks in der Hauptstraße am späten Montagabend einschließen lassen, um sich dann in aller Ruhe „umsehen“ zu können. Bisherigen Feststellungen zufolge versuchten die Täter, in einen der Räume – Tresore mit Bargeld befinden sich darin – vorzudringen, konnten die Stahltüre allerdings nicht überwinden. Über den Notausgang müssen sie das Gebäude anschließend wieder verlassen haben. Aufmerksam wurde ein Bediensteter am Dienstagmorgen gegen 7.30 Uhr und erstattete Anzeige bei der Polizei. Zeugen, die evtl. verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei, Tel.: 99-1700, zu melden.

Radfahrer bei Unfall verletzt

Heidelberg (ots) – Verkehrswidrig bog am Dienstag, kurz vor 14 Uhr ein Lkw-Fahrer von der Uferstraße kommend nach links in die Neuenheimer Landstraße ein und prallte dabei mit einem ordnungsgemäß fahrenden 59-jährigen Rennradfahrer aus Weinheim zusammen. Der Mann stürzte, zog sich Verletzungen zu, die nach der Erstversorgung in einem nahegelegenen Krankenhaus behandelt werden mussten. An Lkw und Rad entstand ein Gesamtschaden von 2.000 Euro.

Auffahrunfall forderte glücklicherweise keine Verletzte

Heidelberg (ots) – In der Rohrbacher Straße kam es am Dienstag gegen13.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall, den ein 22-jähriger BMW-Fahrer verursacht hatte. Er erkannte vermutlich infolge Unachtsamkeit die verkehrsbedingt bis zum Stillstand abbremsende 25-jährige Autofahrerin aus Kronau zu spät und fuhr auf. Dabei wurde zum Glück keiner der Beteiligten verletzt. Die Polizei beziffert den Gesamtschaden auf 2.500 Euro. Der 22-Jährige sieht einer Anzeige entgegen.

Anzeige wegen Drogenbesitz

Heidelberg (ots) – Im Besitz von Marihuana war am Dienstagabend ein 22-Jähriger aus Brühl, den eine Streife des Polizeireviers HD-Mitte gegen 20.30 Uhr auf dem Gelände des Heidelberger Hauptbahnhofes kontrollierte. Der junge Mann äußerte sich nicht weiter zur Herkunft der Drogen, ist jedoch schon mehrfach wegen Drogendelikten polizeilich in Erscheinung getreten. Er sieht einer Anzeige bei der Staatsanwaltschaft entgegen.