Maschinenbrand bei der Firma Daimler AG

Mannheim (ots) – Mannheim-Waldhof, Obere Riedstraße: Am 25.03.2014, gegen 21.00 Uhr, kam es aufgrund eines technischen Defektes zu einem Maschinenbrand in einer Produktionshalle der Fa. Daimler AG. Die installierte CO² Löschanlage konnte den Brand ohne weiteres Eingreifen der Werksfeuerwehr sowie der vorsorglich alarmierten Berufsfeuerwehr Mannheim löschen. Die Produktionshalle wurde evakuiert, Personen wurden nicht verletzt. Die Schadenshöhe konnte nicht benannt werden. Nach Belüftung der Halle und der Maschinenreparatur konnten die Produktionsarbeiten einige Stunden später wieder aufgenommen werden.

Fahrradfahrer von Pkw erfasst

Mannheim (ots) – Beim Zusammenstoß mit einem Pkw wurde am Mittwochmorgen in der Neckarstadt ein Radfahrer leicht verletzt. Der 71-jährige Radler war gegen 08:30 Uhr im Bereich der Einmündung der Langen Rötterstraße / Friedrich-Ebert-Straße unterwegs. Nach derzeitigem Ermittlungsstand missachtete ein 37-jähriger Autofahrer das Rotlicht der für ihn geltenden Ampel und stieß im weiteren Verlauf mit dem die Fahrbahn querenden Fahrradfahrer zusammen. Der Rentner stürzte auf die Straße und zog sich leichte Verletzungen in Form von Prellungen zu. An seinem Drahtesel entstand Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro. Gegen den unachtsamen Autofahrer wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Vorsicht, falsche Wasserwerker unterwegs!

Mannheim (ots) – Auch im Laufe des gestrigen Dienstags wurden der Mannheimer Polizei wieder mehrere Trickdiebstähle angezeigt, bei denen falsche „Wasserwerker“ auf dreiste Art und Weise ihre Opfer bestahlen. Gegen 12:15 Uhr verschafften sich in der Wormser Straße zwei Unbekannte Zutritt zu den Wohnräumen einer 75-Jährigen, indem sie vorgaben im Haus habe sich ein Wasserrohrbruch ereignet. Um auch die Leitungen der Geschädigten überprüfen zu können, sei es notwendig in die Wohnung zu kommen. Während einer der beiden im Bad hantierte, stahl dessen Komplize aus dem Wohnzimmer Schmuck im Wert von etwa 500 Euro.
Die Täter wurden wie folgt beschrieben: Beide Anfang 20, ca. 175cm groß, schlank, kurzes dunkles Haar, bekleidet mit Pullover und Jeans. Wenige Stunden später, um 16:40 Uhr, erhielt im Friedrichsring eine 87-jährige  Frau ebenfalls „Besuch“ von einem angeblichen Wasserwerker. Auch in diesem Fall wurden sämtliche Wasseranschlüsse „überprüft“  und ein unbeobachteter Moment genutzt, um den Schmuck der Seniorin im Wert von über 20.000 Euro zu stehlen. Auffällig, so die Geschädigte, sei gewesen, dass der Trickdieb Sturm klingelte. Täterbeschreibung: Ca. 20 Jahre alt, etwa 170cm groß, kurzes braunes Haar, Seitenscheitel, trug Jeans und eine blaue Steppweste mit roter Aufschrift.

Die Polizei rät dringend, die folgenden Ratschläge zu beherzigen:

Seien Sie niemals vertrauensselig, hinterfragen Sie stets kritisch! Vor allem lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung! Bewahren Sie nie mehr Geld als unbedingt nötig in ihrer Wohnung auf! Nutzen Sie Ihre Türsprechanlage! Sollten Fremde an der Wohnungstür klingeln, schauen Sie durch den Türspion! Öffnen Sie nur mit vorgelegter Sperrvorrichtung (Kette/Riegel)! Lassen Sie keine von Ihnen nicht bestellte Handwerker ins Haus oder die Wohnung! Halten Sie telefonisch Rücksprache mit der betreffenden Firma. Rufen Sie im Zweifelsfall die Polizei! Prägen Sie sich das Aussehen von Tatverdächtigen oder Tätern ein! Ausführlich beraten werden Sie auch bei der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Mannheim unter 0621/174-1212.

Radfahrerin von Transporter erfasst

Ladenburg (ots) – Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Transporter und einer Radfahrerin wurde die Ladenburger Polizei am frühen Dienstagnachmittag gerufen. Gegen 14:20 Uhr befuhr der 60-jährige Fahrer eines Transporters mit Anhänger die Industriestraße aus Richtung Wallstadter Straße kommend. Zur Unfallzeit wollte der Mann die jugendliche Radlerin, die in gleicher Richtung unterwegs war, überholen, blieb hierbei jedoch aufgrund ungenügenden Seitenabstands mit dem Anhänger an dem Mädchen hängen. In der Folge stürzte die 16-jährige Heddesheimerin auf die Fahrbahn und zog sich leichte Verletzungen zu. Sie erlitt Prellungen und Schürfwunden. An ihrem Fahrrad entstand leichter Sachschaden. Gegen den Fahrer des Kleinlasters wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Polizei sucht Zeugen für einen Unfall

Weinheim (ots) – Am Dienstag gegen 15.30 Uhr kam es an der Kreuzung Mannheimer-/Händelstraße zu einem Verkehrsunfall, der zwei Verletzte und Sachschaden von über 10.000 Euro forderte. Ein 91-jähriger Renault-Fahrer hatte nach bisherigen Ermittlungen die rote Ampel nicht beachtet und war beim Abbiegen mit einem ordnungsgemäß entgegenkommenden 48-jährigen Peugeot-Fahrer kollidiert. Beide Fahrer zogen sich Verletzungen zu; die Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten von Abschleppunternehmen entfernt werden. Eine Spezialfirma reinigte die mit Betriebsstoffen verunreinigte Fahrbahn. Zur eindeutigen Klärung des Unfallablaufs werden Zeugen gebeten, sich mit der Polizei unter Tel.: 06201/10030, in Verbindung zu setzen.

Zeugen für Beschädigung an Fiat gesucht – Verursacher flüchtig

Weinheim (ots) – Ein im Birkenweg in Höhe dem Anwesen Nr. 30 geparkter Fiat Punto wurde am Dienstag zwischen 12 und 16 Uhr von einem bislang nicht ermittelten Autofahrer angefahren. Ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern, entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Blaue Fremdlackantragungen wurden gesichert. Dem Besitzer entstand Sachschaden von 1.500 Euro. Sachdienliche Hinweise zum Flüchtigen nimmt das Polizeirevier Weinheim, 06201/10030, entgegen.

Betrunkener Autofahrer wird renitent

Mannheim (ots) – Agressiv wurde ein 29-jähriger Astra-Fahrer, der Dienstagnacht unter Alkoholeinfluß in der Neckarstadt unterwegs war. Der 29-Jährige fiel gegen 0:45 Uhr einer Polizeistreife des Reviers Neckarstadt auf, weil er in Schlangenlinien auf der Ludwig-Jolly-Straße in Richtung Jungbuschbrücke fuhr. Bei der Kontrolle bemerkten die Beamten den unsicheren Gang des Mannes und seine undeutliche Aussprache. Ausserdem roch er deutlich nach Alkohol. Ein Atemalkohltest ergab nach mehreren vergeblichen Versuchen einen Wert von über 0,8 Promille. Als dem Astra-Fahrer eröffnet wurde, dass ihm eine Blutprobe entnommen werden sollte, gebärdete er sich aggressiv gegenüber den Ordnungshütern. Bei der Blutentnahme wurde der Polizeiazt von den Beamten unterstützt. Der 29-Jährige sieht nun einer Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr entgegen.

Unfallflucht – Zeugenaufruf

Mannheim (ots) – Den Pkw eines 58-jährigen Mannheimers beschädigte am Dienstagnachmittag ein unbekannter Verkehrsteilnehmer im Stadtteil Vogelstang und fuhr dann einfach weg ohne den Schaden zu melden. Der Geschädigte hatte seinen Pkw, einen Nissan X-Trail, gegen 16:15 Uhr auf dem Parkplatz eines Baumarktes in MA-Vogelstang abgestellt und ging Einkaufen. Als er wenig später zurückkehrte, musste er feststellen, dass sein Wagen nun am hinteren linken Kotflügel beschädigt war. Der Sachschaden wird auf 2.500 Euro geschätzt. Das Polizeirevier Käfertal ermittelt wegen Verkehrsunfallflucht. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang oder zum Unfallverursacher machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Käfertal, Tel.: 0621/ 71849-0 in Verbingung zu setzen.

Kirche mit Hakenkreuzen beschmiert

Sinsheim (ots) – Acht Hakenkreuze in roter Farbe brachten in der Nacht zum Dienstag bislang nicht ermittelte Täter an der Außenfassade sowie Eingangstüre der Ev. Freikirche in der Steinsbergstraße an. Die Zeichen haben einen Durchmesser von 6 – 12 cm. Ob hier tatsächlich eine politisch motivierte Straftat vorliegt, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen. Als Tatzeit kommt Montagabend, 22 Uhr bis Dienstagfrüh, 6 Uhr in Betracht. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben und ggf. Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Sinsheim, Tel.: 07261/6900, in Verbindung zu setzen.

Unfallflucht – Hinweise erbeten

Heidelberg (ots) – 1.000 Euro Schaden richtete ein bislang unbekannter Autofahrer am Dienstag an einem in der Karlsruher Straße abgestellten Skoda Fabia an. Die Geschädigte hatte ihren Wagen kurz nach 14 Uhr geparkt und bei ihrer Rückkehr, kurz vor 15 Uhr, die Beschädigungen festgestellt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt, so dass die Polizei Zeugen sucht. Diese werden gebeten, sich beim Polizeirevier Süd, Tel.: 06221/3418-0, zu melden.

Taschendiebstahl gescheitert – 20-Jährige vorläufig festgenommen

Heidelberg (ots) – Zwei italienische Austauschschülerinnen hielten sich am Dienstag kurz nach 16 Uhr in einem Modegeschäft in der Hauptstraße auf, als eines der Mädchen beobachtete, wie eine 20-Jährige aus Saarbrücken den Rucksack ihrer Freundin öffnete und den Geldbeutel herausnahm. Sie sprach die 20-Jährige an, die die Börse umgehend fallen ließ und aus dem Geschäft rennen wollte. Bis zum Eintreffen der verständigten Polizei konnte die bulgarische Staatsangehörige festgehalten werden. Nach Erledigung aller polizeilichen Arbeiten auf der Dienststelle wurde sie wieder entlassen; sie sieht einer Strafanzeige entgegen.

Versuchte Wohnungseinbrüche und Autoaufbruch in der Bahnstadt; Zeugen gesucht

Heidelberg (ots) – In der Nacht von Montag auf Dienstag versuchte ein bislang unbekannter Täter im Langen Anger, in der Schwetzinger Terrasse und in der Montpellierstraße in mehrere Mehrfamilienhäuser einzubrechen. In einigen Fällen gelangte er bis in den Flur der Wohnungen vor, ließ jedoch dann aus bislang unbekannten Gründen von der weiteren Tatausführung ab. Damit in Zusammenhang dürfte auch ein Autoaufbruch stehen, der sich ebenfalls in der Nacht zum Dienstag in der Tiefgarage der Schwetzinger Terrasse ereignete. In der Ebene U 1 wurde ein VW Passat aufgebrochen, aus dem Ein Laptop und ein Handy entwendet wurde. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf mehrere tausend Euro. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den Taten geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier HD-Mitte, Tel.: 06221/99-1700 in Verbindung zu setzen.

Navigationsgeräte aus fünf hochwertigen Autos gestohlen; Zeugen gesucht

Schwetzingen/Plankstadt: (ots) – In der Nacht von Montag auf Dienstag wurden im Kurpfalzring in Schwetzingen und in der Bismarckstraße, der Schillerstraße und Schönauer Straße insgesamt fünf Autos, davon drei BMW und zwei VW, aufgebrochen und die fest eingebauten Navigationsgeräte gestohlen. Der Sachschaden wird auf über 30.000.- Euro geschätzt. Als Täter in Betracht kommen könnten zwei Männer, die ein Zeuge zwischen 04.15-04.30 Uhr in der Berliner Straße in Plankstadt beobachtet hatte. Beide werden wie folgt beschrieben: Ca. 180-185 cm; schlank. Einer trug eine beigefarbene, der andere eine dunkle Jacke. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Schwetzingen, Tel.: 06202/288-0 in Verbindung zu setzen.

Küchenbrand

Mannheim (ots) – Ein Küchenbrand in einer Gaststätte im Stadtteil Blumenau wurde Polizei und Feuerwehr in den Mittagsstunden des Mittwochs gemeldet. Gegen 12:00 Uhr geriet in der Küche einer Waldgaststätte ein Topf mit Fett in Brand. Das Feuer griff binnen kürzester Zeit auf das Küchenmobiliar und im weiteren Verlauf auch auf das Gebäude über. Bei Eintreffen der Retter schlugen aus dem Küchendach bereits offene Flammen. Auch ein unmittelbar benachbarter Carport, der als Lagerfläche diente, wurde in Mitleidenschaft gezogen. Zwar konnten sich zwei in der Küche arbeitende Frauen im Alter von 50 und 57 Jahren noch rechtzeitig in Sicherheit bringen, die Lebensältere wurde jedoch nach notärztlicher Erstversorgung mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Mannheimer Krankenhaus eingeliefert. Der Sachschaden wird laut Feuerwehr auf rund 200.000 Euro geschätzt.