Hoher Sachschaden und ein Verletzter bei Verkehrsunfall

Mannheim (ots) – Auf regennasser Fahrbahn ereignete sich am Sonntagmittag ein Verkehrsunfall, bei dem insgesamt vier Fahrzeuge beschädigt und eine Person verletzt wurde. Gegen 12:35 Uhr war der 22-jährige Fahrer eines Skoda Oktavia Kombi auf dem linken Fahrstreifen der Waldstraße unterwegs, als er an der Kreuzung zur Lampertheimer Straße an der dortigen Ampelanlage abbremsen musste. Hierbei stieß er gegen den linken Bordstein, verlor er die Kontrolle über seinen Wagen und geriet ins Schleudern. In der Folge prallte er gegen einen bereits stehenden Skoda mit Mannheimer Zulassung und schob diesen auf einen ebenfalls stehenden Opel Astra. Im Anschluss kam der Wagen des Unfallverursachers auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen. Der Lenker eines dort fahrenden Mercedes-Sprinters konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und prallte auf den Skoda des 22-Jährigen, und zwar mit einer solchen Wucht, dass die Airbags auslösten. Den Sachschaden bezifferte die Polizei auf rund 30.000 Euro. Der Skoda des jungen Mannes und der Sprinter mussten abgeschleppt werden, der 47-jährige Transporterfahrer kam mit Verdacht auf ein Schleudertrauma in ein Mannheimer Krankenhaus. Das Polizeirevier Käfertal ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Zwei nicht mehr fahrbereite Autos und eine Leichtverletzte nach Zusammenstoß

Weinheim (ots) – Beim Zusammenstoß zweier Pkw wurde am Freitagvormittag in Weinheim eine 80-jährige Frau leicht verletzt. Gegen 11:00 Uhr war die 74-jährige Fahrerin eines Renault Megane von der Hammelbächer Straße kommend in Richtung Etzwiesenstraße unterwegs. An der Kreuzung zur Südlichen Bergstraße übersah sie vermutlich die rote Ampel und stieß mit einem von rechts kommenden Mercedes eines 65-jährigen Weinheimers zusammen. Beide Fahrzeuge wurden so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Zudem erlitt die Beifahrerin im Mercedes ein Schleudertrauma. Das Polizeirevier Weinheim ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen die Unfallverursacherin.

Unter Alkoholeinfluss Unfall gebaut

Mannheim (ots) – Einen Verkehrsunfall verursachte am frühen Montagmorgen ein 22-jähriger Autofahrer, der offenbar zu tief ins Glas geschaut hatte. Der Mann war gegen 4:10 Uhr mit seinem Seat in der Schienenstraße unterwegs, als er an der Einmündung zur Sonderburger Straße mit hoher Geschwindigkeit auf den vorausfahrenden LKW eines 42-Jährigen auffuhr. Die Beamten stellten während der Unfallaufnahme bei dem Seat-Fahrer starken Alkoholgeruch fest, weshalb ihm ein Alkoholtest nahgelegt wurde. Da dieser einen Wert von ca. 0,8 Promille ergab, wurde er zu einer Blutentnahme mit zum Polizeirevier genommen. Seinen Führerschein musste der 22-Jährige abgeben. In welcher Höhe Sachschaden entstand, steht bislang noch nicht fest.

Rollerfahrer stürzt zu Boden – Stationäre Aufnahme in Klinik

Mannheim (ots) – Ein 74-jähriger Rollerfahrer stürzte am Freitagvormittag, gegen 11:30 Uhr, in der Straße „Auf dem Sand“ zu Boden und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Der Mann war in Richtung Waldstraße unterwegs und kam in Höhe der Schwalbenstraße aufgrund der nassen Fahrbahn ins Schlingern. Er fiel von seinem Roller und rutschte die Straße entlang, wo er schließlich nach mehreren Metern zum Liegen kam. Durch den Sturz zog er sich mehrere Frakturen zu. Er wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht, wo er stationär aufgenommen wurde. An seinem Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro. Die Fahrbahn war während der Unfallaufnahme für kurze Zeit in beide Richtungen gesperrt.

Unbekannter besprüht 49-Jährigen mit Pfefferspray – Polizei sucht Zeugen!

Mannheim (ots) – Ein 49-jähriger Mannheimer war am Freitag, gegen 18:45 Uhr, zu Fuß im Bereich der Quadrate D1/E1 unterwegs, als ihn plötzlich eine unbekannte Person mit Pfefferspray besprühte. Der Mann stürzte infolgedessen zu Boden und zog sich Verletzungen im Gesicht zu. Er wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Angaben zu dem unbekannten Täter konnte er keine machen. Die Polizei sucht nun Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und sachdienliche Hinweise geben können. Diese werden gebeten, sich beim Polizeirevier Mannheim-Innenstadt unter Tel.: 0621/1258-0 zu melden.

Gäststätteneinbruch – Zwei Geldspielautomaten aufgebrochen – Zeugen gesucht!

Mannheim (ots) – In der Nacht von Donnerstag auf Freitag kam es in der Lupinenstraße zu einem Gaststätteneinbruch. Bislang unbekannte Täter verschafften sich über ein Fenster Zutritt zum Lokal und hebelten anschließend im Inneren zwei Geldspielautomaten auf. Aus diesen nahmen sie Bargeld in bislang unbekannter Höhe und ergriffen samt dem Diebesgut die Flucht. Die Höhe des Sachschadens steht derzeit noch nicht fest. Zeugen, die zwischen 23 Uhr und 10 Uhr, verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Mannheim-Neckarstadt unter Tel.: 0621/3301-0 zu melden.

Auf Parkplatz eines Baumarktes Dacia beschädigt und weiter gefahren – Zeugen gesucht!

Mannheim (ots) – Nicht unerheblich beschädigt, wurde am Freitagmittag, ein schwarzer Dacia Duster, der auf dem Parkplatz eines Baumarktes in der Bohnenbergerstraße stand. Ein bislang unbekannter Autofahrer hatte vermutlich beim Ein- oder Ausparken den Dacia gerammt und sich anschließend aus dem Staub gemacht. Der Geschädigte hatte sein Auto gegen 14 Uhr geparkt und musste fünfzehn Minuten später bei seiner Rückkehr die Schäden im Bereich der Fahrertüre und einen abgerissenen Außenspiegel feststellen. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise zum Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Mannheim-Neckarau unter Tel.: 0621/83397-0 in Verbindung zu setzen.

Einbrecher entwendet Bargeld bei Wohnungseinbruch – Zeugen gesucht!

Mannheim (ots) – Am Donnerstag, zwischen 19:30 Uhr und 19:50 Uhr, brach ein bislang unbekannter Täter auf nicht bekannte Art und Weise in eine Wohnung in der Seckenheimer Landstraße, in Höhe der Lucas-Cranach-Straße, ein. Nach derzeitigem Kenntnisstand stahl der Einbrecher aus einem Sideboard Bargeld in Höhe von über 500 Euro. Ob und in welcher Höhe Sachschaden entstand, steht bislang nicht fest. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Mannheim-Oststadt unter Tel.: 0621/174-3310 zu melden.

Beim Abbiegen zusammengestoßen – Zeugen gesucht

Mannheim-Innenstadt (ots) – Ein Verkehrsunfall, bei dem auch ein Polizeifahrzeug beteiligt war, ereignete sich am frühen Samstagmorgen im Stadtteil Innenstadt. Ein 21-jähriger BMW-Fahrer bog gegen 0.30 Uhr von der Dalbergstraße nach links in den Luisenring. Er fuhr auf der rechten Fahrspur, links neben ihm ein Streifenwagen. Während des Abbiegens stießen die beiden Fahrzeuge aneinander und es entstand Sachschaden in Höhe von rund 1.500 Euro. Da der genaue Unfallablauf noch nicht hinreichend geklärt werden konnte, werden Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und sachdienliche Hinweise zum Ablauf geben können, gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Mannheim, Tel.: 0621/174-4015 zu melden.

Unbekannter zersticht mehrere Autoreifen – Wer hat Verdächtiges beobachtet?

Mannheim (ots) – In der Zeit von Samstag, 22:50 Uhr bis Sonntag, 5:10 Uhr, zerstach ein bislang Unbekannter an vier PKW, die in der Straße „Auf der Vogelstang“, in Höhe der Brandenburger Straße, geparkt waren, mindestens einen Reifen. Davon betroffen waren zwei Citroen sowie ein Opel und ein Peugeot. Der entstandene Sachschaden kann derzeit nicht beziffert werden. Weitere Geschädigte und Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Mannheim-Käfertal unter Tel.: 0621/71849-0 oder mit dem Polizeiposten Mannheim-Vogelstang unter Tel.: 0621/70770-0 in Verbindung zu setzen.

Zigarettenautomat aufgebrochen – Wer kann Hinweise geben?

Mannheim (ots) – In der Fahrlachstraße brach ein bislang unbekannter Täter in der Zeit von Samstag, 21:15 Uhr bis Sonntag, 19:30 Uhr einen Zigarettenautomaten auf und entwendete das darin befindliche Bargeld und eine noch unbekannte Anzahl an Zigarettenschachteln. Der Wert des Diebesguts steht bislang noch nicht fest. Am Automat entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Zeugen, die im Tatzeitraum, verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Mannheim-Oststadt unter Tel.: 0621/174-3310 zu melden.

Verdächtige nach Fahrraddiebstahl vorläufig festgenommen, drei Fahrräder sichergestellt

Mannheim (ots) – Bereits am Samstagvormittag, gegen 8.30 Uhr, wurde eine 47-jährige Frau in der Rollbühlstraße von einer Streife des Polizeireviers Käfertal kontrolliert. Dabei stellte sich schnell heraus, dass die Frau in der Vergangenheit bereits mehrfach wegen Fahrraddiebstahls angezeigt worden war. Auch bei dem von ihr mitgeführten Fahrrad, einem Mountainbike der Marke Hill, Typ Vortex 11T, besteht der Verdacht, dass es gestohlen ist. Bei der Durchsuchung ihrer Wohnung wurden noch zwei weitere Fahrräder gefunden und sichergestellt, da auch hier der Verdacht des Diebstahls besteht. Bei den Bikes handelt es sich um ein weißes Haiike, Typ XDURO EQ und um ein Zündapp Typ Blue. Nach Beendigung der Formalitäten wurde die 47-Jährige wieder auf freien Fuß gesetzt. Alle drei Fahrräder konnten noch keinem Inhaber zugeordnet werden. Die Ermittlungen der Ermittlungsgruppe Fahrrad dauern hierzu noch an.

Weinheimer Polizei sucht Zeugen!

Weinheim (ots) – Einen in der Talstraße/Brunnengasse abgestellten Mercedes, A-Klasse, beschädigte in der Zeit zwischen Donnerstagnachmittag und Freitagmorgen ein bislang nicht ermittelter Autofahrer. Durch den Anstoß wurde das Auto derart beschädigt, dass dieses nicht mehr fahrbereit war und der Geschädigte nun einen Schaden von mehreren tausend  Euro zu regeln hat. Zeugen, die zur genannten Zeit evtl. auf den Vorfall aufmerksam wurden und Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Weinheim, Tel.: 06201/10030, in Verbindung zu setzen.

Einbruch in Kurpfalz-Schule

Schriesheim (ots) – Bislang unbekannte Täter warfen in der Zeit zwischen Freitag und Samstag die Fensterscheibe zum Sekretariat der Kurpfalz-Realschule in der Hirschberger Straße ein und öffneten in dieser Räumlichkeit wie auch in anderen Räumlichkeiten Schränke und Behältnisse. Ob bzw. welche Utensilien gestohlen wurden, ist derzeit noch nicht bekannt und Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Der Einbruch wurde am Samstagnachmittag gegen 13.30 Uhr bemerkt und Anzeige bei der Polizei erstattet. Die Ermittlungen dauern aktuell noch an. Zeugen, die zwischen Freitag, ca. 18 Uhr und Samstag, ca. 13 Uhr verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Weinheim, Tel.: 06201/10030, in Verbindung zu setzen.

Vier Einbrüche im Bereich des Polizeireviers Weinheim Bargeld, Schmuck und Elektronikgeräte gestohlen Polizei bittet um Hinweise

Hirschberg/Schriesheim/Hemsbach (ots) – Ein- bzw. Mehrfamilienhäuser in verschiedenen Bergstraßengemeinden suchten am späten Samstagnachmittag bzw. in der Nacht zum Sonntag bislang unbekannte Täter heim. Zutritt zu den Objekten verschafften sich in Hemsbach (Mühlweg), Schriesheim (Friedrich- sowie Schillerstraße) sowie Hirschberg-Leutershausen die Unbekannten durch Einschlagen bzw. Eintreten von Fensterscheiben. Sämtliche Räume und Behältnisse wurden nach Brauchbarem durchsucht und ersten Feststellungen zufolge Bargeld, Schmuck sowie verschiedene Elektronikgeräte gestohlen. Die Höhe des Gesamtschadens ist derzeit noch nicht bekannt, dürfte sich allerdings auf mehrere tausend Euro belaufen. Im „Hemsbacher Fall“, der Einbruch ereignete sich am Samstag gegen 18 Uhr, flüchtete der Unbekannte sofort, nachdem er die Geschädigten im Badezimmer bemerkt hatte. Aus dem im EG liegenden Portmonee entnahm der Unbekannte mehrere hundert Euro Bargeld und flüchtete über den Garten in Richtung Mühlweg. Die Ermittlungen dauern derzeit noch an. Die exakte Gesamtschadenshöhe ist noch nicht bezifferbar, dürfte sich jedoch auf einige tausend Euro belaufen. Zeugen und/oder Anwohner, die über das Wochenende verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, das Polizeirevier Weinheim, Tel.: 06201/10030, oder die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg, Tel.: 0621/174-4444, zu informieren.

Vereinsheim von Unbekannten heimgesucht – Schadenshöhe noch nicht bekannt – Zeugen gesucht !

Schriesheim (ots) – In der Nacht zum Sonntag begaben sich bislang nicht ermittelte Täter auf das Sportgelände des SV Schriesheim im Wiesenweg. Mit einem herausgehobenen Gullydeckel warfen die Unbekannten die Scheibe des Kiosk ein und durchsuchten im Verkaufsraum sämtliche Schränke. Im weiteren Verlauf warfen die Täter auch mehrere Scheiben des Vereinsheim ein, verschafften sich so Zugang und öffneten auch hier verschiedene Schränke. Ein Verantwortlicher wurde am Sonntag auf den Einbruch aufmerksam und alarmierte die Polizei. Ob bzw. was im Einzelnen gestohlen wurde, ist aktuell noch nicht bekannt und Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Als Tatzeit kommt Samstagnachmittag, 16.15 Uhr bis Sonntagvormittag, 10 Uhr in Betracht. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, das Polizeirevier Weinheim, Tel.: 06201/10030, zu verständigen.

Polizei sucht Zeugen für Vorfall in der Peterstaler Straße

Heidelberg (ots) – Zeugen sucht die Polizei zu einem Vorfall, der sich in der Nacht zum Freitag in der Peterstaler Straße auf Höhe der Mühlgasse ereignet hat. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer, dieser hinterließ einen halbkreisförmigen Gummiabrieb auf dem Asphalt, verlor dabei die Kontrolle und krachte u.a. gegen zwei geparkte Fahrzeuge, wobei zumindest an einem Auto Sachschaden von 1.000 Euro entstand. Ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern, setzte der Unbekannte seine Fahrt fort. Zeugen, die auf den Vorfall aufmerksam wurden und evtl. Hinweise geben können, werden gebeten, das Polizeirevier Heidelberg-Nord, Tel.: 06221/4569-0, zu kontaktieren.

Unfallflucht – Polizei sucht Zeugen

Heidelberg (ots) – Einen auf dem Parkplatz des Kaufland in der Eppelheimer Straße abgestellten Opel Astra beschädigte am Freitagmittag ein bislang nicht ermittelter Autofahrer vermutlich beim Ein- oder Ausparken. Der Geschädigte parkte seinen Wagen zwischen 13 und 14 Uhr und hat nun einen Schaden von 2.500 Euro zu regeln. Der Verursacher kümmerte sich nicht um die Angelegenheit und entfernte sich unerlaubt, so dass die Polizei wegen Unfallflucht ermittelt. Hinweise werden unter Tel.: 06221/3418-0 erbeten.

Geparkte Autos beschädigt – Zeugenhinweiseerbeten

Heidelberg (ots) – Mehrere in der Schröderstraße abgestellte Autos beschädigten in der Zeit zwischen Donnerstagabend und Freitagmorgen bislang unbekannte Täter, in dem diese versuchten, die rechten Außenspiegel abzutreten. Toyota Auris, Opel Astra sowie VW Multivan waren in Höhe der Anwesen 35 und 37 geparkt. Auf die Geschädigten kommen Reparaturkosten in Höhe von mehreren hundert Euro zu. Hinweise zu den Sachbeschädigungen nehmen die Beamten des Polizeireviers Heidelberg-Nord, Tel.: 06221/4569-0, entgegen.

Verletzter Radfahrer und mehrere Tausend Euro Sachschaden bei Verkehrsunfall

Heidelberg (ots) – Ein verletzter Radfahrer und mehrere Tausend Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Freitagvormittag. Ein 57-jähriger Fahrradfahrer war in der Von-der-Tann-Straße in Richtung Gregor-Mendel-Straße unterwegs, als er gegen 7.30 Uhr an der Kreuzung zur Karlsluststraße stürzte und sich leicht an den Händen und den Beinen verletzte. Grund für den Sturz war ein vorfahrtsberechtigter Peugeot, deren Fahrerin auf der Karlsluststraße in Richtung Panoramastraße unterwegs war. Die 21-jährige Autofahrerin  verlor durch eine Ausweichbewegung die Kontrolle über ihr Fahrzeug, rammte einen geparkten Ford, fuhr durch einen Vorgarten und stieß gegen eine Hauswand, blieb aber unverletzt. Nach derzeitigen Erkenntnissen kam es zwischen dem Fahrrad und dem Auto nicht zum Zusammenstoß. Der Peugeot musste abgeschleppt werden. Das Polizeirevier Heidelberg-Süd hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zwei Einbrüche im Stadtgebiet

Heidelberg (ots) – Ein Einfamilienhaus in der von-der-Tann-Straße sowie die Wohnung eines Anwesens in der Landfriedstraße suchten über die vergangenen Tage bislang unbekannte Täter heim. Nach dem Aufbrechen der Balkontüre stiegen die Einbrecher jeweils ein und durchsuchten verschiedene Räume und Behältnisse. Was den Unbekannten im Einzelnen in die Hände fiel, ist aktuell noch nicht bekannt und Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Der Einbruch in der von-der-Tann-Straße ereignete sich in der Nacht zum Freitag, der Einbruch in der Landfriedstraße in der Nacht zum Sonntag. Die Sachschadenshöhe ist ebenfalls noch nicht bezifferbar. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg, Tel.: 0621/174-4444, zu kontaktieren.

Gescheiteter Einbruch in Nußloch – Geschädigte überrascht Einbrecher Geglückter Einbruch in Sandhausen – Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro gestohlen

Sandhausen / Nußloch (ots) – Zwei Wohnungseinbrüche verbuchte die Wieslocher Polizei über das zurückliegende Wochenende. Am späten Samstagabend machte sich ein bislang nicht ermittelter Täter an der Terrassentüre eines Reihenmittelhauses in der Karl-Gehrig-Straße zu schaffen. Der Hund der Geschädigten schlug an, so dass sich diese in das EG begab und eine dunkel gekleidete Person an der Terrassentüre wahrnahm. Sofort rannte die Geschädigte wieder ins OG; der Einbrecher flüchtete über das angrenzende Nachbargrundstück. Die Frau alarmierte unverzüglich die Polizei, die trotz Sofortfahndung den Einbrecher nicht mehr ausfindig machen konnte. In ein freistehendes Einfamilienhauses in der Ludwigstraße drangen am Sonntag ebenfalls bislang unbekannte Täter ein. Zwischen 15 und 19 Uhr warfen diese eine Fensterscheibe des Anwesens ein und verschafften sich so Zutritt. Den bisherigen Ermittlungen zufolge erbeuteten die Einbrecher zwei Schmuckkästchen mit Arm-/Halsketten, Silberringen mit Brillanten sowie Eheringen im Gesamtwert von mehreren tausend Euro. Die exakte Gesamtschadenshöhe ist aktuell noch nicht bekannt. Zeugen, die am späten Samstagabend oder im Verlauf des Sonntagnachmittag verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Wiesloch, Tel.: 06222/57090, oder der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg, Tel.: 0621/174-4444, in Verbindung zu setzen.