Vor Bankfiliale Tasche aus Fahrradkorb gestohlen – Kommt Trio in Frage? – Zeugen gesucht!

Mannheim (ots) – Eine 74-Jährige, wurde am Donnerstag, gegen 12:15 Uhr, vor einer Bankfiliale, in der Zähringer Straße, in Höhe der Freiburger Straße, bestohlen. Die Frau verließ gerade die Bank und fuhr von dort mit ihrem Fahrrad in Richtung Ettlinger Straße, als ein bislang unbekannter Täter unbemerkt ihre schwarze Stofftasche aus dem Fahrradkorb stahl. In der Tasche befanden sich ein Geldbeutel mit persönlichen Dokumenten und Bargeld in Höhe von mehreren hundert Euro, Medikamente und Kosmetika. Der Geschädigten fielen vor der Bank drei junge nordafrikanisch aussehende Männer im Alter von ca. 20 Jahren auf. Einer von ihnen trug einen schwarzen Überziehpulli mit Kapuze. Ob die Unbekannten mit der Tat im Zusammenhang stehen, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zu den beschriebenen Personen geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ladenburg unter Tel.: 06203/9305-0 oder beim Polizeiposten Mannheim-Seckenheim unter Tel.: 0621/48971 zu melden.

Unbekannter Mann schlägt mit Regenschirm auf Frau ein – Zeugen gesucht!

Mannheim (ots) – Die Polizei sucht Zeugen eines Vorfalls, der sich am Donnerstag, gegen 11:40 Uhr, am Alten Meßplatz, an der Haltestelle „Alte Feuerwache“, ereignete. Eine 33-Jährige wollte mit ihrem Kinderwagen aus der Straßenbahn aussteigen, als sich ein unbekannter Mann vordrängelte und sie zur Seite stieß. Die Frau sprach den Unbekannten darauf an und sagte ihm, dass er doch warten könne. Daraufhin ging dieser mit einem Regenschirm auf die Geschädigte los und schlug auf sie ein. Anschließend lief er einfach in unbekannte Richtung davon. Die Geschädigte beschrieb den Mann wie folgt: ca. 190 cm groß, bekleidet mit schwarzer Wollmütze, schwarzer Lederjacke und einer grün-braunen Camouflage Armeehose. Er hatte einen schwarzen Rucksack und helle, vermutlich weiße, Kopfhörer bei sich. Zudem trug er eine schwarze Bauchtasche. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Mannheim-Neckarstadt unter Tel.: 0621/3301-0 in Verbindung zu setzen.

Zwei versuchte Geschäftseinbrüche – Weitere Zeugen gesucht!

Mannheim (ots) – In der Nacht zum Freitag, gegen 3:50 Uhr, kam es im Quadrat G 6, zu zwei versuchten Geschäftseinbrüchen. Eine Zeugin wurde durch laute Geräusche geweckt. Als sie zu ihrem Fenster ging um nachzusehen, entdeckte sie zwei unbekannte Männer, die gerade versuchten die Eingangstür einer Textilreinigung aufzuhebeln. Da dies vermutlich scheiterte, gingen die beiden weiter zu einem Kiosk nebenan und machten sich auch hier an der Tür zu schaffen. Kurz bevor die verständigten Kollegen vor Ort eintrafen, waren die Unbekannten geflüchtet. Eine Fahndung blieb erfolglos. Eine der beiden Türen wurde massiv beschädigt. Der entstandene Sachschaden kann derzeit nicht beziffert werden. Die Täter werden wie folgt beschrieben: 1. Täter: ca. 30 Jahre alt, vermutlich Deutscher, trug eine schwarze Jogginghose mit weißem Schriftzug über die Außenseite des linken Beins, weiße Trainingsjacke, weiße Baseball-Kappe. 2. Täter: ca. 30 Jahre alt, südeuropäisches Aussehen, dunkle gegelte Haare, trug dunkle Kleidung. Weitere Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu den beschriebenen Personen geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Mannheim-Innenstadt unter Tel.: 0621/1258-0 in Verbindung zu setzen.

Funkgeräte und Digitalkamera aus VW gestohlen – Wer hat etwas gesehen?

Mannheim (ots) – Auf unbekannte Art und Weise wurde in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag im Edinger Riedweg ein blauer VW Golf aufgebrochen. Der Geschädigte hatte sein Auto am Mittwoch, gegen 21 Uhr, dort geparkt und stellte bei seiner Rückkehr am Donnerstag, gegen 7:40 Uhr fest, dass drei Funkgeräte und eine Nikon Digitalkamera aus seinem Fahrzeug gestohlen wurden. Die Gegenstände hatten einen Gesamtwert von ca. 500 Euro. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Mannheim-Neckarau unter Tel.: 0621/83397-0 oder mit dem Polizeiposten Mannheim-Rheinau unter Tel.: 0621/87682-0 in Verbindung zu setzen.

Mann zersticht Reifen an zwei geparkten Autos – Weitere Zeugen gesucht!

Mannheim (ots) – Zeugen meldeten der Polizei am Donnerstagabend, gegen 21:30 Uhr, dass ein bislang unbekannter Mann in der Schimperstraße an einem Audi und einem Toyota mehrere Reifen zerstochen hatte und dann in Richtung Carl-Benz-Straße geflüchtet war. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung, konnte der Unbekannte nicht mehr angetroffen werden. An den beiden Autos entstand Gesamtsachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro. Laut Aussage der Zeugen, sei der Täter ein älterer, schlanker, ca. 1,80 m großer Mann mit kurzen hellen Haaren oder einer Glatze. Er trug eine weiße Hose und ein beiges Jackett. Weitere Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder Hinweise zu der beschriebenen Person geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Mannheim-Neckarstadt unter Tel.: 0621/3301-0 zu melden.

Verkehrsunfall fordert eine leicht verletzte Person und 16.000 Euro Sachschaden

Mannheim (ots) – Eine 48-Jährige, wurde am Donnerstag, gegen 9:40 Uhr, bei einem Verkehrsunfall an der Kreuzung Königsberger Allee/Memeler Straße, leicht verletzt. Die Frau befuhr mit ihrem Hyundai die Königsberger Allee in Richtung Lilienthalstraße, als ihr an der Kreuzung ein 27-jähriger Opel-Fahrer, der in Richtung Kattowitzer Zeile unterwegs war, die Vorfahrt nahm. Die beiden stießen im Kreuzungsbereich zusammen, wobei der Hyundai so stark beschädigt wurde, dass er abgeschleppt werden musste. Die 48-Jährige nahm selbstständig ärztliche Hilfe in Anspruch. An beiden Autos entstand Sachschaden, der insgesamt auf rund 16.000 Euro beziffert wird.

Dreister Fahrraddieb

Mannheim-Innenstadt (ots) – Ein dreister Fahrraddieb schlug am Donnerstagvormittag in der Mannheimer Oststadt zu. Der 22-jährige Mann näherte sich kurz nach 11 Uhr schnellen Schrittes einem Fahrrad, das mit einem Schloss an einen Laternenmasten angekettet war und durchtrennte dieses mit einem Bolzenschneider, den er zuvor aus seinem Rucksack gezogen hatte. Dabei wurde er vom Besitzer des Fahrrades aus einem nahegelegenen Geschäft beobachtet, welcher daraufhin aus dem Geschäft zu seinem Fahrrad rannte. Der Dieb ergriff die Flucht und der Geschädigte folgte dem 22-Jährigen und konnte ihn in Höhe der Collinistraße einholen und bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Bei der Durchsuchung des verhinderten Fahrraddiebes konnte in dessen Hosentasche ein Behältnis mit einer kleineren Menge Rauschgift aufgefunden werden. Er wurde zunächst zum Polizeirevier MA-Oststadt gebracht und zur weiteren Sachbearbeitung der Ermittlungsgruppe Fahrrad beim Polizeirevier MA-Käfertal überstellt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder auf freien Fuß entlassen. Gegen ihn wird nun wegen versuchten Fahrraddiebstahls und Drogenbesitzes ermittelt.

Polizei nimmt Sachbeschädiger fest

Mannheim (ots) – Dank zweier beherzter Bürger nahm die Mannheimer Polizei am späten Donnerstagabend einen 64-jährigen Mann fest, der kurz zuvor ein geparktes Auto mutwillig beschädigt hatte. Gegen 21:45 Uhr beobachtete ein junger Mann im Alter von 24 Jahren im Quadrat F 7 einen zunächst Unbekannten dabei, wie sich dieser umschaute und dann die Scheibe eines Mazda mit Mannheimer Zulassung einschlug. Gemeinsam mit einem weiteren zufällig vorbeikommenden Mann hielt er den Tatverdächtigen bis zum Eintreffen der Polizei fest. Wie die ersten Ermittlungen ergaben, hatte der Täter die Autoscheibe vermutlich mit einem Nothammer eingeschlagen und diesen im Anschluss an die Tat unter einem weiteren geparkten Pkw „entsorgt”. Das Polizeirevier Innenstadt ermittelt nun gegen den 64-jährigen Mannheimer wegen Sachbeschädigung. Des Weiteren wird überprüft, ob der Festgenommene auch für weitere Sachbeschädigungen in Frage kommt. In den zurückliegenden Wochen wurden allein im innerstädtischen Bereich mehr als 20 Fahrzeuge z.T. massiv beschädigt. Unter anderem wurde am 28. September dieses Jahres über eine Sachbeschädigungsserie an Pkw bzw. Straßenbahnwartehäuschen und Werbetafeln berichtet.

Laptops aus Porsche gestohlen – Wer kann Hinweise geben?

Mannheim (ots) – Ein bislang unbekannter Täter schlug in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, zwischen 21:30 Uhr und kurz nach Mitternacht, die Scheibe eines Porsche ein und entwendete mehrere auf der Rückbank abgelegte Laptops von derzeit unbekanntem Wert. Das Auto war zur Tatzeit in einem Parkhaus in R 5 geparkt. Die Polizei sucht Zeugen, die Auffälliges bemerkt haben. Sachdienliche Hinweise werden beim Polizeirevier Mannheim-Innenstadt (0621 1258-0) entgegengenommen.

Bargeld und Mobiltelefone aus Auto gestohlen – Wer hat etwas beobachtet?

Mannheim-Oststadt (ots) – Nur wenige Minuten der Abwesenheit nutzte ein bislang unbekannter Täter am Donnerstag, zwischen 18:05 und 18:10 Uhr, um ein geparktes Auto in der Werderstraße aufzubrechen. Aus dem VW wurden zwei Mobiltelefone der Marke Samsung und Bargeld entwendet. Zeugen, die auffällige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Mannheim-Oststadt (Tel.: 0621 174-3310) zu melden.

Unbekannter Kfz-Fahrer beschädigt Smart und macht sich aus dem Staub – Wer hat Beobachtungen gemacht?

Mannheim-Käfertal (ots) – Ein in der Forster Straße geparkter Smart wurde am Donnerstag, zwischen 13:45 Uhr und 14:50 Uhr, beschädigt. Der Verursacher flüchtete von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden in Höhe von etwa 2 000 Euro zu kümmern. Zeugen, die etwas gesehen haben und Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Mannheim-Käfertal (Tel.: 0621 71849-0) zu melden.

Mercedes in der Tiefgarage aufgebrochen – Polizei sucht Zeugen

Mannheim-Schwetzingerstadt (ots) – In der Tiefgarage eines Hotels am Friedrichsplatz ging ein bislang unbekannter Täter am Donnerstag, zwischen kurz vor 13 Uhr und kurz nach 18 Uhr, ans Werk. Nachdem dieser die Heckscheibe eingeschlagen hatte, entwendete er einen schwarzen Stoffbeutel mit der Aufschrift „GERO“ und persönlichen Gegenständen im Wert von über hundert Euro. Zeugen, die an genannter Örtlichkeit, insbesondere im zweiten Untergeschoss der Tiefgarage, auffällige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Mannheim-Oststadt (Tel.: 0621 174-3310) in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Hemsbach (ots) – Einen Verkehrsunfall verursachte am Donnerstagmorgen ein alkoholisierter Autofahrer auf der K 4229 bei Sulzbach. Ein 66-jähriger Mann war kurz vor sieben Uhr mit seinem Fiat Punto auf er K 4229 in Richtung Weinheim unterwegs. In Höhe der Einmündung Sulzbach-West kam er mehrfach in den Gegenverkehr und stieß dabei gegen einen entgegenkommenden VW-Golf. Der 37-jährige Fahrer des Golf erlitt hierbei leichte Verletzungen im Schulterbereich und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, es entstand Sachschaden in Höhe von rund 8.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Beamten Alkoholgeruch im Atem des Fiat-Fahrers. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über 0,3 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Gegen ihn wird nun wegen Straßenverkehrsgefährdung und fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Sein Führerschein wurde einbehalten.

BMW beschädigt – Wer kann Hinweise geben ?

Hemsbach (ots) – 1.500 Euro Schaden richtete ein bislang nicht ermittelter Autofahrer an einem in der Königsberger Straße in Höhe des Anwesens Nr. 79 abgestellten BMW 525D an. Die Geschädigten stellten den Schaden am Donnerstagmorgen fest und verständigten die Polizei. Die Polizei Weinheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Tel.: 06201/10030 um sachdienliche Hinweise.

DJ-Zubehör aus Opel gestohlen – Wer kann Hinweise geben?

Heidelberg (ots) – Wie sich bislang unbekannte Täter Zugang zu einem in der Karpfengasse abgestellten Opel Corsa verschafft haben, ist bislang ungeklärt und Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Die Geschädigte parkte ihren Wagen gegen 17.30 Uhr in Höhe des Anwesens Nr. 6 und als sie gegen 21 Uhr zurückgekehrt war, musste sie den Diebstahl von diversem DJ-Zubehör, welches auf der Rückbank deponiert war, feststellen. Die Diebstahlshöhe ist aktuell nicht bekannt. Zeugen, die in der fraglichen Zeit verdächtige Beobachtungengemacht haben und Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Heidelberg-Mitte, Tel.: 06221/99-1700, in Verbindung zu setzen.

Versuchter Wohnungseinbruch in der Heidelberger Weststadt – Täter flüchtet

Heidelberg (ots) – Ein Zeuge vernahm am Donnerstagabend kurz vor 21 Uhr Geräusche ausgehend von einem Einfamilienhaus im Hasenbühlerweg und machte sich durch Zurufen bemerkbar. Nachdem die Geräusche kurz weg waren und sich der Zeuge dem Anwesen näherte, erkannte er einen Mann, welcher offenbar versucht hatte, sich durch Aufhebeln eines Fensters Zugang zu verschaffen. Dieser ließ sofort ab und rannte in Richtung Traubenstraße/Waldgebiet. Sofort nach Bekanntwerden der Tat leitete die Polizei eine umfangreiche Fahndung ein, die jedoch ohne Erfolg blieb. Der Zeuge beschrieb den Täter wie folgt: Ca. 170 – 180 cm groß, schlanke Statur; trug einen schwarzen Kapuzenpullover. Die Kapuze hatte er aufgesetzt.  Im Zuge der ersten Überprüfungen teilte eine weitere Zeugin mit, gegen 20.30 Uhr zwei Personen vor einem anderen Anwesen in derselben Straße wahrgenommen zu haben, die sich eng umschlungen gegenüberstanden. Für die Frau wirkte dies allerdings so, als wollten diese Personen absichtlich ihre Gesichter verdecken. Beide hatten ihre Kapuzen aufgesetzt. Möglicherweise handelte es sich hierbei um die vermeintlichen Einbrecher. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, diese der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg, Tel.: 0621/174-5555, mitzuteilen.

Sonnenbrillen gestohlen

Heidelberg (ots) – Vier bislang nicht ermittelte Männer betraten am Donnerstag kurz vor 17 Uhr ein Optikgeschäft in der Brückenstraße. Während zwei der Männer die beiden Verkäuferinnen durch Kaufinteresse an verschiedenen Brillen ablenkten, entwendeten offenbar die beiden Mittäter zwei Sonnenbrillen im Wert von über 500 Euro und verließen daraufhin gemeinsam das Ladengeschäft. Bei den gestohlenen Brillen handelt es sich um eine RayBan- sowie eine Mykita-Brille. Ca. eine halbe Stunde später bemerkten die Angestellten den Diebstahl und informierten die Polizei. Sie beschrieben das Quartett wie folgt: 20 – 30 Jahre alt, schlank, ca. 175 cm groß. Einer von den Männern sprach gebrochen Deutsch; eine weitere Person hatte graue Strähnen im Haar. Passanten, die gegen 17 Uhr auf die Männer im Heidelberger Stadtteil Neuenheim evtl. aufmerksam wurden und Hinweise geben können, werden gebeten, das Polizeirevier Heidelberg-Nord, Tel.: 06221/4569-0, zu kontaktieren.

Kinder zünden Inhalt von zwei Mülleimern an

Heidelberg (ots) – Am frühen Donnerstagnachmittag, gegen 13 Uhr, brannten in der Vangerowstraße zwei Mülleimer. Ein Mülleimer vor dem Thermalbad wurde von einem Mitarbeiter des Bades mit einem Feuerlöscher gelöscht. Beim zweiten Mülleimer kam die alarmierte Feuerwehr zum Einsatz. Bei den Ermittlungen gerieten zwei Kinder in den Fokus der Beamten, die Hinweise zu einem vermeintlichen Täter gaben, sich dabei jedoch stark in Widersprüche verwickelten. Nach derzeitigen Erkenntnissen sind die Kinder, die Streichhölzer bei sich hatten, für die Brände verantwortlich. Sie wurden in die Obhut einer verständigten Aufsichtsperson überstellt. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Parkhaus Kongresshaus: VW Polo gerammt und geflüchtet

Heidelberg (ots) – Einen im 2. UG des Parkhauses Kongresshaus (Untere Neckarstraße) abgestellten VW Polo beschädigte am Donnerstagnachmittag ein bislang nicht ermittelter Autofahrer vermutlich beim Ausparken, richtete Schaden von 2.500 Euro an und entfernte sich danach unerlaubt. Die Geschädigte parkte ihren Wagen zwischen 13.30 und 14.30 Uhr. Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht und nimmt unter Tel.: 0621/174-4140 Hinweise entgegen.

Schule wegen Brandalarm evakuiert

Brühl (ots) – Am Freitagvormittag wurden Schüler einer Realschule in der Straße „Wiesenplätz“ evakuiert, nachdem ein Brandmelder ausgelöst hatte. Bei der Überprüfung konnten die Wehrleute keinen Brand feststellen. Nach derzeitigen Erkenntnissen löste der Alarm in einem Chemiesaal aus, als es bei einer Unterrichtsvorbereitung zu einer chemischen Reaktion kam. Bei dieser wurde niemand verletzt, auch bestand zu keiner Zeit eine Gesundheitsgefahr für die Schüler. Nachdem die Feuerwehr eine Gefährdung ausgeschlossen hatte, konnten die Schüler zurück in die Klassenräume.

Zwei Betrüger vorläufig festgenommen

Leimen (ots) – Am Dienstagabend nahmen Beamte des Einsatzzuges Heidelberg in der Rohrbacher Straße zwei Männer wegen des dringenden Verdachts des versuchten Betruges vorläufig fest. Die Besitzerin eines leerstehenden Hauses hatte  Anfang Oktober bemerkt, dass am Briefkasten und der Klingel ihres Hauses fremde Namensschilder angebracht worden war. Als sie dann ein auf dem Grundstück abgelegtes Paket fand, das an diesen Namen und die Adresse ihres Hauses adressiert war, verständigte sie die Polizei. Die Beamten kamen durch intensive Ermittlungen schnell auf die Spur der Täter und zu der Erkenntnis, dass weitere Paketlieferungen anstanden. Als die beiden Beschuldigten, im Alter von 21 und 23 Jahren, am Dienstag die bis dahin insgesamt fünf Pakete abholen wollten, wurden sie von den Ermittlern bereits erwartet. Nach derzeitigen Erkenntnissen bestellten die zwei Iraker unter falschem Namen Waren im Gesamtwert von rund 800,- Euro bei verschiedenen Internetshops und  ließen diese an ihre vermeintliche Adresse liefern, um sie dann dort abzuholen. Die noch nicht bezahlten Rechnungen wurden ebenfalls auf den falschen Namen an die falsche Adresse geliefert. Die beiden Beschuldigten wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Die weiteren Ermittlungen dauern an.