Ein Leichtverletzter nach Verkehrsunfall auf L 597

Mannheim (ots) – Ein Leichtverletzter und ein Sachschaden von rund 10.000,- Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochnachmittag auf der L 597, kurz nach der Abfahrt von der A 656 in Richtung Seckenheim/Edingen ereignete. Der Fahrer eines Renault Clio war kurz nach 15 Uhr auf der L 597 in Richtung Seckenheim/Edingen unterwegs, als er kurz nach der Abfahrt/Auffahrt von/zur A 656 einen vorausfahrenden Sprinter, der einen Autoanhänger mitführte, überholen wollte. Dafür fuhr er auf den mittleren der drei Fahrstreifen, der gleichzeitig den Abbiegestreifen zur A 656 in Richtung Mannheim darstellt. Dort kam ihm dort eine 50-jährige Renault-Fahrerin entgegen, die geistesgegenwärtig auf ihre rechte Spur ausweichen konnte, um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden. Der Renault-Fahrer konnte so zwischen Sprinter mit Anhänger und entgegenkommender Renault-Fahrerin hindurchfahren, streifte allerdings den Autoanhänger, verlor dadurch die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte in den linken Straßengraben. Die Leitungen des Autoanhängers wurden bei dem Streifvorgang abgerissen, sodass er sich von der Anhängerkupplung löste und ebenfalls in den Straßengraben driftete. Der Verursacher zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. Der Sprinterfahrer sowie die 50-jährige Renault-Fahrerin blieben unverletzt. Zu einer Kollision mit deren Fahrzeug kam es nicht. Der Sachschaden wird auf rund 10.000.- Euro geschätzt. Das total beschädigte Auto des Verursachers musste abgeschleppt werden. Die L 597 war für rund eine Stunde bis gegen 16.20 Uhr in Richtung Schwetzingen gesperrt.

Radfahrer wechselt Fahrspur und kollidiert mit 23-jähriger Nissan-Fahrerin – Polizei sucht Zeugen

Mannheim (ots) – Ein 54-jähriger Fahrradfahrer, wurde am Mittwochabend, bei einem Verkehrsunfall im Kaiserring, leicht verletzt. Der Mann befuhr gegen 23:10 Uhr den rechten Fahrstreifen in Richtung Wasserturm. Als er dann in Höhe der Haltstelle „Kunsthalle“ auf die linke der drei Fahrspuren wechselte, kollidierte er mit einer 23-jährigen Nissan-Fahrerin. Die Autofahrerin versuchte noch zu bremsen, konnte jedoch einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Sie fuhr auf das Hinterrad auf, wobei der Radfahrer zu Boden stürzte und sich Verletzungen am Bein zuzog. Ob und in welcher Höhe Sachschaden entstanden ist, steht bislang nicht fest. Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Diese werden gebeten, sich beim Polizeirevier Mannheim-Oststadt unter Tel.: 0621/174-3310 zu melden.

LKW-Fahrer stößt beim Fahrstreifenwechsel mit Mitsubishi-Fahrer zusammen – Hoher Sachschaden

Mannheim (ots) – Ein Sachschaden von rund 15.000 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochnachmittag, auf der B36 in Höhe des Victoriaturms ereignete. Ein 70-Jähriger war mit seinem LKW gegen 16 Uhr in Richtung Ludwigshafen unterwegs und kollidierte beim Fahrstreifenwechsel mit einem 50-jährigen Mitsubishi-Fahrer. Dabei wurde glücklicherweise niemand verletzt. Der Mitsubishi wurde so sehr beschädigt, dass er nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste.

Unbekannter entwendet Tresor aus Kirche – Zeugen gesucht!

Mannheim (ots) – Am Mittwoch, entwendete ein bislang unbekannter Täter auf noch nicht bekannte Art und Weise, aus einer Kirche am Marktplatz im Quadrat F1, einen Tresor mit Bargeld und diversen Schlüsseln. Der Unbekannte transportierte den ca. 40×40 cm großen Tresor in einem Karton, den er ebenfalls gestohlen hatte. Der genaue Diebstahlschaden kann derzeit nicht beziffert werden. Zeugen, die zwischen 13:10 Uhr und 19:10 Uhr, verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Mannheim-Innenstadt unter Tel.: 0621/1258-0 in Verbindung zu setzen.

Quartett nach Zigarettenautomatenaufbruch gestellt

Mannheim (ots) – Ein Zeuge verständigte in der Nacht zum Donnerstag gegen 4 Uhr die Polizei, da er in der Neudorfstraße vier Jugendliche beim Versuch, einen Zigarettenautomaten zu knacken, beobachtet hatte. Mehrere Streifenwagen rückten unverzüglich aus und konnten im Rahmen der Fahndung ein Quartett, das mit – wie sich im Rahmen der Ermittlungen herausgestellt hatte – gestohlenen Fahrrädern unterwegs war, in der Dononstraße stellen und vorläufig auch festnehmen. An dem Zigarettenautomaten wurden Aufbruchsspuren festgestellt, hier blieb es allerdings beim Versuch. Alle vier Jugendliche im Alter zwischen 15 und 17 Jahren aus Ilvesheim, Edingen-Neckarhausen und Mannheim wurden erkennungsdienstlich behandelt. Die gestohlenen Fahrräder wie auch die mitgeführten Taschenmesser stellten die Beamten sicher. Die weiteren Ermittlungen werden von den Kollegen des Haus und Jugendrechts geführt. In welcher Höhe Schaden an dem Automaten entstand, ist aktuell noch nicht bekannt.

Unbekannter verursacht hohen Sachschaden an geparktem Opel – Polizei sucht Zeugen

Mannheim-Käfertal (ots) – In der Zeit zwischen Montag, 15 Uhr und Dienstag, 14:30 Uhr, beschädigte ein bislang unbekannter Kfz-Fahrer einen in der Mary-Wigman-Straße geparkten, blauen Opel. Der Verursacher machte sich aus dem Staub und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von 5 000 Euro. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Mannheim-Käfertal (Tel.: 0621 71849-0) zu melden.

Zwei Fahrzeuge aufgebrochen – Täter stehlen auf der Flucht Fahrrad – Eigentümer und weitere Zeugen gesucht!

Mannheim (ots) – Am Mittwoch, gegen 14:15 Uhr, brachen bislang unbekannte Täter in der Rheinhäuser Straße, in Höhe der Burgstraße, zwei Fahrzeuge auf. Während einer der Unbekannten „Schmiere“ stand, brach sein Komplize jeweils die Fahrertür der Autos auf und durchsuchte diese. Bei der Tatbegehung wurden sie von einem vorbeikommenden Zeugen gestört, woraufhin sie sofort von ihrem Vorhaben abließen und die Flucht ergriffen. Der Unbekannte, der zuvor Schmiere stand, flüchtete auf einem weißen Fahrrad, welches er vor Ort gestohlen hatte. Während der Flucht verhakte sich jedoch seine Hose im Vorderrad, weshalb er abstieg und das Fahrrad zurückließ. Dieses wurde sichergestellt. Eine weitere Zeugin, die den Vorfall beobachtet hatte, nahm mit ihrem Auto die Verfolgung auf, verlor die beiden jedoch am Philosophenplatz aus den Augen. Auf dem Weg dorthin hatten die Täter ein weißes Damenrad entwendet, mit welchem sie dann davon fuhren. Die Diebe wurden wie folgt beschrieben: 1. männlich, ca. 180 cm groß, ca. 20 Jahre alt, kräftige Statur, dunklerer Hauttyp, schwarze kurze Haare, bekleidet mit blauer Jeans, blauem T-Shirt und weißen Turnschuhen. 2. männlich, ca. 180 cm groß, ca. 20 Jahre alt, schmächtige Statur, er hatte hellere Haut als sein Komplize, trug eine blaue Jogginghose, eine dunkelblaue Basecap und hatte einen schwarz-gelb-karierten Puma Rucksack bei sich. Der oder die Eigentümer/in des weißen Damenrads, sowie weitere Zeugen die Hinweise zu den beschriebenen Personen geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Mannheim-Oststadt unter Tel.: 0621/174-3310 oder beim Polizeiposten Mannheim-Schwetzingerstadt unter Tel.: 0621/441125 zu melden.

Opel nach Kollision nicht mehr fahrbereit

Dossenheim (ots) – Am Mittwochvormittag kurz nach 10 Uhr kollidierten an der Kreuzung Handschuhsheimer Land-/Neckarstraße zwei Fahrzeuge. Verursacht hatte den Verkehrsunfall ein 55-jähriger Toyota-Fahrer, der beim Linksabbiegen einen ordnungsgemäß fahrenden Opel Meriva-Fahrer nicht beachtet hatte. Verletzt wurde zum Glück keiner der Beteiligten. Der Opel des aus Dossenheim stammenden Mannes war nicht mehr fahrbereit und musste von einem Abschleppunternehmen von der Unfallstelle abtransportiert werden. Die Polizei beziffert den Gesamtschaden auf 8.000 Euro.

Festnahme nach Fahrraddiebstahl

Dossenheim (ots) – Am frühen Donnerstagmorgen wurde durch Polizeibeamte ein 28-jähriger Mann festgenommen, nachdem er in Dossenheim ein Fahrrad gestohlen hatte. Der Mann wurde kurz nach ein Uhr von einem Zeugen beobachtet, wie er sich mit einer zweiten männlichen Person in der Maria-Montessori-Straße an einem Mountainbike zu schaffen machte, das mit einem Fahrradschloss gesichert war. Anschließend fuhr dieser mit dem Rad in Richtung der Straßenbahnhaltestelle Dossenheim-Nord davon. Nachdem der Zeuge die Polizei verständigt hatte, konnte der 28-Jährige durch eine Polizeistreife wenig später am Kreisverkehr am Ortsausgang von Dossenheim auf dem gestohlenen Fahrrad angetroffen und kontrolliert werden. Er wurde daraufhin festgenommen und zum Polizeirevier gebracht. Von hier wurde er nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß entlassen. Das Fahrrad wurde dem Eigentümer ausgehändigt. Die zweite männliche Person konnte bislang nicht ermittelt werden. Während der Fahndung konnten ein weiteres Fahrrad und ein Kinderwagen in einem Grünstreifen aufgefunden werden. Inwiefern ein Zusammenhang mit dem Diebstahl des Fahrrads besteht, wird derzeit geprüft. Bei dem aufgefundenen Fahrrad handelt es sich um ein Trekkingrad der Marke Bicycles, Modell Ext 600 in der Farbe schwarz mit einem Fahrradkorb. Der Kinderwagen in der Farbe lila-schwarz ist von der Marke „Chic Baby“ Eigentümer, die das beschriebene Fahrrad oder den Kinderwagen vermissen, sowie Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier HD-Nord, Tel.: 06221/4569-0 zu melden

Renault beschädigt – Wer hat Auffälliges beobachtet?

Mannheim-Vogelstang (ots) – Am Mittwoch, zwischen 5:30 Uhr und 14:30 Uhr, schlug ein bislang unbekannter Täter die Scheibe eines in der Straße „Auf der Vogelstang“ geparkten Renault ein und entwendete daraus ein Mobiltelefon. Der Sach- und Diebstahlschaden beträgt mehrere Hundert Euro. Zeugen, die Auffälliges beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Mannheim-Vogelstang (Tel.: 0621 70770-0) zu melden.

Schulranzen aus Drogeriemarkt gestohlen – Ladendetektiv verfolgt, stellt und übergibt den Dieb der Polizei

Heidelberg (ots) – Am Mittwochmittag kurz vor 16 Uhr entwendete ein 32-jähriger Mann aus Heidelberg einen Schulranzen in einem Drogeriemarkt in der Bergheimer Straße und rannte in Richtung Bismarckplatz. Der Ladendetektiv beobachtete den Diebstahl, verfolgte den Mann und konnte ihn im Bereich der Bushaltestellen einholen. Es kam zu einem Gerangel, der 50-jährige Ladendetektiv erhielt mehrere Faustschläge, konnte den 32-Jährigen aber fixieren und der zwischenzeitlich verständigten Polizei übergeben. Im Schulranzen befanden sich weitere Utensilien, der 32-Jährige selbst führte in seiner Hosentasche ein Portmonee mit diversen Muster-Kreditkarten, eine elektronische Diebstahlssicherung sowie ein Huawei-Handy mit. Nach den daraufhin geführten Ermittlungen wurde dieses Handy vor geraumer Zeit als gestohlen gemeldet. Die polizeilichen Arbeiten dauern aktuell noch an.

Diebe hebeln Spielautomaten in Gaststätte auf

Karlsruhe (ots) – Unbekannte verschafften sich in der Nacht zum Donnerstag gewaltsam Zutritt in eine Gaststätte in der Karlsruher Sophienstraße. Die Diebe schlugen, vermutlich mit Hilfe eines Gegenstandes, eine Scheibe im Hinterhof der Gaststätte ein. Im Inneren gingen sie zielstrebig an einen von drei Spielautomaten und hebelten diesen mit brachialer Gewalt auf. Als der Bewegungsmelder auslöste, flüchteten die Langfinger mit dem Geldeinsatz des Automaten. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung nach den Tätern, konnte in einer nahegelegenen Grünanlage ein Tatverdächtiger vorläufig festgenommen werden. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf ca. 13.000 Euro. Über die Höhe des Stehlgutes können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Weitere Ermittlungen werden durch das Polizeirevier Karlsruhe-Marktplatz durchgeführt.