88-Jähriger nach Verkehrsunfall gestorben

Heidelberg (ots) – Der 88-jährige, der am Freitagmorgen auf dem Parkplatz eines Gartencenters in der Eppelheimer Straße von einem 40-Tonner erfasst wurde, ist zwischenzeitlich im Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen. Die Verkehrspolizei bittet Zeugen, die den Unfallablauf beobachtet haben, sich unter der Tel.-Nr. 0621/174-4140 zu melden.

Einbruch in Auto – Fahrrad sichergestellt – Polizei sucht Eigentümer

Heidelberg (ots) – Nachdem eine Streife des Polizeireviers Heidelberg-Süd am frühen Morgen des 10.07.2017 einen Autoaufbrecher auf frischer Tat angetroffen und vorläufig festgenommen hatte, stellten die Beamten das Fahrrad sicher, mit dem der 21-Jährige zum Tatort gefahren war. (siehe Pressebericht vom 10.07.2017). Da der Einbrecher keine Angaben über die Herkunft des Mountainbikes der Marke Cyco machen konnte, schließen die Ermittler nicht aus, dass dieses entwendet wurde. Das Polizeirevier Heidelberg-Süd bittet die Eigentümer des Rades, sowie Zeugen, die Hinweise zur Herkunft des Fahrrades geben können, sich unter Telefon 06221/34180 zu melden.

Mutmaßlicher Fahrraddieb vorläufig festgenommen – Zeugen gesucht

Heidelberg (ots) – Am Mittwochabend nahm eine Streife des Polizeireviers Heidelberg-Nord in der Dossenheimer Landstraße einen Mann vorläufig fest. Dieser steht im dringenden Verdacht, auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Straße „Im Weiher“ versucht zu haben, ein Fahrrad zu entwenden. Der 24-jährige Algerier soll gegen 21.15 Uhr am Fahrradträger eines Wohnmobils die Haltegurte gelöst und dann versuchte haben, dass Fahrrad  zu entwenden. Dies soll ihm nur nicht gelungen sein, weil das Mountainbike zusätzlich durch ein Schloss gegen Wegnahme  gesichert war. Als der Langfinger von einem Zeugen angesprochen wurde, flüchtete er in Richtung Dossenheimer Landstraße. Dort wurde er kurz darauf im Rahmen der Fahndung angetroffen. Bei seiner Durchsuchung fanden die Beamten einen Elektroschocker, ein Pfefferspray, drei Taschenmesser, ca. 9 Gramm Haschisch und 10 Tabletten eines Drogenersatzmedikaments. Zudem hatte der Festgenommene einen Autoschlüssel der Marke Range Rover und einen braunen Ledergeldbeutel in der Tasche, zu deren Herkunft er keine Angaben machen wollte. In dem Geldbeutel befanden sich Bargeld, ein Kinderfoto und eine ABUS Code-Karte. Ob es sich bei den Gegenständen um Diebesgut handelt, ist Gegenstand der Ermittlungen. Der 24-Jährige wurde zum Polizeirevier gebracht. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er, aufgrund eines bestehenden Haftbefehls der Staatsanwaltschaft Heidelberg, wegen Eigentumsdelikten, in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Das Polizeirevier Heidelberg-Nord hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Die Eigentümer des Schlüssels und der Geldbörse werden gebeten, sich mit diesem unter Telefon 06221/45690 in Verbindung zu setzen.

Brand einer Gartenhütte

Heidelberg (ots) – Ein Feuer in seiner Gartenhütte stellte ein 64 jähriger Mann aus Heidelberg in den frühen Morgenstunden des 15.07.2017 fest. Als er gegen 02:00 Uhr zu seinem Gartengrundstück in der Verlängerung des Schönauer Abtweges kam, schlugen Flammen aus seiner Gartenhütte. Die verständigte Feuerwehr Heidelberg konnte das Feuer löschen. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 6000 Euro. Die Ursache für den Brand ist bislang unklar und das Polizeirevier Heidelberg-Nord hat diesbezüglich die weiteren Ermittlungen übernommen.

41-Jähriger wegen des dringenden Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg Ermittlungsrichter vorgeführt

Sankt Leon-Rot (ots) – Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim: Autobahn 6 bei Sankt Leon-Rot: Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg wurde ein 41-jähriger Mann dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Heidelberg vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl. Der Beschuldigte steht im dringenden Verdacht, Betäubungsmittel in nicht geringer Menge besessen zu haben, um diese gewinnbringend zu veräußern. Er war am Mittwoch zur Mittagszeit auf der Autobahn 6 bei St. Leon-Rot in Richtung Heilbronn unterwegs, als sein Pkw einer Streife des Verkehrskommissariats Walldorf auffiel. Noch bevor die Beamten das Fahrzeug auf einen Autobahnparkplatz ausleiten und kontrollieren konnten, öffnete der allein reisende Mann das Beifahrerfenster und warf einen Gegenstand aus dem Auto. Dieser entpuppte sich später als ein mit über 70 Gramm Heroin gefülltes Plastiktütchen. Im Zuge der nun folgenden Verkehrskontrolle fand die Polizei weiteres Heroin, mehrere Mobiltelefone sowie mehrere Hundert Euro Bargeld. Die weitere Sachbearbeitung wurde noch am selben Tag durch das Rauschgiftdezernat der Kriminalpolizeidirektion in Heidelberg übernommen. Am Donnerstagnachmittag wurde der Verdächtige dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Heidelberg vorgeführt, der auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg Haftbefehl erließ. Anschließend wurde der Mann in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heidelberg und der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg dauern an.