Verkehrsunfall mit schwerverletztem Rollerfahrer

Mannheim-Oststadt (ots) – Bei einem Verkehrsunfall am Sonntagmittag wurde ein 47-jähriger Rollerfahrer schwer verletzt. Der Mann war gegen 11.45 Uhr mit seinem Roller in der Augustaanlage unterwegs. In Höhe der Mühldorfer Straße stieß er aus bislang unklarer Ursache gegen einen neben ihm fahrenden Mercedes eines 67-Jährigen und stürzte auf die Fahrbahn. Dabei zog sich der Fahrer des Rollers schwere Verletzungen zu und wurde nach notärztlicher Erstversorgung in ein Krankenhaus eingeliefert. Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Beamten, dass an dem Roller ein Versicherungskennzeichen aus dem Jahr 2008 angebracht war, an dem mehrere Ziffern mit weißer Farbe verändert worden waren. Während die Unfallaufnahme ergaben sich kurzfristige Verkehrsbeeinträchtigungen, auch für den Busverkehr. Gegen den 47-jährigen Mann wird nun wegen Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und des Verdachts der Urkundenfälschung ermittelt.

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss – Zeugen gesucht

Mannheim-Wohlgelegen (ots) – Mindestens einen Verkehrsunfall verursachte am Sonntagnachmittag ein 53-jähriger Audi-Fahrer im Stadtteil Wohlgelegen. Der Mann war kurz nach 16 Uhr mit seinem Audi auf der Friedrich-Ebert-Straße stadtauswärts unterwegs. Beim Abbiegen in die Käfertaler Straße geriet er vermutlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit und eines Reifenschadens nach links von der Fahrbahn ab, und fuhr dabei ins Gleisbett der Straßenbahn. Beim Versuch, gegenzulenken kam er ins Schleudern und prallte schließlich frontal gegen einen Laternenmast am rechten Fahrbahnrand, wo er schließlich zum Stehen kam. Hierbei verletzte sich der 53-jährige Fahrer und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert, wo er stationär aufgenommen wurde. Bei der Unfallaufnahme war den Polizeibeamten deutlicher Alkoholgeruch im Atem des Mannes aufgefallen. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von zwei Promille. Dem 53-Jährige wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde einbehalten. Der Audi des Mannes war so stark beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Der Sachschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt. Während der Unfallaufnahme und Reinigungsarbeiten musste die Friedrich-Ebert-Straße bis ca. 19 Uhr voll gesperrt werden. Bei einer ersten Inaugenscheinnahme des Audi wurden an diesem frische Unfallschäden festgestellt, die nicht vom vorgenenannaten Unfallgeschehen herrühren können. Offenbar hatte er 53-Jährige bereits zuvor einen Unfall verursacht, bei dem offenbar bereits ein Reifen beschädigt worden war. Gegen den 53-Jährigen wird nun wegen Straßenverkehrsgefährdung und Verdachts der Unfallflucht ermittelt. Die Polizei sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise, auch zu möglichen vorherigen Unfällen, geben können und bittet diese, sich bei der Verkehrspolizei Mannheim, Tel.: 0621/174-4045 zu melden.

BMW von Unbekanntem zerkratzt – Wer hat etwas beobachtet?

Mannheim (ots) – In der Stockhornstraße wurde am Sonntag, zwischen 18:20 Uhr und 22 Uhr ein BMW der 3er Baureihe erheblich beschädigt. Ein bislang unbekannter Täter hatte mit einem unbekannten Gegenstand das Fahrzeug rundum zerkratzt. Hierdurch entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Mannheim-Neckarstadt unter Tel.: 0621/3301-0 zu melden.

Alarm im Fußball-Fanshop

Bensheim (ots) – Nicht zimperlich sind Einbrecher am frühen Montagmorgen (20.3.2017) vorgegangen, als sie die Schaufensterscheibe eines Fanshops für Fußballartikel in der Zeller Straße eingeschlagen haben. Durch den Einbruch wurde der Alarm gegen 2.25 Uhr ausgelöst. Dennoch schafften die Täter die Registrierkasse sowie zwei sperrige Komplettvitrinen mit etwa 200  „Zippo“-Feuerzeuge durch das Scheibenloch zu hieven. Wo sind größere Mengen der Markenfeuerzeuge mit unterschiedlichen Motiven aufgefallen oder angeboten worden? Die Kriminalpolizei (K 21/ 22) hat die Ermittlungen wegen schweren Diebstahls übernommen. Zeugen, die zum Tatzeitpunkt laute Schläge, die Alarmanlage oder die Täter, die mit einem entsprechenden Fahrzeug geflüchtet sein müssen, bemerkt haben, werden gebeten, sich in Heppenheim zu melden. Telefon: 06252 / 7060.

Polizei nimmt Fahrraddiebe fest

Mannheim (ots) – Zwei Fahrraddiebe nahmen am frühen Sonntagabend Beamte der Mannheimer Polizei in der Schwetzingerstadt fest. Das Duo war gegen 18:30 Uhr aufgefallen, als es in der Burgstraße mit einem Bolzenschneider das Schloss eines Fahrrades knackte und den Drahtesel entwendete. Während eine uniformierte Streife des Einsatzzuges die Täter zu Fuß verfolgte, schnitt eine Funkwagenbesatzung des Reviers Innenstadt den Flüchtenden im Bereich Augusta-Anlage / Otto-Beck-Straße den Weg ab. Dort gelang es dann auch, den 24-Jährigen und dessen 17-jährigen Begleiter festzunehmen. Das Diebesgut wurde sichergestellt und zur Polizeiwache in L 6 gebracht. Gegen die beiden Männer wird nun wegen besonders schweren Diebstahls ermittelt.

Wertgegenstände aus BMW und Mercedes gestohlen – Zeugen gesucht!

Mannheim (ots) – In der Rappoltsweilerstraße und in der Vogesenstraße wurden zwischen Samstag, 18 Uhr und Sonntag, 10:30 Uhr zwei Autos von einem bislang unbekannten Täter aufgebrochen. Indem er die Scheibe der Fahrertür einschlug, gelangte der Unbekannte in einen BMW, der in der Rappoltsweilerstraße stand und entwendete aus dem Inneren ein Autoradio von bislang unbekanntem Wert. In der Vogesenstraße wurden die Heckscheibe sowie die Beifahrerscheibe eines Mercedes-Benz eingeschlagen. Der unbekannte Täter erbeutete aus dem Auto mehrere CD’s, zwei Sonnenbrillen und zwei Headsets. Es entstand Gesamtsachschaden in Höhe von über 2.000 Euro. Ob zwischen den Taten ein Zusammenhang besteht, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Ladenburg unter Tel.: 06203/9305-0 in Verbindung zu setzen.

Versuchter Einbruch in Vereinsheim

Weinheim (ots) – Der Hausmeister des Kleingartenvereins informierte am Sonntagnachmittag die Polizei über einen versuchten Einbruch in das Vereinsheim im St.Barbara-Weg. In der Zeit zwischen Samstag- und Sonntagmittag machten sich unbekannte Täter an der massiven Eingangstüre zu schaffen, ließen jedoch aus bislang nicht bekannten Gründen von der weiteren Tatausübung ab und entfernten sich. Zurückgelassen hatten die Einbrecher ein Brecheisen, das von der Polizei sichergestellt wurde. In welcher Höhe Sachschaden entstand, ist aktuell noch nicht bekannt. Zeugen des versuchten Einbruchs werden gebeten, das Polizeirevier Weinheim, Tel.: 06201/10030, zu kontaktieren.

Zwei Gartenhauseinbrüche

Weinheim (ots) – Zwei Gartenhauseinbrüche in der Boschstraße hat die Weinheimer Polizei in der Nacht zum Sonntag zu verzeichnen. Bislang unbekannte Täter verschafften sich Zutritt und durchsuchten das Innere, wobei ihnen lediglich Zigaretten und Süßigkeiten in die Hände fielen. Der angerichtete Sachschaden dürfte sich auf insgesamt 1.000 Euro belaufen. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, das Polizeirevier Weinheim, Tel.: 06201/10030, zu informieren.

Zeuge eines Verkehrsunfalls vom 15. März gesucht

Heidelberg (ots) – Bereits am Mittwoch, den 15. März, gegen 9.30 Uhr, ereignete sich in der Rathausstraße im Stadtteil Rohrbach ein Verkehrsunfall, bei dem der vermeintliche Unfallverursacher sich
zunächst von der Unfallstelle entfernte. Eine 32-jährige Sprinterfahrerin war in Richtung Rohrbach-Markt unterwegs, als ihr ein VW-Golf entgegen kam, der ihr Fahrzeug beim Vorbeifahren streifte. Obwohl am Sprinter ein Schaden von über 1.000.- Euro entstanden war, fuhr der Fahrer des VW-Golf weiter. Auch mit Hilfe eines bislang unbekannten Zeugen, der das Hamburger Kennzeichen des VW-Golf (HH-) ablesen konnte, wurde der verantwortliche Fahrer ermittelt. Um den exakten Unfallhergang klären zu können, wird der noch unbekannte Zeuge wie auch weitere Zeugen gebeten, sich mit der Verkehrspolizei Heidelberg, Tel.: 0621/174-4140 in Verbindung zu setzen.

Kosmetische Erzeugnisse gestohlen – hoher Diebstahlsschaden – Polizei ermittelt und sucht Zeugen

Heidelberg (ots) – Über ein Fenster im hinteren Bereich eines Anwesens in der Akademiestraße verschafften sich in der Zeit zwischen Samstagmittag und Sonntagmorgen bislang unbekannte Täter Zutritt und schalteten zunächst diverse Beleuchtungen aus. Anschließend entnahmen die Unbekannten aus verschiedenen Regalen kosmetische Produkte im Gesamtwert von mehreren 10.000 Euro. Bisherige Nachbarschaftsbefragungen führten nicht zu einem Erfolg. Die Polizei bittet daher evtl. Zeugen, die zur genannten Zeit in der Akademiestraße verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter Tel.: 06221/99-1700, zu melden.

Anrufe falscher Polizeibeamter auch in Schwetzingen Polizei warnt: keine Bekanntgabe von Vermögensverhältnissen – Telefonate unverzüglich beenden

Schwetzingen (ots) – Elf Bürger erhielten im Laufe des Sonntag Telefonanrufe von vermeintlichen Polizeibeamten. Diese gaben in allen Fällen an, einen Täter nach einem Wohnungseinbruch in der Friedrichsfelder Straße festgenommen zu haben, der einen Zettel mit deren Name mitführte. Die vermeintlichen Beamten erkundigten sich nach den in den Häusern befindlichen Wertgegenständen und kündigten eine Polizeistreife in den nächsten Stunden zur Abholung an. Alle Geschädigte wurden misstrauisch und beendeten die Telefonate. Es kam in keinen der bislang bekannten Fälle zu Schäden. Möglicherweise erhielten weitere Mitbürger solche Telefonanrufe, die sie jedoch noch nicht bei der Polizei angezeigt haben.

Anzeige

Anzeige-50prozent-gross-Herst-2017-web