Fußgängerin von Auto erfasst

Weinheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Bei ihrem Wendemanöver in der Luisenstraße fuhr am Montagnachmittag, kurz nach 15 Uhr eine 47-jährige Mercedes-Fahrerin über den Gehweg und übersah dabei eine 60-jährige Fußgängerin. Diese Frau wurde vom Auto erfasst und zog sich bei dem Sturz leichte Verletzungen zu. Nach der Erstversorgung an der Unfallstelle wurde die Weinheimerin in ein Krankenhaus eingeliefert. Am Mercedes entstand kein Schaden.

Freilaufender Hund reißt Wellensittiche und
verursacht Unfall mit Radfahrer – Polizei sucht Zeugen

Schriesheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Weitere Zeugen und einen bislang unbekannten Radfahrer sucht die Polizei in Weinheim. Am vergangenen Donnerstag (20. Februar 2014) kurz nach 17.30 Uhr wurde ein freilaufender Hund in der Talstraße gemeldet. Das Tier hatte sich Zugang zu einer Voliere verschafft und darin mehrere Wellensittiche getötet. Anschließend lief der Hund wieder in Richtung Stadtmitte. Beim Herauslaufen aus dem Grundstück stieß das Tier in der Talstraße gegen einen Radfahrer, der dabei stürzte. Dieser Radfahrer sowie Autofahrer, die durch den auf der Straße laufenden Hund abbremsen mussten oder gefährdet wurden, bittet die Polizei sich zu melden. Auch weitere Zeugen, die Angaben zum Aussehen des Hundes machen können, werden gebeten sich unter Telefon 06201/10030 beim Polizeirevier Weinheim zu melden.

Maskiert mit Gesichtsmasken an Tankstelle
eingekauft – schlechter „Scherz“ durch Heranwachsende

Heidelberg (ots) – Auch später noch sichtlich unter dem Eindruck des Geschehens stand am Montag der Mitarbeiter einer Tankstelle in der Mönchhofstraße, nachdem um 16.30 Uhr zwei vermummte Männer den Verkaufsraum betraten. Die beiden Männer trugen Gesichtsmasken, Mützen, Lederjacken und Handschuhe, einer der Beiden hatte zudem eine Sonnenbrille über der Maske. Nachdem das Duo eine Schachtel Zigaretten gekauft hatte, fuhren sie mit einem direkt vor dem Eingang geparkten Auto weg. Da zunächst die Vorbereitung eines Raubs vermutet wurde, wurde die Polizei eingeschaltet. Über das Kennzeichen konnte ein 19-Jähriger in Schwetzingen ermittelt werden. Bei seiner Befragung räumte der Heranwachsende ein, dass er und sein Freund sich bei der „Aktion einen Scherz“ erlaubt hätten. Ihm wurde die mögliche Tragweite seines Handelns bewusst gemacht.

Hochwirksame Notfallmedikamente aus Arztpraxis gestohlen!

Mannheim (ots) – Bei einem Einbruch in eine Arztpraxis im Stadtteil Neckarstadt stahlen der oder die Täter einen Arztkoffer mit hochwirksamen Medikamenten. Wie die bisherigen Ermittlungen des Polizeireviers Neckarstadt ergaben, brachen ein oder mehrere Unbekannte in der Zeit zwischen Montagabend 22:30 Uhr und Dienstagmorgen 07:00 Uhr in eine Arztpraxis in der Waldhofstraße ein. Aus einem der Behandlungsräume entwendeten die Einbrecher einen in einem Medikamentenkühlschrank deponierten Anästhesisten-Koffer. Nach ihrem Beutezug verließen die Einbrecher die Räumlichkeiten über einen Balkon. Bei dem Inhalt des Koffers handelt es sich um hochwirksame synthetische Opiode, die bei falscher Anwendung bereits in kleinsten Mengen tödlich wirken können. Personen, die sich in Besitz der Arzttasche befinden, wird daher dringend empfohlen, den Koffer bei der nächsten Polizeidienststelle oder einer Arztpraxis/Krankenhaus abzugeben.

B 47: Zivilfahnder stoppen rasanten Autofahrer

Lorsch (ots) –Mit 125 km/h anstelle der erlaubten 60 km/h auf dem Tacho war 27 Jahre alter Mann am Montagabend (24.02.) auf der Bundesstraße 47 bei Lorsch unterwegs. Zivilfahnder der Direktion Verkehrssicherheit zogen den Wormser nach der Geschwindigkeitsmessung gegen 18.15 Uhr aus dem Verkehr. Nach der Anzeigenerstattung drohen dem 27-Jährigen jetzt ein Bußgeld in Höhe von 440 Euro, vier Punkte in Flensburg sowie acht Wochen ohne Führerschein.

Bensheim: Drogenfahnder nehmen
drei Männer fest / Sicherstellung von rund 74 Kilogramm Khat

Bensheim (ots) – Drei Männer im Alter von 32 bis 64 Jahren aus Bensheim und Hochdorf-Assenheim sind am Montagmorgen (24.2.) wegen des Verdachts des Drogenhandels von der Polizei festgenommen worden. Die Fahnder stellten rund 74 Kilogramm Khat sicher.
Nach intensiven Ermittlungen waren zunächst Mitte Januar bei einer Kontrolle 31 Kilogramm Khat in einem Auto aufgefunden worden. Das Khat stammte aus der Wohnung in Bensheim, die die Polizei als Drogenumschlagspatz ins Visier genommen hatte. Nach bisherigen Erkenntnissen der Ermittler sollen hierbei bis zu 200 Kilogramm der berauschenden Pflanze wöchentlich die Besitzer gewechselt haben. Nach Anzeigenerstattung kamen die Männer wieder auf freien Fuß.