Breitgefächertes Programm incl. Comedy mit Franz Kain, Jörg Knörr und Markus König

Eröffnet wird das Freundschaftssingen am Freitag durch den gastgebenden Männergesangverein 1846 Viernheim unter der Leitung seines Dirigenten Hans Kaspar Scharf.<br />Foto: vn archiv

Eröffnet wird das Freundschaftssingen am Freitag durch den gastgebenden Männergesangverein 1846 Viernheim unter der Leitung seines Dirigenten Hans Kaspar Scharf.
Foto: vn archiv

Am Samstagabend werden dieie Viernheimer Schlagerstars wieder für Partystimmung im Festzelt sorgen.<br />Foto: vn archiv

Am Samstagabend werden dieie Viernheimer Schlagerstars wieder für Partystimmung im Festzelt sorgen.
Foto: vn archiv

Der Familiensonntag wird mit einem Feldgottesdienst eingeleitet.<br />Foto: vn archiv

Der Familiensonntag wird mit einem Feldgottesdienst eingeleitet.
Foto: vn archiv

Am Montag wird das Gartenfest mit dem Wellfleischessen beendet.  Foto: vn archiv

Am Montag wird das Gartenfest mit dem Wellfleischessen beendet.
Foto: vn archiv

Viernheim (Rudolf  Knapp) – Sommer in Viernheim ist die Zeit der großen Vereinsfeste. Nach dem Siedlerfest steht jetzt  als weiteres größeres Fest das MGV-Gartenfest im Terminkalender. Seit über 41 Jahren kennt man jetzt schon das beliebte Gartenfest des ältesten Viernheimer Gesangvereins.

Wie den Werbetafeln am Stadteingang und den grünen Werbeplakaten, die überall im Stadtgebiet das vielfältige Programm ankündigen, zu entnehmen ist, haben die Verantwortlichen des MGV 1846 wieder einmal keine Kosten und Mühen gescheut, ein ansprechendes Programm für das verlängerte Festwochenende für Ihre Gäste auf die Bühne zu bringen.

Für jeden sollte etwas dabei sein. Das besondere hat man sich fast für den Schluss aufgehoben: Am Sonntagabend gibt es unter der Überschrift „Kain & Kabarett Kollegen“ ein Programm das speziell für diesen Abend zusammen gestellt wurde. Doch der Reihe nach.

Freitag, 4. August: Treffen befreundeter Chöre

Festbeginn ist am Freitag dem 4. August das Freundschaftssingen unter dem Motto: Treffen befreundeter Chöre. Den Auftakt des Festes bildet die Chormusik. Seit geraumer Zeit hat sich der renommierte MGV 1846 auf die Fahne geschrieben, mit gemeinsamen Singen und Konzerten Freundschaften zu schließen, zu pflegen und zu vertiefen. So ist es auch nicht verwunderlich, dass sich am Freitagabend ca. sieben von auswärts angereiste Chöre zzgl. den in Viernheim beheimateten Chören auf dem idyllischen MGV-Gelände am Sandhöfer Weg einfinden werden. Auch viele Abordnungen befreundeter Vereine werden zu Gast sein.

Nach der Eröffnungsansprache und Begrüßung der Gäste durch den Vorsitzenden des MGV 1846 e.V. Herrn Jens Heinen, eröffnet der gastgebende Chor  unter der Leitung seines  Dirigenten Hans Kaspar Scharf um 18.00 Uhr diese mittlerweile traditionelle und beliebte Veranstaltung.

Eine Neuerung gibt es in diesem Jahr: Der gastgebende MGV 1846 e.V. wird die Veranstaltung auch musikalisch beenden.

Ob es vielleicht noch eine Premiere gibt in der Form dass mehrere Vereine den musikalischen Schlusspunkt gemeinsam setzten steht erst am Abend der Veranstaltung fest.

Die gesamte Bevölkerung ist hierzu herzlich eingeladen Musik verschiedener Epochen, aus nahezu allen Stilrichtungen zu genießen. Das verspricht einen musikalischen Leckerbissen und einen kurzweiligen, interessanten Abend. Neben den lokalen Chören „Frauenchor 1947“, „Sänger-Einheit“ und dem „Liederkranz“ werden in diesem Jahr anreisen: Die Sängergemeinschaft bestehend aus dem Fleischerchor Darmstadt, der Sängerlust Pfungstadt und dem Männerquartett Crumstadt, die Chorgemeinschaft Sängerbund/Konkordia Brühl, der Liederkranz Wixhausen, der MGV Hüttenfeld, der MGV Liederkranz Biblis, der Dorfchor Erlenbach und „Don’t ask“ Viernheim.

Die Moderation obliegt dem Vizechorleiter Manfred Wolk der die Gäste mit den Worten:  „Ich bitte um Ihre Aufmerksamkeit“ auf die Darbietungen der Sängerinnen und Sänger einstimmen wird. Man darf gespannt sein, wenn sich Popsongs und Gospel mit traditionellen Liedern treffen werden. Freuen Sie sich auf einen musikalisch interessanten und garantiert angenehmen Abend bei guter Chormusik mit all Ihren Facetten und all Ihren Stilrichtungen.

Doch wie gewohnt wird auch nach dem Auftritt des letzten Chores noch lange nicht Schluss sein. Wie es sich für ein ordentliches Treffen von Gleichgesinnten gehört und speziell gewünscht, werden wieder Lieder aller Art in verschiedensten Gruppierungen, ob am Tisch, an der Theke oder sonstwo erklingen. Wer dies noch nicht erleben durfte, hat am 4. August beim „Treffen befreundeter Chöre in Viernheim“ die Gelegenheit dazu und sollte es sich keinesfalls entgehen lassen. Hier wird Musik gelebt …. Musik von Sängern, für Sänger und Interessierte.

Bereits ab 17.30 Uhr können sich die Gäste und die teilnehmenden Sänger mit Speis und Trank versorgen. Das Fest beginnt um 18.00 Uhr. Der Eintritt ist frei. Als Zeichen der Verbundenheit und als kleines „Dankeschön“ für ihr mitwirken erhalten die teilnehmenden Vereine einen „Notengutschein“ überreicht.

Samstag, 5. August: Schlagerparade

Ab 20.00 Uhr und bis 2.00 Uhr geht es mit einem Bunten Unterhaltungsabend mit der beliebten Schlagerparade weiter. Freuen Sie sich nicht nur auf deutschen Schlager und engl. Pop-Songs sondern auch auf die „Stimmen“ von bekannten Stars wie unter anderem Andreas Gabalier, Freddy Quinn, Andrea Berg, Unheilig, und vielen mehr.

Und wenn die „Stars“ mal Pause vom Singen machen, wird trotzdem etwas geboten: Dann überlassen die Musiker gerne die Bühne für eine Showeinlage an die „Vernemer Knoschbe“. Das Ensembe Nuwwarrah (bedeutet Blüte oder Blume) hat Spass daran, den Gästen Bauchtanz zu präsentieren. Lassen Sie sich überraschen und verzaubern.

Für Musik zum Tanzen sorgt die in der Region bestens bekannte Band „Martin Böhm & Friends“. Die Veranstaltung war in den letzten Jahren immer der „Renner“ beim Gartenfest. Deshalb wird auch die frühe Öffnungszeit des Festzeltes ab 17.00 Uhr angeboten um sich vor der Veranstaltung mit den angebotenen Speisen und Getränken (auch Cocktails) in aller Ruhe zu stärken.

Sonntag, 6. August: Der Familien- und Comedytag

Sonntag ist der „Familientag“ des MGV-Festes. Er beginnt um 10.00 Uhr mit einem Feldgottesdienst, zelebriert von Pfarrer Löckemann der sich wie die vereinten Pfarreien St. Michael und St. Hildegard wieder auf diesen Gottesdienst freuen. Gesanglich wird der Gottesdienst vom Chor des MGV 1846 mit einigen Liedern mitgestaltet.

Nach dem Gottesdienst kann die häusliche Küche kalt bleiben, denn der MGV 1846 lädt dann zum gemütlichen Frühschoppen, anschließendem Mittagessen mit den bekannten Spezialitäten (u. A. Ochsenbrust, Grillsteak, Wurstsalat etc.) sowie zu Kaffee und von den Sängerfrauen selbst gebackenen Kuchen ein.

Weil ihre Livemusik in den letzten Jahren so gut ankam, konnte für die musikalische Unterhaltung zum Frühschoppen für ca. zweieinhalb Stunden wieder die Gruppe „Blechschaden“ engagiert werden. Bei der Gruppe handelt es sich um Musiker aus Viernheim und Ladenburg die selbst bei etlichen Vereinen mitspielen oder selbst auch Musikvereine und Posaunenchöre dirigieren.

Der Name der Gruppe geht zurück auf das gleichnamige Blechbläserquartett, das bereits seit einigen Jahren auf dem Viernheimer Weihnachtsmarkt zu hören ist. Ihr Repertoire umfasst neben der traditionellen Blasmusik, wie Polka, Märsche und Walzer, auch Dixieland und Schlager.
Wir wünschen allen Gästen schon jetzt gute Unterhaltung mit der Gruppe „Blechschaden“ und einen Guten Appetit.

Für die kleineren Kinder ist natürlich auch gesorgt. Am Nachmittag von 13 bis 15 Uhr  werden von Erzieherinnen des Kindergarten St. Michael das beliebte Kinderschminken und verschiedene Spiele angeboten. Außerdem steht die bei den „kleinen“ beliebte Hüpfburg – als Leihgabe der Sparkasse Starkenburg – zur Verfügung.

Zum vierten Mal in Folge und nach den Erfolgen der letzten Jahre ist es erneut gelungen, für den Sonntagabend wieder den Weinheimer-Mundart Kabarettist Franz Kain  zu engagieren. Drei Jahre stand Franz Kain solo mit seinem Kabarett-Programm auf der Bühne im Festzelt beim MGV Gartenfest im Familiensportpark West.

Der Sonntagabend des MGV 1846 Sängerfestes hat sich in dieser Zeit zu einem Publikumsmagnet entwickelt. Da Franz Kain aber erst 2018 mit einem weiteren neuen Programm aufwarten kann, musste für dieses Jahr ein anderes Programm her. Und wieder ist es den Verantwortlichen des MGV 1846 e.V. unter der Federführung von Walter Wohlfart gelungen – nach den Erfolgen der letzten drei Jahre –  für das Gartenfest 2017 für den Sonntagabend das Kabarett- und Comedy-Element am dritten Abend des Gartenfestes beizubehalten. Franz Kain konnte eine Lösung anbieten die im Zwei-Jahres Rhythmus im Wechsel mit seinem Solo-Programm stattfindet.

Zusammen mit Walter Wohlfahrt hatte Franz Kain die Idee einen Mix-Abend zu gestalten, der seine regionale Prägung behalten soll, aber auch bundesweit bekannte Kabarettisten und Comedians mit einbezieht. Und nicht nur die Verantwortlichen glauben dass Franz Kain und Walter Wohlfart in diesem Jahr einen echten Volltreffer gelandet haben. Alle freuen sich schon jetzt auf den 6. August.  Denn dann heißt es „Kain & Kabarett Kollegen“ basierend auf der kabarettistischen Moderation von Franz Kain, werden zudem Markus König von den Spitzklickern und – man höre und staune – Jörg Knör auftreten.

Jörg Kör ist legendär: Mit seiner eigenen Show im ZDF lockte er über 7 Millionen Zuschauer. Als Gast von „7 Tage 7 Köpfe“ erhielt er das Bambi. Für Loriot sprach er jahrelang die Stimmen von Wum und Wendelin. In fast jeder großen TV-Show war Jörg Knör schon zu sehen. Von Harald Schmidt bis Carmen Nebel, von Jauch bis Markus Lanz – Knör ist ein Chamäleon: Keiner ist so vielseitig und wandelbar wie er. Neben Merkel und Reiner Calmund dürfen Mario Barth, Dieter Bohlen oder Benedict XVI nicht fehlen.

Zwar nicht aus dem Fernsehen aber durch unzählige Live-Auftritte als Ensemble-Mitglied der „Spitzklicker“ ist auch Markus König den Kabarettfreunden in der Region bestens bekannt. Er wird aus seinem großen Repertoire selbstkomponierter und getexteter Kabarett-Songs eine Auswahl für diesen Abend treffen.

Natürlich dürfen legendäre und aktuelle Szenen zusammen mit Franz Kain nicht fehlen. Die beiden haben schon als Schüler gemeinsam auf der Bühne gestanden und harmonieren durch unzählige Event-Auftritte als Duo fast blind miteinander. Eines steht fest, an diesem Abend wird wie in den letzten drei Jahren kein Auge trocken bleiben. Die Presse schrieb vor kurzem über Jörg Kör: „Es wird einem schwindelig vor Vergnügen!“ Da kann man sich lebhaft ausmalen was passiert, wenn Kain und König noch mit auftrumpfen.

Wer bis zur Aufführung noch nach einem passenden Geschenk für Geburtstag oder andere Feierlichkeiten sucht, hat hier die Gelegenheit dem Beschenkten eine Freude zu bereiten. Mit separeten Plakaten wird in Viernheim auf diese Veranstaltung bereits hingewiesen. Es ist  deshalb ratsam, sich die Karten im Vorverkauf an den unten aufgeführten Vorverkaufsstellen zu besorgen.

Der Beginn der Veranstaltung ist um 19.30 Uhr im Festzelt im Familiensportpark West (Festgelände MGV 1846 Gartenfest am Waldrand). Einlass ist bereits ab 18.00 Uhr. Der Eintritt für diese Veranstaltung beträgt 22,- Euro. Die Tickets gibt es unter anderem bei unserem ersten Vorsitzenden Jens Heinen in der Weinheimer Straße, der Metzgerei Heckmann in der Lorscher Straße 35, bei Walter Wohlfart, Diana-Weißmann-Allee 3, Raumausstattung Blaess, Rathausstr, 78 sowie online unter www.adticket.de oder bei allen Sängern zu kaufen.

Kommen und erleben Sie die drei Kabarettisten live; bilden Sie sich Ihr eigenes Urteil über das dargebotene Programm und erleben ein paar schöne Stunden – wie ein Urlaub zu Hause – beim MGV 1846. Auch für Speis und Trank ist vor der Veranstaltung und in der Pause von Seiten des Vereins bestens gesorgt, sodass der Abend gemütlich  ausklingen kann.

Montag, 7. August: Ausklang mit Wellfleischessen

Das Gartenfest des MGV 1846 e.V. wird traditionell am Montag, dem 7. 8. ab 10.00 Uhr mit dem Wellfleischessen beendet. Dabei werden die Freunde dieser Spezialität wieder auf ihre Kosten kommen. „Eingefleischte“ Fans freuen sich dann schon wieder auf den Termin im nächsten Jahr.

Ein wie immer umfangreiches Programm – bei freiem Eintritt  zu allen Veranstaltungen mit Aussnahme am Sonntagabend – wartet auf die Festbesucher. Für jeden Geschmack und jedes Alter wird etwas geboten. Die Vorbereitungen sind soweit abgeschlossen und spätestens mit dem Zeltaufbau ab Dienstag dem 1. 8. starten die Sänger in die „heiße Phase“ ihres Gartenfestes. Endgültig für die Sänger zu Ende ist das Fest erst mit dem Abbau der bis zum 08. August abgeschlossen sein muss.

Bleibt nur zu wünschen, dass Petrus das richtige Festtagswetter serviert, dann steht einem guten Verlauf des Gartenfestes nichts mehr im Wege. An die gesamte Bevölkerung ergeht zu den Veranstaltungen eine herzliche Einladung mit Ihnen und den Sängern im Familiensportpark West kräftig zu feiern.

Zum Schluss hat der Vorstand noch eine Bitte: Mit den Vorbereitungen, die das Fest benötigt, wurde bereits vor einiger Zeit begonnen. Der Aufbau, das Fest selbst, der Abbau etc. nehmen von Dienstag (Zeltaufbau) bis Dienstag (Zeltabbau) eine Woche in Anspruch. Klar, dass da viel Arbeit anfällt. Da sich die Arbeit nicht von alleine macht, werden noch Helfer gesucht.

Auch Kuchenspenden für den Sonntagnachmittag werden gerne entgegen genommen. (Um Abgabe wird spätestens bis zum Beginn des Gottesdienstes am Sonntagmorgen gebeten.)

Es ergeht daher an alle Mitglieder oder alle die bei einem Fest mal mithelfen wollen die herzliche Bitte sich bei unserem Ersten Vorsitzenden Jens Heinen Tel. 06204 913100 zu melden.  Im Voraus vielen Dank.

Anzeige

Anzeige-50prozent-gross-Herst-2017-web