Mannheim (Sachie Matsushita) – Das Lutherjahr 2017 geht in die Halbezeit. Am Sonntag, 23. Juli 2017 gibt es eine überraschende Uraufführung einer neuen Messe zur Reformation in der Paul-Gerhardt-Kirche an dem neuen Messplatz in Mannheim.

Sachie Matsushita, die in Mannheim lebende Komponistin und Pianistin, hat für ihre Gemeinde drei Jahre lang an einer völlig neuen klassischen Messe gearbeitet und gefeilt. Die Japanerin hat mit diversen Projekten zwischen Klassik und Jazz, zuletzt „Free“ (fixcelrecords) mit Erwin Ditzner und Vitold Rek, schon viel Aufmerksamkeit bekommen. Die Messe Paul Gerhardt ist ihr bisher außergewöhnlichstes Werk.

Das Orchester der medizinischen Fakultät Mannheim, welches Patricia Rojas-Schubert, die Frau des Pfarrers der Paul-Gerhardt-Kirche leitet, hat ein halbes Jahr lang mit der Komponistin das Stück einstudiert. Dirigiert wird es von der Komponistin selbst. Die renommierten SängerInnen Emmy Abo (sopran), Angela La Rosée (Mezzosopran) und Nam Won Huh (Tenor) singen mit ihren großartigen Stimmen die 5 Sätze Kyrie, Gloria, Credo, Sanctus und Agnus Dei. Die lateinischen Texte wurden von der Komponistin in teilweise sehr dramatischen Melodien und einer Harmonik voller Beweglichkeit umgesetzt.

Die Spieldauer der Messe ist eher kurz und beträgt ca. 30 Minuten, das heißt, eine Messe von hoher Intensität, mit einer Stimmung, die gerade zu dieser Kirche und Orcheter passt. Das Konzert wird vom Tonmeister, Nils Reckziegel für eine Produktion des Labels FUMIYA Music aufgenommen.

Herzlich willkommen sind alle musikinteressierten Menschen, für eine Gelegenheit, etwas ganz Besonderes zu erleben. Der Eintritt ist frei und nach dem Konzert gibt es im Hof der Kirche bei Sekt die Gelegenheit zum Gesprächsaustausch zwischen Musiker und Besucher.

Kurzinfo

Uraufführung „Messe Paul Gerhardt“, So. 23. Juli 2017, 18 Uhr in der Paul-Gerhardt-Kirche, Paul-Gerhardt-Straße 6, 68169 Mannheim, Am Neuen Messplatz, Mannheim