Mannheim-Neuostheim (ots) – Aus bislang ungeklärter Ursache brannte es am frühen Mittwochmorgen, 19. 4. 2017 auf dem ehemaligen Campingplatz in Mannheim-Neuostheim.

Gemeldet wurde das Feuer in der Seckenheimer Landstraße gegen 05:15 Uhr. Ersten Ermittlungen zufolge brach der Brand im Dachstuhl des leerstehenden ehemaligen Fährhauses aus. Da der Brandort in unmittelbarer Nähe der Stadtbahnlinie 5 liegt, musste der Strom der Oberleitung ab ca. 05:45 Uhr abgeschaltet werden. Der Straßenbahnverkehr war in der Folge unterbrochen. Nach Abschluss der Löscharbeiten konnte der Tram-Verkehr ab ca. 06:30 Uhr wieder aufgenommen werden.

Personen kamen nach ersten Erkenntnissen nicht zu Schaden. Da es sich bei dem betreffenden Gebäude um ein leerstehendes Haus in sanierungsbedürftigem Zustand handelt, können auch zur Sachschadenshöhe keine belastbaren Angaben gemacht werden.

Der Brandermittler des Polizeiposten Neuostheim/Flughafen hat die weitere Ermittlungsarbeit übernommen.