Besucher des Repair Cafés bringen ihre kaputten oder funktionsuntüchtigen Gegenstände mit und finden im Repair-Café Hilfe. Foto: vn

Besucher des Repair Cafés bringen ihre kaputten oder funktionsuntüchtigen Gegenstände mit und finden im Repair-Café Hilfe.
Foto: vn

Viernheim (Wolfgang Klee) – Unter diesem Motto „Reparieren statt Wegwerfen“ findet am  1. 7. 2017 von 14 bis 17 Uhr das zweite Reparatur-Treffen in Viernheim statt.

In den Makerspace Werkstätten im Sozialzentrum Viernheim, Stadionstraße 17 unterstützen an diesem Tag ehrenamtliche Reparateure die Besucher dabei, Defekte an mitgebrachten Gebrauchsgegenständen zu untersuchen und im besten Falle gemeinsam zu reparieren.

Für verschiedene Reparaturen aus den Bereichen Elektro, Textil, Holz, Fahrrad, Computer stehen Reparaturfachkundige und die notwendigen Materialien und Werkzeuge vor Ort bereit. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt – repariert wird hier in entspannter, gemütlicher Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen. Bis 17 Uhr können Besucher mit zu reparierenden Gegenständen vorbeikommen. Die Veranstaltung organisiert Makerspace Viernheim.

Durch das gemeinsame Reparieren setzen engagierte Bürgerinnen und Bürger ein Zeichen gegen eine sorglose Wegwerf-Gesellschaft und schonen obendrein wertvolle natürliche und menschliche Ressourcen, weil Gebrauchsgüter länger nutzbar bleiben. Auch die wieder instand gesetzten Gegenstände erhalten eine neue Wertschätzung – statt auf dem Müll zu landen. Zudem teilen Menschen untereinander ihr Wissen über das Reparieren und die Technik dahinter. Laien und Experten arbeiten gemeinschaftlich zusammen, geben Hilfe zur Selbsthilfe und regen so zu einem bewussten Konsumverhalten an. Gleichzeitig treffen Menschen aus der Nachbarschaft am Reparaturtisch aufeinander – das stärkt den lokalen Zusammenhalt und schafft neue Bekanntschaften.

Das Makerspace Repair Cafe wird unterstützt von der Bürgerstiftung Viernheim und der Pfarrei St. Hildegard-St. Michael.

Anzeige

Anzeige-50prozent-gross-Herst-2017-web