Foto: ae

Foto: ae

Foto: ae

Foto: ae

Foto: ae

Foto: ae

Viernheim (ae) – Fleißige Hände formen die Buchstaben Alpha und Omega. Nebenan werden helle Farben gemischt, die für die Bemalung gebraucht werden. Aus Wachsplatten schneiden einige Frauen vorsichtig ein Kreuz aus. Bei der Gestaltung der Osterkerzen wächst aus vielen kleinen Handgriffen ein österliches Motiv.

Auch in diesem Jahr gestalten Frauen der Pfarrei Johannes XXIII. miteinander die Osterkerzen für die Apostel- und Marienkirche sowie das St. Josef-Krankenhaus und das Forum der Senioren.

In der Osternacht am 15. April 2017 wird die Kerze um 21.00 Uhr am Osterfeuer an der Marienkirche entzündet. Christus besiegt das Dunkel des Todes.

Wenn schließlich die vielen kleinen, persönlichen Osterkerzen der Gläubigen in der Marienkirche leuchten, wird es ganz hell. Dann werden die Menschen von der österlichen Freude angesteckt und haben Anteil an der Auferstehung Christi.