Emilie Meier hervorragende Vierte

Emilie Meier (3.v.l.)100 m beim Zwischenlauf der Hessischen Meisterschaften. Foto: cm

Emilie Meier (3.v.l.)100 m beim Zwischenlauf der Hessischen Meisterschaften.
Foto: cm

Nadine Gutperle (2.v.l.) beim 100 m Zwischenlauf der Hessischen Meisterschaften. Foto: cm

Nadine Gutperle (2.v.l.) beim 100 m Zwischenlauf der Hessischen Meisterschaften.
Foto: cm

Viernheim (cm) – Am vergangenen Wochenende fanden die Hessischen Meisterschaften der Altersklassen U16 und U20 in Neu-Isenburg statt. Samira Batzler, Chantal Schramm, Emilie Meier und Nadine Gutperle waren im Trikot des TSV Amicitia 1906/09 Viernheim am Start.

Alle vier Athletinnen liefen in Neu-Isenburg die 100 Meter. In den Vorläufen qualifizierten sich die 16 schnellsten Sprinterinnen jeder Altersklasse für die Zwischenläufe. Dort wurden dann die acht Finalteilnehmerinnen gesucht.

Nadine Gutperle, weibliche Jugend U20, stellte im Vorlauf ihre persönliche Bestzeit von 13,00 Sekunden ein und schaffte als vierte ihres Laufes die Qualifikation für den Zwischenlauf. In diesem blieb sie zwei Hundertstel über ihrer Bestleistung. In einem starken Teilnehmerfeld wurde sie mit 13,02 Sekunden 14. und verpasste das Finale.

Samira Batzler war die jüngste Starterin des TSV Amicitia an diesem Wochenende. In der Altersklasse W14 lief sie in ihrem Vorlauf 13,70 Sekunden. Samira verpasste damit den Einzug in die Zwischenläufe um nur sechs Hundertstel.

Chantal Schramm und Emilie Meier starteten beide in der Altersklasse W15. Auch Chantal konnte sich mit gelaufenen 13,63 Sekunden nicht für die weiteren Läufe qualifizieren.

Emilie zeigte gleich im Vorlauf, dass sie die schnellsten Kurz-sprinterinnen der W15 angreifen kann. In 12,76 Sekunden gewann sie ihren Vorlauf deutlich. Mit 12,64 Sekunden musste Emilie in ihrem Zwischenlauf nur eine Konkurrentin vor sich lassen.

Nach nur einer Stunde Pause hieß es für Emilie dann ein drittes Mal „Auf die Plätze“.  Die drei Favoritinnen setzten sich bereits schnell nach dem Startschuss von ihren Gegnerinnen ab. Aber Emilie sicherte sich dahinter in 12,70 Sekunden souverän den vierten Platz. Mit dieser Platzierung und drei konstanten Läufen über 100 Meter konnte sie mehr als zufrieden sein.

Emilie ging zudem als einzige Viernheimerin in einer zweiten Disziplin an den Start. Die drei 100 Meter-Läufe kosteten jedoch viel Kraft, sodass Emilie ihr Potenzial im Weitsprung nicht zeigen konnte. Mit 4,44 Metern landete sie auf dem 12. Platz.

Bereits am nächsten Wochenende finden die Hessischen Meisterschaften der Aktiven und der Jugend U18 in Gelnhausen statt. Auch dort wird der TSV Amicitia vertreten sein.