Foto: vn archiv

Foto: vn archiv

Viernheim (db) – In diesem Jahr wird die Fronleichnamsprozession von der Gemeinde St. Hildegard – St. Michael für die Gläubigen der Stadt vorbereitet. Das Thema lautet: Wort – Lebenswort – Glaubenswort in Anlehnung an die Einsetzungsworte, die in jeder Eucharistiefeier gesprochen werden.

Beginn und Ende der Prozession ist der Platz vor der Hildegardkirche. Die Eucharistiefeier wird auf die verschiedenen Stationen unterwegs verteilt gefeiert werden.

An der Hildegardkirche beginnt der Gottesdienst am 15. Juni 2017 um 9.00 Uhr mit dem Eröffnungsteil der Eucharistiefeier, vorbereitet und gestaltet von den verschiedenen Jugendgruppen der Gemeinde. Der erste Teil der  Prozession wird durch die Adolf-Kolping-Straße,  Rheinstraße und Saarlandstraße zum evangelischen Gemeindezentrum führen. Dort schließt sich der Wort-Gottes Teil an. An dieser und der nächsten Station werden die Chöre den Gottesdienst musikalisch mitgestalten. Der weitere Prozessionsweg führt dann über die Saarlandstraße und den Königsacker zum Grundschulhof der Friedrich-Fröbel-Schule. Dort wird die Eucharistie gefeiert werden, die dann mit der Monstranz feierlich über den Königsacker und die Johann-Sebastian-Bach-Straße zur Hildegardkirche getragen wird. Für den letzten Teil des Weges werden die Kinder eingeladen, Blütenblätter  auf den Prozessionsweg zu streuen. Die Kita St. Hildegard gestaltet die letzte Station mit den Kindern.

An der Hildegardkirche und im Schulhof werden Sitzgelegenheiten zur Verfügung stehen.

Die Anwohner des Prozessionsweges werden gebeten, ihre Häuser entsprechend zu schmücken. Fähnchen dafür können im Pfarrbüro, Johann-Sebastian-Bach-Str., zu den Öffnungszeiten oder in der Hildegardkirche abgeholt werden.

Im Anschluss an die Prozession wird es einen kleinen Imbiss mit Bratwurst und Brötchen geben. Der Elternbeirat der Kita St. Hildegard wird Kuchen verkaufen und die Kinder werden um 12.30 Uhr einen Auftritt auf den Kirchenstufen haben. Alle sind herzlich eingeladen, sich diese Aufführung zu Schluss noch anzusehen.