Jana I. „aus närrischem Hause“ bekommt den Stadtschlüssel.  Foto: vn

Jana I. „aus närrischem Hause“ bekommt den Stadtschlüssel.
Foto: vn

Foto: vn

Foto: vn

Auch Prinzessin Alina I. von den Großen Drei überbrachte Glückwünsche. Foto: vn

Auch Prinzessin Alina I. von den Großen Drei überbrachte Glückwünsche. Foto: vn

Für die musikalische Begleitung der Veranstaltung sorgten die „Herolde“. Foto: vn

Für die musikalische Begleitung der Veranstaltung sorgten die „Herolde“.
Foto: vn

Viernheim (vn) – Immer am ersten Sonntag im Jahr macht sich die CdG-Familie auf, um im Viernheimer Rathaus den Stadtschlüssel zu erobern und damit die Macht zu übernehmen. Am 7. Januar 2018 traf sich die Vereinsfamilie bei Prinzessin Jana I. „aus närrischem Hause“. Dort wurde auf das neue Jahr angestoßen und die Prinzessinnenflagge gehisst, als Zeichen dafür, dass die Viernheimer Stadt- und CdG-Prinzessin hier wohnt.

Anschließen machte sich Jana I. mit Elferrat, den Garden und dem närrischen Gefolge auf den Weg ins Rathaus, wo sie von Bürgermeister Baaß begrüßt wurden. Bürgermeister Baaß konnte neben der Abordnung des CdG zahlreiche Mandatsträger der Stadt Viernheim, eine Abordnung der Großen Drei sowie zahlreiche Narren und Freunde der Fastnacht begrüßen.

Auch CdG-Präsident Detlef Gläser begrüßte die Anwesenden, und wünschte ein glückliches, gesundes Jahr. Er berichtete, dass der geplante Bestechungsversuch zum Erhalt des Stadtschlüssels leider ausfallen muss, da sich das Tanzmariechen Isabell Hinz beim Aufwärmen verletzt hat. So wurde nach einer Schunkelrunde Bürgermeister Baaß aufgefordert, den Stadtschlüssel kampflos an die CdG-Prinzessin zu übergeben. Aber so schnell wollte der Bürgermeister den Stadtschlüssel nicht hergeben.

Um den Stadtschlüssel zu bekommen, sollte sich der Elferrat in den Tätigkeiten des DLRG und dem Medium Wasser beweisen. Für die Prinzessin gab es einen Ehrenplatz, um das Geschehen gut verfolgen zu können. Für den Elferrat hieß es, Narrenkappe ab, Badekappe auf und Präsident sowie 1. Vorsitzender wurden zusätzlich mit Schwimmflügeln ausgerüstet. Dann galt es in Trockenübungen die drei Schwimmstilarten, Brustschwimmen, Kraul und Schwimmen in Rückenlage vorzuführen.

Weitger ging es mit einem kleinen Wasserballwettkampf, zwei Elferräte von CdG und Große Drei bildeten ein Team, das versuchen musste einen Wasserball solange als möglich in der Luft hin- und herzuwerfen. Hier konnte das CdG-Team einen klaren Sieg erringen. Zum Abschuss stand dann ein Theorieteil auf dem Programm, bei dem es Fragen wie „Wie helfe ich einem Bewusstlosen?“ oder „Was beeinhaltet ein richtiger Notruf?“ zu beantworten galt.

Auch diese Prüfungen konnten mit Bravour bestanden werden und so wurde der Stadtschlüssel an Prinzessin Jana I. übergeben. Unter drei donnernden Ahois fand die Machtübernahme statt. Es folgte die Regierungserklärung bei der Jana I., allen Anwesenden ein glückliches 2018 wünschte und die 11 Paragraphen ihrer Regentschaft verkündete.

Bürgermeister Baaß, Simone Baaß, Rudolf Haas, Elke Hofmann und Hermann Bauer wurden noch von der Stadtprinzessin zu „orden“-tlichen Menschen gemacht, indem sie den Jahresorden des CdG überreichte. Zum Abschluss der Veranstaltung gab CdG-Präsident Detlef Gläser eine seiner Neujahrsgeschichten über „die Regierung am Beispiel einer Familie“ zum Besten. Danach folgte noch ein kleiner Umtrunk für alle Anwesenden, bei dem schon die Vorfreude auf die kommende Kampagne zu spüren war. Für die musikalische Begleitung der Veranstaltung sorgten die „Herolde“.