Viernheim (sid) – Am kommenden  Samstag (5.4.)  ist das Museumsteam unterm blau-weiß-roten Marktschirm der Stadtverwaltung auf dem Wochenmarkt vertreten. Diesmal geht es speziell um Information rund um das Thema „Museumspädagogische Angebote im Museum Viernheim“.

Gisela Wittemann sowie ihre Mitarbeiterin Marion Froschauer würden sich freuen, möglichst viele interessierte Bürgerinnen und Bürger von 10 – 12.00 Uhr begrüßen zu können.

Das Museum Viernheim kann dank seiner Neukonzeption seine Kursangebote um stadtgeschichtliche Themen unschwer erweitern. Neben den bewährten Schwerpunkten Handwerk und Naturkunde finden sich nun Zeitreisen und Epochen, deren Erkundung für Grundschulen (bis zum Teil 7./8. Klasse) angeboten werden. „Ziel ist es, Geschichte als lebendigen und didaktischen Prozess zu gestalten. Mit Werkstätten, einem naturkundlichen Lehrpfad und Ausstellungsräumen bietet das Museumsgelände hierzu vielfältige Möglichkeiten.
Der Infostand bietet beste Gelegenheit, sich um museumspädagogische Projekte wie Apfelsaft keltern, Brot backen, Streifzüge durch die Geschichte, archäologische Funde und andere Highlights im Einzelnen zu informieren.
Entsprechendes Infomaterial liegt aus – auch über die anderen im Jahre 2014 vorgesehenen Museumsveranstaltungen wie Familiennachmittag, Projekt „Stolpersteine“ und Auswanderer mit Viernheimer Wurzeln.