Die Mannschaft des TSV Amicitia holte im ersten Spiel ein Unentschieden. Foto: vn

Die Mannschaft des TSV Amicitia holte im ersten Spiel ein Unentschieden.
Foto: vn

Schon am Freitag hatten sich zahlreich Fans eingefunden. Foto: vn

Schon am Freitag hatten sich zahlreich Fans eingefunden.
Foto: vn

Foto: vn

Foto: vn

Viernheim (vn) – An diesem Wochenende feiert der Helmut-Osada-Cup Jubiläum. Bereits zum 20. Mal startete er am Freitag, 11. August 2017. Diesmal in der Waldsporthalle, da die Rudolf-Harbig-Halle derzeit wegen Renovierungsarbeiten nicht zur Verfügung steht. Auch wenn es draußen wegen dem Dauerregen eher ruhiger zuging, gab es in der Halle schon einen Vorgeschmack auf die kommende Handballsaison.

Acht Mannschaften aus Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz treten am Wochenende gegeneinander an. Den teilnehmenden Mannschaften bietet der Helmut-Osada-Cup die beste Möglichkeit den aktuellen Leistungsstand unter idealen Wettkampfbedingungen zu testen.

Schon am Freitag hatten sich zahlreiche Fans eingefunden, die ihre Mannschaft anfeuerten und mit Spannung die drei ersten Spiele verfolgten. Gespielt wird zunächst in zwei Vierergruppen im Modus „Jeder gegen Jeden“. Die Spielzeit beträgt hierbei 2 × 25 Minuten. Bei den beiden Endspielen jeweils 2 x 30 Minuten. Die jeweiligen Gruppenzweiten bestreiten das Spiel um Platz 3 und die Gruppenersten kämpfen um den Sieg.

Am Freitag standen drei Spiel auf dem Programm. Im ersten Spiel siegte der TSV Birkenau gegen den TV Friedrichsfeld mit  32:16. Im zweiten Spiel spielte die SG Saulheim gegen die HSG Worms. Das Spiel konnte die HSG Worms mit 30:29 gewinnen. Im letzten Freitagsspiel trafen der TSV Amicitia Viernheim und die SG Heddesheim aufeinander. Das Spiel endete 20:20.

Weiter geht es für den TSV Amicitia Viernheim am Samstag, 19.00 bis 20.00 Uhr gegen die HSG Worms und am Sonntag, 15.30 bis 16.30 Uhr gegen die SG Saulheim. Die Finalspiele finden am Sonntag statt. Das Spiel um den dritten Platz startet um 17.00 Uhr, während das Finale um 18.30 Uhr beginnt.

Neben den Spielen ist natürlich ist auch wieder für Essen und Trinken gesorgt. Der Handballer-Biergarten ist diesmal vor der Waldsporthalle, mit großzügiger Unterstützung der Eichbaum-Brauerei. Die Bruzzelkisch der Freiwilligen Feuerwehr Viernheim wurde der Handballabteilung zur Verfügung gestellt und die mobile Bar mit leckeren Cocktails, von Wolfgang Klee ist ebenfalls im Einsatz. Über 100 Helfer aus der Abteilung Handball werden während den drei Turniertagen für einen reibungslosen Ablauf sorgen.

Spielplan Helmut-Osada-Cup 2017