TSV Amicitia – TSG Plankstadt 29:27 (15:12)

Gunst und Hubert bereiten einen Spielzug vor. Foto: Michael Koch

Gunst und Hubert bereiten einen Spielzug vor.
Foto: Michael Koch

Viernheim (gv) – Die Viernheimer Handball sind wieder in der Erfolgsspur zurück, aber irgendwie scheint beim Tabellenführer der Badenliga die Anspannung und Konzentration, nach den begeisternden Auftritten der letzten Monate mit der frühzeitig gesicherten Meisterschaft, dennoch etwas verloren gegangen zu sein.

Den auch im Spiel zwei nach der frühzeitig gesicherten Meisterschaft, tut sich der Ligaprimus gegen die um den Ligaverbleib heftig kämpfenden Plankstadter-Wölfen schwerer als erwartet.

Vielleicht liegt es aber auch daran, das der Mannschaft nach der unglaublichen Siegesserie,  fünf Spieltage vor dem Saisonende einfach ein paar „Körner“ fehlen, um mit letzter Konzentration die gewohnte Leistung über ein komplettes Spiel abrufen zu können, zumal nun schon seit einigen Wochen mit Marcel König, Marvin Wachter,und  Dominik Seib, wichtige Alternativen wegen Verletzung oder Krankheit fehlen.

Nach den 0:1 Rückstand übernehmen die Hausherren mit ihren gewohnt variablen Angriffsspiel schnell das Kommando ,und halten die um jeden Zentimeter Boden kämpfenden Gäste auf Abstand. Aber Nachlässigkeiten in der Abwehrarbeit, verhindern trotz guter Torhüterleistungen, das sich Viernheim schon bis zur Pause entscheidend absetzten kann.

Nach den Seitenwechsel erarbeitete sich Viernheim vor allem durch Hubert, Knierim, Gunst und Reisig ein beruhigendes Fünf-Tore-Polster, um dieses anschließend bis zum Ende verwalten zu wollen.

Da zusätzlich,wie schon eine Woche zuvor in Hardheim, die Hausherren  einige Großcancen ungenutzt lassen, können die nie aufsteckenden „Wölfe“ mit großen Kampfgeist den Rückstand verkürzen, aber  mehr lassen die routinierten Hausherren am Samstag einfach nicht zu, und erzielen damit im 21 Spiel den 20 Sieg.

Viernheim: Patrick Koch, Dennis Hoffmann, Philipp Bernhardt, Max Hornstein, Kevin Welte, Andre Kuhn, Philipp Gunst (7), Robin Helbig, Sebastian Knierim (5), Florian Mäffert, Simon Reisig (9), Holger Hubert (7), Marcel Koch (1), Leon Schaal.

Zur Tabelle