Die Taekwondoprüflinge mit Prüfer. Foto: Abteilung Kampfsport des TV 1893

Die Taekwondoprüflinge mit Prüfer.
Foto: Abteilung Kampfsport des TV 1893

Die Hapkidoprüflinge. Foto: Abteilung Kampfsport des TV 1893

Die Hapkidoprüflinge.
Foto: Abteilung Kampfsport des TV 1893

Viernheim (Rainer Kullmann) – Zum Jahresausklang haben sich die Sportler der Abteilung Kampfsport des TV 1893 Viernheim nochmals zwei Gürtelprüfungen unterzogen

Aus dem Bereich Taekwondo traten sieben Athleten zur Prüfung an. Drei Sportler unterzogen sich erstmals einer Prüfung, zwei weitere sind jetzt nur noch zwei Schritte vom Meister-Grad entfernt. Demzufolge dauerte die Prüfung auch weit über zwei Stunden, da speziell die hohen Gurtgrade etliches zu zeigen hatten, sei es umfangreiche Selbstverteidigung gegen unbewaffnete und bewaffnete Angriffe, seien es mehrere Bruchtests oder aber auch mehrere Vollkontaktkämpfe.

Letztendlich zahlte sich die vom Prüfer gelobte sehr gute Vorbereitung durch die Trainer aus und es erhielten alle Sportler eine neue Graduierung wie folgt: Anita Grigorev (weiß-gelb, 9. Kup), Alexander Grigorev (weiß-gelb, 9. Kup), Frederik Seyffer (weiß-gelb, 9. Kup), Simon Franke (grün, 6. Kup), Kimberley Strahl (blau, 4. Kup), Ludwig Gräff (rot, 2. Kup), Sven Schlothauer (rot, 2. Kup).

Aus dem Bereich Hapkido unterzogen sich vier Athleten einer Gürtelprüfung und mussten auf Zuruf bis zu 150 verschiedene Selbstverteidigungstechniken vorzeigen sowie sich im abgesprochenen und im Freikampf behaupten können. Auch hier zahlte sich die intensive Vorbereitung aus; keiner der Sportler fiel bei der Prüfung durch. Frederik Seyffer hat nunmehr den 9. Kup (gelb), Dirk Franke den 9. Kup (gelb), Frédéric Pain den 8. Kup (orange) und Jendrik Neise den 7. Kup (grün).

Bereits Ende Oktober hat Georg Neise in Stuttgart die Prüfung zum 1. Dan (schwarz) in Hapkido bestanden.