Foto: „Good Old Boys“

Foto: „Good Old Boys“

Viernheim (tl) – Am Samstag, den 19. August 2017 ab 20.00 Uhr ist wieder Live-Musik in der Kultkneipe „Deutsches Haus“ angesagt. Zum zweiten Mal nach 2015 gastieren die „Good Old Boys“ in der Scheuer vom „Deitsche“.

Die „Good Old Boys“ (GOB) haben sich aus einer Gitarrengruppe entwickelt, die sich vor 6 Jahren in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen zum „Klampfen“ getroffen hat. Nach der ersten Live-Erfahrung bei der Vogelpark-Session 2014 hat das Projekt an Fahrt aufgenommen. Die Proben wurden auf wöchentlich umgestellt und nach der zwischenzeitlichen Probemöglichkeit im Keller von „Dalle Harry“ hat „Viernheims älteste Newcomer-Band“ seit Anfang 2016 einen eigenen Proberaum. Mit der Zeit wurde das Equipment ergänzt und es kamen neue Instrumente, wie Schlagzeug, Keyboard, Ukulele und Banjo hinzu.

Das Repertoire der GOB hat keine klare Stilrichtung, die Jungs bzw. eigentlich „älteren Herren“ spielen, was ihnen Spaß macht. Daher umfassen die Sets Lieder verschiedener Stilrichtungen, wie Blues-, Rock- und auch Swing sowie Songs der Blues Brothers. Freunde des deutschen Schlagers werden im “Deitsche” aber auch nicht zu kurz kommen.

Der Spaß am gemeinsamen „Musik machen“ steht bei alledem immer im Vordergrund und das soll natürlich auch am 19. August im „Deutschen Haus“ der Fall sein.

Die GOB sind: Holger Helfrich „Hoschek“ (Gesang, Bass), Stefan Thomas (Schlagzeug, Gesang), Patrick Elling (Gesang, Gitarre, Ukulele), Stefan Reinhard (Gitarre) und Thomas Lantz (Gitarre, Banjo, Keyboard, Gesang).