Die Pfarrgruppe St. Himi sucht Fahrräder für die Asylbewerber

fahrrad

Jedes noch funktionsfähige Fahrrad ist willkommen.
Foto: Himi

Über 100 Menschen auf der Flucht leben seit wenigen Tagen im Heinrich-Lantz-Ring und in der Bunsenstraße. Sie dürfen nicht arbeiten und haben auch keine Gemeinschaftsräume in denen sie sich aufhalten können. Daher wären Räder sehr hilfreich, damit sie in Viernheim und Umgebung mobil sind. Wer ein gebrauchtes, funktionstüchtiges Rad abzugeben hat kann das bis Ende Februar im Radhaus Viernheim in der Rathausstraße 56 tun. Andreas Hofmann wird mit seinem Team die Räder fahrtüchtig machen und anschließend werden sie unseren Neubürgern übergeben. Wir würden uns freuen wenn viele Viernheimer sich an dieser Solidaritätsaktion beteiligen.