Die Schillerschüler reinigten das Gebiet rund um den Bonanza-Spielplatz. Foto: vn

Die Schillerschüler reinigten das Gebiet rund um den Bonanza-Spielplatz.
Foto: vn

Die 6. Klassen der AvH waren rund um ihre Schule im Einsatz gegen den Dreck. Foto: vn

Die 6. Klassen der AvH waren rund um ihre Schule im Einsatz gegen den Dreck.
Foto: vn

Viernheim (vn) – Rund 400 Schüler der Schillerschule und Alexander-von-Humboldt-Schule unterstützten am Freitag, 17. März 2017 die Wald- und Flurputzaktion. Im Vorfeld des Hauptaktionstages haben dann fast 800 Schüler die Viernheimer Gemarkung von Abfällen befreit.

Die rund 230 Schüler der Schillerschule (9 Klassen) säuberten mit ihren Lehrkräften die Waldflächen um den Bonanza-Spielplatz, Feldgemarkung Nordweststadt und die Feldwege in diesem Bereich. Mit Müllsäcken, Zangen, Eimern bewaffnet füllten die Schüler fleißig die Müllsäcke und stellten sie an den Wegrand, wo sie abgeholt wurden. Zuvor erfolgte die Einweisung, in welchem Gebiet die Müllsammelaktion stattfinden soll, durch Wolfgang Hofmann (Müllabfuhrunternehmen) und Werner Knapp (Bauverwaltungs- und Liegenschaftsamt).

Bei der Alexander-von-Humboldt-Schule räumten die 6. Klassen mit rund 160 Schülern den Bereich rund um die Schule auf. Unter der Leitung von Lehrer Lutz Ackermann wurde in der 5. und 6. Stunde das gesamte Schulgelände durchkämmt und vom Dreck befreit. Da das weitläufige Schulgelände nicht eingezäunt ist, galt es neben dem „normalen“ Dreck auch einige Hundehaufen bzw. gefüllte Hunde-Kottüten einzusammeln. Schnell waren die blauen Müllsäcke voll und wurden zur Abholung durch Wolfgang Hofmann und Werner Knapp bereitgestellt.

Am Samstag, 19. März 2017 findet der Hauptaktionstag statt. Dann werden rund 160 freiwillige Helfer beim Frühjahrsputz in Einsatz sein. Das Team von KOMPASS-Mitglied und „Schlemmernest“-Wirt Nader Zengi erwartet alle Teilnehmer nach getaner Arbeit zu einer leckeren Stärkung. Auf vielfachen Wunsch gibt es wieder Chili con Carne.

Schillerschüler

Alexander-von-Humboldt-Schule