Fahrradhinterräder, Schnapsflaschen, eine Autobatterie und jede Menge anderen Dreck aufgesammelt

Die Einweisung fand unter dem Dach der Feierabendhalle statt. Foto: vn

Die Einweisung fand unter dem Dach der Feierabendhalle statt.
Foto: vn

Für die Helfer gab es nach getaner Arbeit Chili con carne. Foto: vn

Für die Helfer gab es nach getaner Arbeit Chili con carne.
Foto: vn

Foto: vn

Foto: vn

Viernheim (vn) – Am Samstag, 18. März 2017 stand der Hauptaktionstag der Wald- und Flurputzaktion auf dem Programm. Im Vorfeld hatten sich schon rund 800 Schüler beteiligt und bei schönem Wetter an verschiedenen Stellen von Viernheim jede Menge Abfall aufgesammelt.

Am Samstagmorgen trat dann das ein, was die Organisatoren befürchtet hatten. Es regnete in Strömen und so fand die Begrüßung beim Treffpunkt unter dem Dach der Feierabendhalle statt. Trotzdem hatten sich mehr als 100 Freiwillige eingefunden, um die Viernheimer Gemarkung von Dreck und Unrat zu befreien.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Bürgermeister Baaß, der allen freiwilligen Helfern der Frühjahrsputzaktion dankte, erfolgte die Einweisung, in welchem Gebiet die Müllsammelaktion stattfinden soll durch Wolfgang Hofmann (Müllabfuhrunternehmen) und Werner Knapp (Bauverwaltungs- und Liegenschaftsamt). Diese nahmen die Zuordnung der einzelnen Gruppen zu den Bereichsleitern vor und gaben allgemeine Sicherheitshinweise. Dann machten sich die Helfer auf den Weg in ihr jeweiliges Sammelgebiet.

Dort wurde wieder fleißig gesammelt und so konnten 7 Pick-Up-Ladungen voll mit Abfall abgefahren werden. „Es ist jedes Jahr aufs Neue erstaunlich, wieviel Müll bei der Wald- und Flurputzaktion von den fleißigen Helfern und Helferinnen zusammengetragen wird.“ Die Highlights der Fundsachen war in diesem Jahr rund 20 Fahrrad-Hinterreifen und eine Tüte Medikamente die gefunden wurden. Daneben wurden eine Autobatterie, jede Menge Flaschen, Coffee-to-go-Becher, Plastikmüll und vieles andere mehr eingesammelt.

„Die Aktion war trotz des Regens ein voller Erfolg, die Teams haben toll gearbeitet und so konnte ein großes Gebiet der Viernheimer Gemarkung gereinigt werden. Wir Organisatoren sind super zufrieden“, so Wolfgang Hofmann.

Nach getaner Arbeit hatte das Team von KOMPASS und „Schlemmernest“-Wirt Nader Zengi alle Teilnehmer unter das Dach bzw. Terrasse des Restaurants „Schlemmernest“ zu einer leckeren Stärkung eingeladen. Es gab Chili con carne. Dort wurde der erfolgreiche Arbeitstag dann gemeinsam ausklingen gelassen.

Teilnehmer am Hauptaktionstag: THW-Jugend, Integrationsbüro St.HiMi Helping Hands, Pfadfinder, ADFC, Englischer Club, Bund der Vertriebenen, Johanniter-Jugend, IG-Laufen, BUND, Jugendfeuerwehr, Abt. Leichtathletik des TSV Amicitia Viernheim und Einzelpersonen.