Es warteten drei Strecken mit drei verschiedenen Distanzen auf die Läufer. Foto: vn

Es warteten drei Strecken mit drei verschiedenen Distanzen auf die Läufer.
Foto: vn

Viernheim (vn) – Ein Programmpunkt des Familiensportages ist der Viernheimer Volkslauf für und mit der Lebenshilfe. Bis 2012 hatte die Interessengemeinschaft der Langstreckenläufer (IGL), unter der Führung von Alice Martin und ihrem engagierten Team, den Viernheimer Wohltätigkeitslauf durchgeführt, diese einzigartige Veranstaltung war 22 Jahre ein „Highlight“ im Viernheimer Veranstaltungskalender. Wobei die jeweiligen Erlöse ausnahmslos der Lebenshilfe zur Verfügung gestellt wurden. Der Nachfolger ist nun der Viernheimer Volkslauf der von der IGL organisiert wird.

Auch am Sonntag, 3. September 2017 hatte der Viernheimer Volkslauf wieder eine gute Beteiligung. Es warteten drei Strecken mit drei verschiedenen Distanzen von 3,6, 5 und 10 Kilometern für einen guten Zweck auf die Läuferinnen, Läufer und Walker. Mit dabei waren auch wieder Mitglieder der Lebenshilfe.

Ehrensache, dass sich unsere Sportgruppe und viele weitere Mitglieder auch am diesjährigen Volkslauf sportlich beteiligen. „IGL Viernheim und Lebenshilfe ein Verbindung die mehr als 25 Jahre besteht und in dieser Form seinesgleichen sucht“, so Robert Miltner, Vorsitzender der Lebenshilfe Viernheim.

Anstelle eines Startgeldes wurde um eine Spende für die Lebenshilfe gebeten. Diese und der Erlös des IGL-Kuchenverkaufs im Cateringbereich vor und in der Grillhütte geht wie im vergangenen Jahr an die Lebenshilfe Viernheim.