Die notwendigen Hinweisschilder werden zurzeit montiert

Foto: vn

Foto: vn

Viernheim (sid) – Für die komplette Nibelungen- / Wormser Straße – Viernheims Prachtallee – gilt ab dieser Woche Tempo 30. Die notwendigen Hinweisschilder werden zurzeit montiert. Alle Verkehrsteilnehmer werden um Beachtung der neuen Regelung gebeten. Das Ordnungsamt wird verstärkt Geschwindigkeitsmessungen durchführen. Für diese Regelung hat sich Erster Stadtrat Jens Bolze nach einer intensiven Unterredung mit betroffenen Anwohnern zusammen mit Verkehrsplaner Carsten Miller und Martin Bosold vom Ordnungsamt entschieden.

Hintergrund sind massive Lärmbelästigungen und Sicherheitsaspekte, insbesondere für die Schüler der Nibelungenschule und Kindergartenkinder von St. Michael. „Wir werden eine Tempo-30-Regelung für die gesamte Nibelungen- / Wormser Straße einführen – angefangen vom Kreuzungsbereich Lorscher- bis Kreuzstraße. Und dies in beiden Richtungen. Ich habe volles Verständnis für die betroffenen Anlieger, die über hohen Straßenlärm sowohl tagsüber als auch in den frühen Morgenstunden klagen. Viele Autofahrer, aber auch LKW-Fahrer, Motorradfahrer und Mopedfahrer, ignorieren trotz Geschwindigkeitsmessungen die vorgeschriebenen Höchstgeschwindigkeiten und rasen über die gut ausgebauten Straßen. Manche veranstalten nachts sogar regelrechte Autorennen. Kein Wunder, dass die Anwohner über einen „Höllenlärm“ klagen. Insbesondere vor und nach der Umgehungsstraße-West (Kreisel) wird kräftig Gas gegeben“, beschreibt Erster Stadtrat Bolze die momentane Situation.

Zu einem verstärkten Verkehrsaufkommen tragen auch LKWs bei. Die Brummi-Fahrer wählen zunehmend die Abkürzung von Mannheim Richtung Hüttenfeld/Heppenheim und umgekehrt über die Nibelungen-/Wormser Straße.

Ob ein generelles Nachtfahrverbot für LKW ab 22.00 bis 6.00 Uhr – analog der Friedrich-Ebert-Straße – verhängt wird, ist noch offen. Hierüber muss die verwaltungsinterne Verkehrs-AG (Polizei, Ordnungsamt, Verkehrsplaner) erst noch beraten.

Zur Information

Für die Nibelungen- / Wormser Straße galten bisher unterschiedliche Tempo-Regelungen: im direkten Umfeld der Nibelungenschule / Kindergarten Tempo 30, ansonsten Tempo 50.

Die vorgesehene Vereinheitlichung des Tempolimits auf 30 km/h auf der Gesamtstrecke sorgt letztlich auch für mehr Klarheit, macht einen dauernden Wechsel der Fahrgeschwindigkeit überflüssig, heißt es in einer Pressemitteilung der städtischen Presse- und Informationsstelle.