Besucher meist mit Schirmen „bewaffnet“ in der Innenstadt unterwegs

Unter den Regenschirmen gingen die Besucher der City auf Shoppingtour. Foto: vn

Unter den Regenschirmen gingen die Besucher der City auf Shoppingtour.
Foto: vn

 Sänger Claus Eisenmann zeigte seine Sangeskünste im Küchenstudio „Küchen mit Biss“. Foto: vn

Sänger Claus Eisenmann zeigte seine Sangeskünste im Küchenstudio „Küchen mit Biss“.
Foto: vn

„Musik-Urgestein“ Walter „Kippe“ Helbig mit Roland Joubert an der Gitarre und Matthias Karb am Keybord waren im Radhaus Viernheim zu Gast. Foto: vn

„Musik-Urgestein“ Walter „Kippe“ Helbig mit Roland Joubert an der Gitarre und Matthias Karb am Keybord waren im Radhaus Viernheim zu Gast.
Foto: vn

Viernheim (vn) – Knallerpreise, Kerwetee, Live-Musik und andere Überraschungen wurden am Sonntag, 12. November 2017 in Viernheimer City angeboten. Doch mit dem Dauerregen hatte keiner gerechnet. Als um 13.00 Uhr die Geschäfte in der Innenstadt öffneten, „regnete es Bindfäden“ und es sah so aus, als ob kein Ende in Sicht wäre. Dementsprechend gering war zunächst der Zuspruch in der City. Als es gegen Nachmittag zu regnen aufhörte, kam etwas mehr Leben in der Innenstadt auf.

Die Besucher nutzten dann meist die Gelegenheit um auf Shoppingtour zu gehen und sich danach mit der ganzen Familie einen Kerwebummel zu gönnen – mit allem was dazu gehört.

Live-Musik-Events gut besucht

Besondere Anziehungspunkte waren die Musik-Live-Events bei „Küchen mit Biss“ und im Radhaus Viernheim. Sänger Claus Eisenmann zeigte seine Sangeskünste im Küchenstudio „Küchen mit Biss“ und Mitarbeiter des Restaurants „Schlemmernest“ bereiteten feinste Leckereien für die Gäste zu. Hier war durchgehend gute Stimmung angesagt und so manche Küche wurde genauer begutachtet. Außerdem wurde um Spenden für den Viernheimer Hospizverein gebeten.

Auch beim Radhaus Viernheim in der Rathausstraße 56 war gute Laune angesagt. Hier gab es musikalische Unterhaltung vom Viernheimer „Musik-Urgestein“ Walter „Kippe“ Helbig mit Roland Joubert an der Gitarre und Matthias Karb am Keybord. Zahlreiche Musikfreunde waren vorbeigekommen um sich die Musik anzuhören. Auch die Viernheimer Vinothek war mit leckeren Weinen vertreten. Im Ladengeschäft waren Stehtische aufgebaut an denen man bei Getränken und kleine Snacks die Musik genießen konnte. Natürlich schauten sich die Besucher auch im Geschäft um und nahmen die Fahrräder genau unter die Lupe. Viele Auslaufmodelle und Einzelstücke waren extra reduziert.

Bei Artee wurde wie jedes Jahr der spezielle „Vernemer Kerwetee“ ausgeschenkt. Auch hier war einiges los. Die Kunden des beliebten Fachgeschäfts konnten sich mit den verschiedensten Teesorten eindecken und dabei auch gleich nach einem passenden Weihnachtsgeschenk Ausschau halten. Geschenkartikel, Weihnachtliche Dekorationen, Advents- und Weihnachtskarten und viele weitere Schnäppchen wurden genau begutachtet.

Bilder aus früheren Zeiten

Das Museum Viernheim und die Wirtschaftsförderung hatten zu einem Ausflug in frühere Tage unserer Heimatstadt eingeladen. Gezeigt wurden Gebäude, Straßenzüge, Ereignisse und Menschen, die das Bild Viernheims ehemals prägten. Präsentiert wurden die besten Aufnahmen der schon legendären Peepshowreihe, diesmal allerdings auf einem Flachbildschirm, der im Schaufenster des Kunsthauses stand.